Nach Reifenwechsel: Absenkautomatik Fahrerseite spinnt

  • Hallo zusammen

    Ich habe heute neue Vorderreifen (Hinterreifen noch unterwegs) montieren lassen, direkt anschliessend hat der Absenkautomatismus der Scheibe (Fahrerseite) nicht mehr korrekt funktioniert. ~:-|

    Üblicherweise geht die Scheibe ja ein paar cm runter, wenn man den Türöffner Hebel von innen betätigt und die Scheibe bleibt dann in der Position bis die Türe wieder geschlossen wird, dann geht sie die paar cm wieder hoch, um komplett in die Dichtungsfugen zu fahren.

    Seit dem Reifenwechsel passiert folgendes:

    Fenster geht ganz normal etwas runter, wenn derTürhebel von innen gezogen wird. Jetzt aber: es geht sofort wieder hoch, sobald man den Türhebel los lässt - auch wenn die Türe schon aufgemacht worden ist. Konsequenz: Türe kann nicht geschlossen werden, weil die Scheibe dann gegen das Auto knallt :-(.

    Was könnte das sein? Ist da beim Reifenwechsel irgendein Sensor beschädigt worden? Kennt/hatte jemand ähnliche Phänomene?

    Bereits versucht:
    - ohne Batterie abklemmen: Fenster ganz hoch + 5 Sek. drauf bleiben
    - mit Batterie abklemmen für 1 Minute: Fenster ganz hoch + 5 Sek. drauf bleiben

    Sachdienliche Hinweise sind sehr willkommen :hilferuf:^^

  • Update: Batterie abhängen hat nichts gebracht. Sobald man den Türhebel los lässt (nicht mehr zieht), spickt die Scheibe sofort hoch.
    Die Funktion an sich ist also in Ordnung, nur wird sie durch die falsche Aktion ausgelöst (Türhebel los lassen statt wenn Türe zu ist).

    Inzwischen bin ich auf folgenden Post gestossen - wäre es möglich, dass das innere Schloss bzw. dieser Mikroschalter sich die Position "Tür zu" fix gemerkt und sich nun verabschiedet hat? Falls ja, welchen müsste ich da genau tauschen? ?(

    Video added - falls meine Beschreibung nicht verständlich sein sollte ;)

    PS: Sorry, hätte ich noch im 1. Post hinzufügen können - dachte aber der Edit Timeout sei schon durch

  • Ja könnte am Türschloss liegen.....
    Wenn nicht zu teuer, würde ich dieses tauschen.
    Oder dessen Microschalter, wenn es den im E-Fachgeschäft einzeln gibt.

  • Geht die Scheibe den halben cm runter wenn Du den Türgriff öffnest? Hat meiner ab und zu mal, das die Scheibe auch im offenen Zustand der Tür hoch geht. Wenn man dann den Türgriff (außen) zieht geht sie runter. Tür schließen und andrücken und meistens ist es dann wieder gut. Ich vermute auch einen Mikroschalter als defekt, weiß nur nicht welcher.

  • Üblicherweise geht die Scheibe ja ein paar cm runter, wenn man den Türöffner Hebel von innen betätigt

    Das passiert aber doch auch, wenn Du von außen öffnest? Der Vorgang ist doch der Selbe? k:scratch:

    "TU WAS DU WILLST" (Inschrift auf der Rückseite des Aurin)

    Dieser Beitrag wurde bereits 968 mal editiert, zuletzt von »Camarossa« (30.02.2022, 24:03)

    Aktuelle Pkw:
    911 Carrera Cabrio 3,2 (Gloria)

    944 II 2,5 (Doreen)

    968 Cabrio (Sandra)

    986S n. Fl. (Kate)

    986S v. Fl (Grace)

    928S (Bruce)

    Ford 20m P7b (Kurt), VW Fox (Fuchs), Audi TT (Annette), Maserati GT Spyder (Mariagracia), BMW E36 (Sepp), Mercedes R171 SLK 350 (Speedy), Ferrari F430 Spider (Ilaria), Lamborghini Gallardo LP560 Spyder (Chiara)

  • Nur der Ordnung halber: Das Problem hat nichts mit dem Reifenwechsel zu tun.

    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay

    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Ja, Reifenwechsel hat es wohl nur indirekt verursacht bzw. begünstigt, die eigentliche Ursache ist bestimmt das innere Türschloss oder ein Mikroschalter.

    @Camarossa
    Klar, das passiert auch, wenn man sie von aussen öffnet ;) . Ich habe jetzt einfach so beschrieben/formuliert. Nur muss ich jetzt immer bevor ich aussteige, die Scheibe noch 10-15cm manuell runter lassen, ansonsten kann ich die Tür von aussen ja gar nicht mehr schliessen, weil die Scheibe sonst in der Endposition ist. Und das runter gehen ist per se ja nicht das Problem - sie springt einfach wieder hoch, obwohl die Tür noch gar nicht geschlossen worden ist.

    @olawo
    Das von aussen ziehen versuche ich noch, wäre echt schön, wenn es wieder verschwinden würde :/

  • Also von aussen ist es genau dasselbe wie von innen:

    Solange ich am Türhebel ziehe bleibt die Scheibe unten. Ich kann die Tür also notdürftig von aussen schliessen. Mit der einen Hand Türhebel ziehen mit der anderen langsam schliessen bis die Tür zumindest halb eingerastet hat. Dann Hebel loslassen, Scheibe springt hoch, dann noch n Wumms an die Tür und sie ist richtig zu.

    Nach meinem Verständnis spricht das Verhalten für einen Defekt des Mikroschalters im inneren Türschloss :/

  • Ich kann die Tür also notdürftig von aussen schliessen. Mit der einen Hand Türhebel ziehen mit der anderen langsam schliessen bis die Tür zumindest halb eingerastet hat. Dann Hebel loslassen, Scheibe springt hoch, dann noch n Wumms an die Tür und sie ist richtig zu.

    Noch einfacher: Du drückst beim Schließen einfach oben gegen die Scheibe (nicht mit roher Gewalt!), dann rastet sie auch ein beim loslassen.
    Ich habe das beim SLK mal einige Monate so gemacht da die Scheibe zu weit nach oben fuhr (selbes Problem wie beim Boxster, dann liegt sie außen auf anstatt in die Nut zu rutschen).

    "TU WAS DU WILLST" (Inschrift auf der Rückseite des Aurin)

    Dieser Beitrag wurde bereits 968 mal editiert, zuletzt von »Camarossa« (30.02.2022, 24:03)

    Aktuelle Pkw:
    911 Carrera Cabrio 3,2 (Gloria)

    944 II 2,5 (Doreen)

    968 Cabrio (Sandra)

    986S n. Fl. (Kate)

    986S v. Fl (Grace)

    928S (Bruce)

    Ford 20m P7b (Kurt), VW Fox (Fuchs), Audi TT (Annette), Maserati GT Spyder (Mariagracia), BMW E36 (Sepp), Mercedes R171 SLK 350 (Speedy), Ferrari F430 Spider (Ilaria), Lamborghini Gallardo LP560 Spyder (Chiara)

  • Das ist meist ein defekter Microschalter im Türöffner. Dieser "meldet" dem Fenster "Tür wird geöffnet, bitte 1 cm runterfahren!" und "Tür ist wieder geschlossen, kannst wieder rauffahren!"

    Kostet um die 100 EUR, ist ambulant tauschbar.

    Gruß

    Michael