Anleitung: Wechsel der Bremsbeläge und ggf. Bremsscheiben am Boxter 981 s

  • Liebe Freunde des Heimwerkens am Boxster,


    ich habe gestern meine Bremsen am 981s gewechselt, also Beläge und Scheiben. Da ich hier noch keine schrittweise Anleitung für den Wechsel der Bremsen am 981 gefunden habe (bitte korrigiert mich), habe ich die Schritte einmal kurz zusammengefasst. An sich kein allzugroßer Aufwand. Nicht wundern über die vielen Schritte, ich habe es lieber kleinteilig beschrieben.


    Benötigtes Werkzeug:
    - Nuss 19mm zum Lösen der Radschrauben, langer Hebel
    - Innen-Hex FM-TX 55 (siehe Abb. IMG_2060.JPG) zum Lösen des Bremssattels
    - Nuss 10 mm zum Lösen des Halters der Verkabelung der Bremsschläuche, Verschleißanzeige und ABS-Sensor
    - Drehmomentschlüssel
    - 100% passgenaues Kreuzschlitz-Bit zum Lösen der Befstigungsschrauben Scheibe an Achse
    - mittelkörniges Schleifpapier, falls auch die Bremsscheiben gewechselt werden
    - Low-Jack Wagenheber (max 12 cm Bauhöhe)
    - Gummiunterlage zum Auflegen auf den Aufnahmepunkt beim Wagenheber
    - niedriger Bock zum Absichern


    Benötigte Teile:
    - Bremsscheiben
    - Bremsbeläge
    - neue Verschleißkontakte (die alten gehen beim Abnehmen vom alten Belag mit hoher Wahrscheinlichkeit kaputt)
    - Kupferpaste o.ä. für die Rückseite der Bremsbeläge (gegen Quietschen)
    - Kriechöl zum Lösen von Schrauben


    Dauer: Solange man zwischendurch kein fehlendes Werkzeug besorgen muss, ca. 45 Minuten je Rad
    Schwierigkeitsgrad: als Hobbymechaniker kommt man eigentlich nur an zwei Stellen ins Schwitzen :)



    Ok, los gehts:


    1. Wagen steht. Wenn die rechte Bremse gewechselt werden soll, Lenkung nach links einschlagen. Oder umgekehrt.


    2. Testen, ob die Radschrauben fest sitzen: Radschrauben ganz leicht lösen (max 1/4 Umdrehung).


    3. Boxster mit dem Wagenheber anheben, so dass das Rad den Boden noch berührt. Radschrauben weiter lösen (max 1/2 Umdrehung)


    4. Jetzt ganz anheben, so dass Rad frei dreht. Radschrauben lösen, Rad abnehmen.


    5. Boxster jetzt sicher aufbocken: Wagenheber und Bock zur Sicherheit (siehe Abb. IMG_2023.JPG), zusätzlich habe ich noch Bremsklötze unter die Räder gestellt.


    6. Die beiden Schrauben, die den Bremssattel halten, vorsichtig mit dem Innen-Hex lösen. Unbedingt darauf achten, dass das verwendete Werkzeug sauber sitzt und die Schraube nicht beschädigt. Ggf. lieber ein besseres Werkzeug bestellen und ein andermal weitermachen. Falls weiter: Die obere Schraube noch nicht ganz herausnehmen. Bremssattel verbleibt in seiner bisherigen Position.


    7. Unterlage bereitstellen, auf der sich der Bremssatteln dann ausruhen kann (siehe Abb. IMG_2027.JPG, sorry ich habe improvisiert)


    8. Wichtig! Schraube der Halterung der Verkabelung Bremsschläuche, Verschleißanzeige und ABS-Sensor lösen. Den Halter aushängen, um mehr Spiel zu haben (Abb. 2028 zeigt den bereits abgeschraubten und ausgehängten Halter).


    9. Wichtig! Jetzt die Verbindung des Kabels Verschleißanzeige lösen. Der Verschleißkontakt hat ein Kabel, welches aus dem Sattel herausführt. Das Plastikteil an der Verbindungsstelle ist über die Gegenstelle gesteckt, d.h. die Verbindung zum Verschleißkontakt kann mit einem breiten Schraubenzieher abgedrückt werden. Siehe Abb. IMG_2042.JPG, Verbindung ist links unten im Bild zu sehen, habe leider kein besseres Foto gemacht.


    10. Nun die zweite Schraube beim Bremssattel entfernen. Die Bremsbacken müssen nun zurückgedrückt werden, um die Bremse von der Bremsscheibe abziehen zu können. Das geht am einfachsten, in dem man seitlich auf den Bremssattel drückt, um mehr Spiel zwischen den beiden Bremsbelägen und der Scheibe zu bekommen. Dann kann man die gesamte Bremse abziehen.


    11. Jetzt die alten Bremsbeläge herausnehmen, sie sind nur auf die Führungen augesteckt. Beim inneren Belag den Verschleißfühler abnehmen oder Kabel durchschneiden.


    12. Wenn die Bremsscheiben auch noch gewechselt werden sollen: jetzt die beiden Kreuszschrauben (siehe Abb. IMG_2024.JPG), mit denen die Bremsscheibe auf der Achse fixiert ist, vorsichtig lösen. An der Scheibe muss ggf. etwas gerüttelt werden, bis sie sich löst.


    13. Wenn die Bremsscheiben gewechselt werden: Auflagefläche Scheibe auf Achse mit dem Schleifpapier vorsichtig reinigen. Dann neue Scheiben auflegen und mit den beiden Schrauben befestigen.


    14. Die Kolben der Bremsanlage auf Undichtigkeit prüfen, dann vorsichtig mit der Hand ganz zurückdrücken (die neuen Beläge sind ja wieder dick). Dabei den Flüssigkeitsstand der Bremsflüssigkeit im Vorratsbehälter im Auge behalten. Dieser sitzt beim 981 vorne obehalb vom Kofferraum, einfach die große Kunststoffabdeckung abnehmen.


    15. Neue Beläge vorbereiten: D.h. auf Rückseite Kupferpaste o.ä. auftragen, Schutzblech aufstecken. Verschleißanzeige auf inneren Belag einstecken - bei mir kam die dickere Seite des Verschleißkontakts auf die Seite der Bremsscheibe, also die Innenseite. Beläge wieder einsetzen.


    16. Halter Verkabelung wieder in ursprüngliche Position bringen, noch nicht verschrauben.


    17. Bremse wieder auf die Scheibe stecken, mit den beiden Schrauben befestigen. Halter Verkabelung verschrauben.


    18. Alle Schrauben noch einmal prüfen. Bremspedal betätigen. Noch einmal alles prüfen.


    19. Rad wieder befestigen.


    20. Well done! Nächstes Rad


    Ab 2018: Cayenne Diesel EZ 2016, Sitzbelüftung, Panorama, LED, PDLS plus

    Bis 2018: Boxster S 981, Schaltgetriebe, Navi, Sitzbelüftung, Klima manuell, 20-Zoll-Classic

    Edited once, last by kimi73 ().

  • Tolle Anleitung :t: .


    Du hättest aber neue Bremssattelschrauben verwenden sollen. Das sind glaube ich Dehnschrauben. Porsche schreibt vor, dass diese auszutauschen sind. Für Vorder- und Hinterachse zahlt man etwas mehr als 40 Euro.

  • Oh, das werde ich mal nachforschen und die Anleitung ggf. anpassen. Die Schrauben sind ja schnell ausgetauscht. Danke für den Hinweis.

    Ab 2018: Cayenne Diesel EZ 2016, Sitzbelüftung, Panorama, LED, PDLS plus

    Bis 2018: Boxster S 981, Schaltgetriebe, Navi, Sitzbelüftung, Klima manuell, 20-Zoll-Classic


  • Dauer: Solange man zwischendurch kein fehlendes Werkzeug besorgen muss, ca. 45 Minuten je Rad
    Schwierigkeitsgrad: als Hobbymechaniker kommt man eigentlich nur an zwei Stellen ins Schwitzen :)


    Danke für die Anleitung und Bilder. Letzte Woche hat unser Neffe, der ein guter Schrauber ist aber nie Zeit hat (incl. KFZ Meisterausbildung und langjähriger Einsatz bei Erprobungsfahrten eines grossen deutschen Autoherstellers rund um die Welt) bei unserem Audi Cabrio einmal rundrum alle Scheiben und Beläge gewechselt. Dauer 2 Stunden, ich war begeistert, habe eher mit einer Stunde pro Rad gerechnet und ich war eigentlich nur im Weg gestanden und habe die Radkästen und Fahrwerkteile geputzt (Auto war auf der Bühne, herrlich, wie schön man da putzen kann). Was mich überrascht hat, er hat mit Kupferpaste gearbeitet, dachte, das macht man nicht mehr und er hat ebenso wie Du keine neuen Schrauben benutzt, obwohl der Onkel gesagt hat, er solle beim Teileeinkauf nicht sparen. Geschwitzt haben wir aber trotzdem, es war einer der heissesten Tage des Jahres. :-)

  • Servus Kimi,
    danke für die super Anleitung. Ende der Saison ist der Belagwechsel bei mir auch fällig.
    Was hast Du denn für Belege verbaut?
    Orignal oder ATE oder...?



    VG
    Oliver

    Boxster S 981.1 PDK, triple-schwarz, Sportsitze Plus, Sitzheizung, Tempostat, Klimaautomatik, PCM/Navigationsmodul, SPP, SAGA, SFW (-20 mm), SPC, Servolenkung Plus, 20-Zoll Carrera S Rad, Ur-Windschott P-Logo, Bi-Xenon-PDLS,ParkAssistent, SDL

  • Oh, das werde ich mal nachforschen und die Anleitung ggf. anpassen. Die Schrauben sind ja schnell ausgetauscht. Danke für den Hinweis.

    laut Porsche WSM sollen die Bremssattelbefestigung Schrauben erneuert werden Anziehmoment 85Nm.
    Die 2 Kreuzschlitzschrauben M6 für die Bremsscheiben Befestigung Anziehmoment 10Nm
    Porsche verwendet zur Zeit die Beläge der Firmen Jurid und Textar

    Gruß
    Peter


    Boxster S 981 PDK, 20" S Rad, PASM, PTV, Sp. Chrono, SAGA usw.
    MEMBER OF PORSCHE FREUNDE SAUERLAND
    MEMBER OF PFF-BOXSTER 981 TREFFEN 2015, 2016, 2018
    ORGANIZER OF 05.PFF-BOXSTER 981 TREFFEN 2017 IM SAUERLAND

    Edited once, last by Pelo ().

  • Bitte in der Überschrift zu "Boxster" korrigieren. Ansonsten top! Danke! :thumbup:

    "Ist halt so." (Walter Röhrl)