Anzeige wegen angeblichem überhöhtem Tempo von unbekannt...

  • Die Geschwindigkeit könnte nachgewiesen werden wenn die Fahrt über einen ausreichend langen Weg gefilmt wurde. Ob sich die Polizei die Arbeit macht ist eine andere Frage.


    Damit hier nicht viele einen Herzinfarkt bekommen löse ich hier mal auf...

    Wenn dann bekommen Anwohner oder Passanten einen Herzinfarkt. Wobei das sehr selten ist. Zigfach und eindeutig bewiesen sind jedoch die allgemeinen Auswirkungen von starken Lärmbelästigungen auf die Gesundheit von Leib und Seele.

    Auch kenne ich selbst viele Leute die in besonders betroffenen Gegenden wohnen. Die Auswirkungen des in den letzten 10 Jahren stark angestiegenen Lärms von Autos und Motorrädern mit entsprechender Auspuffanlage und Fahrern sind verschieden, aber bei jedem vorhanden. Keiner findet das auf Dauer toll. Und das denken ja einige Fahrer, dass man ihren Krach genauso toll findet wie sie selbst.

    Selbst ausgewiesene Motorsport-Freunde leiden und haben die Nase voll. Beispielsweise die Bewohner von Münster - Mickhausen, welche bei den fast jedes Jahr stattfindenden Bergrenn-Meisterschaften ihre Garagen und Scheuen räumen, um diese kostenfrei als Fahrerlager zur Verfühung zu stellen. Ebenso stellen die Dorfbewohner Werkstätten, Strom, Licht, Wasser, Schlaf- und Kochgelegenheiten zur Verfügung. Die Bewohner finanzieren und tragen das Bergrennen mit und sind alles andere als Motorsport-Feinde. Einige sind selbst Motorsportler.

    Inzwischen ertragen es aber viele nicht mehr, dass viele Motorrad und Autofahrer die Straßen um den Ort, insb. die "Rennstrecke" heimsuchen und unglaublichen Krach machen.

  • Zigfach und eindeutig bewiesen sind jedoch die allgemeinen Auswirkungen von starken Lärmbelästigungen auf die Gesundheit von Leib und Seele.

    Du wirst es einfach übertrieben haben, daher sei froh das die nur die Polizei gerufen haben


    ... Wenn das hier so weiter geht bekomme ich heute sogar noch Morddrohungen... :augenreib:


    Grüße Sascha

  • 22 Postings und nur eines (!) zum Thema. :-]

    vergiss es , Geschwindigkeit kann dir kein Mensch nachweisen ist erledigt


    Nett, dass Ihr Euch um political correctess bemüht, aber das bashing hier hat was von Verkehrserziehung, wie es die Linksspurschleicher auch machen.

    Ich würde mir anwaltlichen Rat einholen. Warum? Weil Du Dich am Telefon schon "eingelassen" hast, wie es im Juristendeutsch heißt: Dem Polizisten hast Du am Telefon gesagt, Du seist da mit 50 durch. Das Gegenteil kann Dir keiner beweisen, aber dass Du da überhaupt durch gefahren bist, hast Du ja bereits der Polizei am Telefon zugegeben. Ich weiß nicht, ob das für eine Anzeige wegen Lärmbelästigung reicht oder für eine zwangsweise Vorführung beim TÜV, aber Ärger steht ins Haus, also: Anwalt fragen.

    Und für die Zukunft: am Telefon gar nichts zur Sache sagen, kein "ich bin da vorschriftsmäßig gefahren"; kein "der Anzeiger hat Unrecht", nur "ich weiß nicht, wovon Sie reden!".

    Gruß

    Michael

  • moin,
    Wüsste nicht das dies in D möglich ist das Privatpersonen Geschwindigkeiten schätzen und damit eine Anzeige machen können.
    In Ö dürfen Polizisten Geschwindigkeiten schätzen.
    Es kann in D nur eine Anzeige von Privatpersonen über ein zu lautes Fahrzeug gemacht werden und da muss die Polizei dann halt nach gehen, mehr nicht.

  • 5:30, es Donnerte plötzlich! ich bin aufgeschreckt wie Irre, schaue raus, ein Gewitter zog an uns vorbei... Ich, komplett motiviert, Kaffeemaschine an, Frühstück, zack in den Porsche on the Road...

    Besser noch bisschen im Bett bleiben und vom Wahnsinns´Sound des Porsche träumen ;)

  • Das ist sowas von beim Thema - Spielregeln gibt es ja nicht grundlos und der Hinweis, nicht immer nur sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen, würde viele Konflikte im Vorfeld gar nicht erst aufkommen lassen.

    Im konkreten Fall haben sich ja 2 Anwohner (möglicherweise unabhängig voneinander) bei der Polizei gemeldet. Möglicherweise ist der Porsche dort schon mehrfach unangenehm aufgefallen.

    Rechtsberatung wäre hier ja wohl kaum erwünscht.