Anzeige wegen angeblichem überhöhtem Tempo von unbekannt...

  • Hallo liebe Porschegemeinde, :wink:

    Vorgeschichte:
    5:30, es Donnerte plötzlich! ich bin aufgeschreckt wie Irre, schaue raus, ein Gewitter zog an uns vorbei... Ich, komplett motiviert, Kaffeemaschine an, Frühstück, zack in den Porsche on the Road...

    Der Anruf:
    Um 10:30 daheim gewesen, ruft mich die Polizei an, es hätten sich zwei Ortsansässige beschwert, dass ich in einer Ortschaft wo 50 erlaubt sind angeblich mit 100!!! durchgefahen bin und mich diese zwei eben jetzt anzeigen möchten... Ich verdutzt am Telefon, ääh, nein! ich halte mich an Geschwindigkeiten, kurz gefragt wo das angeblich gewesen sein soll, Ort wurde mir genannt, ich antwortete, nein, da bin ich mit 50 durch!!! Ok sagte der Polizist am Telefon, vielleicht ruft er später nochmal an...

    Nach dem Anruf überlegte ich nochmals an der besagten Stelle was ich dort gefahren bin... Ich errinnere mich, 50 sind erlaubt, bin auch dort laut Tacho um die 50 gefahren, allerdings im 2ten Gang mit meinem sportlich klingendem Porsche... An der Stelle bin ich 4 mal durch, immer schön langsam, damit ich niemanden störe allerdings wie ihr oben seht schon sehr für, so um 6 Uhr schon, vielleicht war ein Fenster offen und die Leute wurden geweckt und sind dann sauer geworden...

    Die haben mein Kennzeichen beim vobeifahren wohl aufgeschrieben, und bei der Polizei angerufen...

    Muss ich mir jetzt Sorgen machen? Denke wohl nicht, es gibt ja keine Beweise, aufgeregt bin ich trotzdem! 8|X/


    Grüße Sascha

  • Deine Scheinheiligkeit kauft man Dir hier nicht ab, insbesondere wenn man Deine Beiträge zur Krachverehrung kennt und z. B. weiß, dass Du es toll findest wenn ein extrem lautes Auto Leute erschreckt.

    Du fährst am Sonntag in der Früh um 6:00 Uhr im 2. Gang mit angeblich 50 km/h (wieviel waren es wirklich ?) 4 Mal an Wohnhäusern vorbei, mit Deinem sehr lauten Karren ?

    Also die Geschwindigkeitsübertretung wird aufgrund der Beweisschwierigkeiten Dein geringstes Problem sein. Im Zuge des Verfahrens könnten die Anzeigeerstatter Deinen Namen und Adresse herausfinden, und sich bei Gelegenheit bei Dir oder Deiner Krachkiste persönlich bedanken. Diesbezüglich wären eher Sorgen angebracht.

  • 4 mal um 6:00h früh ist auch nicht nett :( .... ;) . Klingt so als wärst Du eine Strecke gefahren, die bei Motorrad- und Sportwagenfahrern beliebt ist? Die auch gern mal von der Rennleitung überwacht wird? Wenn ja, dann ist es eine zum Teil verständliche Reaktion genervter Anwohner, ich würde keine Strafe erwarten, Ziel der Anwohner ist es eher, "zurück zu schießen", nach dem Motto, nervt der uns, lassen wir ihn mal von der Polizei erschrecken. Und das hat ja offensichtlich geklappt.

    An Deiner Stelle würde ich die Strecke die nächsten Wochen meiden und v.a. Morgens dort nicht mehr im zweiten Gang "durchröhren". Man hat ja Möglichkeiten, auch leisere Drehzahlen zu wählen.

    Gruß Marc

  • Moin,

    An der Stelle bin ich 4 mal durch, immer schön langsam, damit ich niemanden störe allerdings wie ihr oben seht schon sehr für, so um 6 Uhr schon, vielleicht war ein Fenster offen und die Leute wurden geweckt und sind dann sauer geworden...

    wozu fährt man dort 4x im 2. Gang um 6:00 Uhr morgens vorbei k:thinking: , außer um die Nachbarn zu ärgern k:acute:
    Das kann man machen, muss man aber nicht unbedingt k:rolleyes:
    Ich wäre da auch Sauer, hätte aber nicht die Polizei gerufen 8:-)


    Muss ich mir jetzt Sorgen machen? Denke wohl nicht, es gibt ja keine Beweise, aufgeregt bin ich trotzdem!

    Also auf Geschwindigkeits-Schätzungen von irgendwelchen verschlafene Nachbarn die aus Fenster schauen, brauchst Du Dir keine Gedanken machen k:empathy
    In Sachen Geschwindigkeitsübertretung wird da kaum was kommen :kwink:
    In Sachen Lärmbelästigung wenn sich da mehrere Nachbarn zusammentun, könnte man etwas basteln 8:-)

    Nur meine Meinung, ich bin kein Anwalt k:flag:

    BG Frank k:beach:

    Die Moral der Geschicht: Mezger-Motoren sterben nicht, 8:-)Mann muss sie mit Gewalt töten !:roargh::) :drive::)

  • Seih froh dass da niemand mit einem Blumentopf geworfen hat. Mal im Ernst, sowas ist in mein Augen eine völlig unnötige und dazu dreiste Ruhestörung, noch dazu 4x X/ . In Wohngebieten sollte unnötiger Lärm tabu sein, vor allem zu solchen Uhrzeiten. Über Land kannst du doch "die Sau" rauslassen, aber in der Nähe von Häusern bitte möglichst im höchsten Gang morgens um 6. Ich würde da auch sauer.
    Da sind Leute die sind vielleicht erst vor 2h von der Nachtschicht gekommen, Familien mit Kindern usw. Denen hast du allesamt den Morgen versaut. Was erwartest du?


  • Nach dem Anruf überlegte ich nochmals an der besagten Stelle was ich dort gefahren bin... Ich errinnere mich, 50 sind erlaubt, bin auch dort laut Tacho um die 50 gefahren, allerdings im 2ten Gang mit meinem sportlich klingendem Porsche... An der Stelle bin ich 4 mal durch, immer schön langsam, damit ich niemanden störe allerdings wie ihr oben seht schon sehr für, so um 6 Uhr schon, vielleicht war ein Fenster offen und die Leute wurden geweckt und sind dann sauer geworden...

    ...und ich träume immer von einem Quiet Mode à la Honda NSX, damit auch das *einmalige* Durchfahren der Wohngegend nicht immer gleich bemerkt wird. Wenn schon nicht aus Einsicht, dann aus Selbstschutz: genervte Nachbarn können einem auf die Dauer ordentlich Ärger machen.

  • 50 und 2. Gang? Troll? Ja, am Ortsausgang zum rausbeschleunigen, aber im Ort? Da ist eher der 4. drin, meine Schalrtanzeige meint sogar, dass der 5. taugt 8| Ich habe es mit dem GT4 geschafft, nach Hause zu kommen und in der Tiefgarage zu Parken, ohne dass meine Frau mich gehört hat, Klappe Zündung angepasste Drehzahl, Gaseinsat. Erhält auch den Frieden mit den Nachbarn.

  • Erst auf dicke Hose machen und dann die Buchse voll - hoffentlich zeigen sie dich wegen (vorsätzlicher) Lärmbelästigung an... :deal:

  • Tja, jetzt bekommt der Sascha gehörig die Meinung gegeigt. Das ist vollkommen in Ordnung, aber man darf nicht vergessen dass es hier in diesem Forum zig, wenn nicht gar hunderte Leute gibt, die ihr mangelndes Selbstbewusstsein durch die möglichst laute Beschallung anderer Leute kompensieren.

    In diesen Kreisen, d. h. in entsprechenden Threads ist das Ziel, möglichst viel Krach zu produzieren absolut anerkannt, und gegenteilige Meinungen werden als von Spaßbremsen, Oberlehrer, Spielverderber, Warmduscher etc. abgetan und die Autoren beschimpft.

    Unter diesem Hintergrund kann Sascha H mildernde Umstände geltend machen, und ich hoffe dass auch die Anwohner das so sehen und bei ihren Gegenmaßnahmen nicht allzu brutal vorgehen.