Welches Öl ist richtig

  • In welcher Jahreszeit bewegst du deinen alten Elfer am meisten! Ich denke auch nur im Sommer oder?
    Also ich fahre vom Frühsommer bis anfang Herbst mit meinem SC und fahre immer 20W-50.
    Etwas dickeres Öl ist für die alten Motoren im Sommer eh besser (tropfen nicht soo schnell :D )
    und manche sagen Kompressionstechnisch ist da auch noch etwas von Vorteil weil es etwas besser
    am Kolbenring dichtet durch die dickere Viskosität. Aber alles Meinungssache!
    Ich bin zufrieden mit der Plörre :D . Ich fahre im übrigen Rowe 20W-50
    :wink: Thorsten

    Porsche 911 SC / 930.10 Motor / Bj.1982 Pazifikblaumet.

  • Danke für die (meistens) informativen Antworten.

    Jedoch dachte ich, dass es ein klareres Bild vom optimalem ÖL für das Model gibt.
    Bewegt wir der Wagen ebenfalls vom Frühsommer bis anfang Herbst.

    Luftgekühlte Grüße aus NRW

    Alex

    Carrera Targa Bj.85 3.2

  • Jo! Dann bist du mit 20W-50 gut bedient beim alten Luftgekühlten 3,0-3,2l Motor.
    Der Hersteller vom Öl ist dann wieder so eine Glaubensfrage und auch die Viskosität. Von daher gibt es hunderte Meinungen und Treat's
    dazu.
    :wink: Thorsten

    Porsche 911 SC / 930.10 Motor / Bj.1982 Pazifikblaumet.

    Einmal editiert, zuletzt von Thorsten 911 (28. August 2016 um 20:47)

  • Hat mal jemand nschgeschaut wer der Hersteller der Porsche Plörre ist?
    Dem Preis nach müßten das Jungfrauen bei Vollmond gegurgelt haben...

    Gruß
    Jens

  • Hat mal jemand nschgeschaut wer der Hersteller der Porsche Plörre ist?
    Dem Preis nach müßten das Jungfrauen bei Vollmond gegurgelt haben...

    Gruß
    Jens


    Falls bei dem Hydrocrack-Verfahren Jungfrauen bei Vollmond erforderlich sind, könnte das schon so sein. :) Einzelheiten über dieses Cracking sind mir allerdings nicht bekannt.
    Dieses Verfahren wurde jedenfalls bei dem Porsche-Öl gemäß Bericht der Tester vermutlich angewandt.

    Es hat bei dem Test hier - als 20W50 - als bestes Öl im Test mit "Bilderbuchwerten für ein Klassik-Öl" abgeschnitten:

    http://www.oldtimer-markt.de/s…iker_das_richtige_oel.pdf

    http://www.autozeitung.de/site…st-2014-Daten-Tabelle.pdf

    Eine Dopplung der Werte mit anderen Ölen im Test wurde nicht festgestellt. Man sollte dann annehmen, dass es sich bei dem 10W60 auch nicht gerade um eine Porsche Plörre handeln sollte.

    Gruß
    Dianos

    911 C1 Targa, Mj. 89

    911 SC Targa, Mj. 81

    911 2,7 Targa, Mj. 77

    2 Mal editiert, zuletzt von Dianos (29. August 2016 um 11:56)

  • Hat mal jemand nschgeschaut wer der Hersteller der Porsche Plörre ist?

    Ja, eine gewisse Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG aus Stuttgart.

    Im Gegensatz zu anderen Flüssigkeiten mit Porsche Teilenummer ist sogar die Gefahrstoffdeklaration und das Sicherheitsdatenblatt auf und im Auftrag der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG erfolgt.


    Porsche wird das Öl in Zusammenarbeit mit den Schmierfinken eines Ölunternehmens entwickelt haben und die Rezeptur bei sich behalten. Porsche könnte theoretisch das Öl morgen bei BP und übermorgen bei Fuchs mischen und abfüllen lassen.


    Schlecht ist das Zeug sicher nicht, aber die werbewirksame Hochtemp.-Viskosität 60 hätte nicht sein müssen. Die ist dringend verdächtig Dreck im Motor zu machen, unnötig und aus dem 10W-60 wird nach wenigen 1000 km ein 10W-50, und es geht weiter Richtung 10W-40.

    Wie gesagt, zur Bauzeit des 3.2ers wurde vom Werk und in den Werkstätten 10W-30 verwendet.


    Abgesehen davon sind nur sehr wenige Motoren so solide gebaut und bez. Öl so anspruchslos wie der 3.2er.


  • Schlecht ist das Zeug sicher nicht, aber die werbewirksame Hochtemp.-Viskosität 60 hätte nicht sein müssen. Die ist dringend verdächtig Dreck im Motor zu machen, unnötig und aus dem 10W-60 wird nach wenigen 1000 km ein 10W-50, und es geht weiter Richtung 10W-40.

    Bedeutet das, dass derjenige, der jetzt unbedingt das Porscheöl einfüllen will bzw. läßt, dann besser das - gut getestete - 20W50 wählen sollte?

    Gruß
    Dianos

    911 C1 Targa, Mj. 89

    911 SC Targa, Mj. 81

    911 2,7 Targa, Mj. 77