Fehlercode 1530

  • Hallo @bartagame10,


    wenn das Spannelement auf der anderen Seite funktioniert, würde ich dort nur die Gleitschienen tauschen.


    Auch sollte man erst mal prüfen warum das Spannelement nicht funktioniert. Ich würde auch in Betracht ziehen ein gebrauchtes, voll funktionsfähiges Spannelement mit neuen Gleitschienen zu verbauen.


    Ein- und Ausbau. Das hängt von mehreren Faktoren ab. Unter anderem wie oft man das schon gemacht hat. Ein sehr zeitfressender Faktor kann die Auspuffanlage sein – da können bei starker Korrosion schon mal initial 2 Stunden draufgehen. Kommt auch darauf an wie man vorgeht. In diesem Fall würde ich Motor und Getriebe als Einheit aus- und einbauen und nicht trennen. Ich denke ca. 8-9 Stunden für Ausbau und Einbau sind bei der Vorgehensweise für eine Person machbar. Man muss auch bedenken und kalkulieren, dass beispielsweise Kühlflüssigkeit komplett abgelassen und aufgefüllt (ersetzt) werden muss etc. Da ist schon einiges zu tun. Wenn Du Getriebe und Motor trennen möchtest, dann dauert der ganze Prozess länger.


    PietB kann sicher genaueres sagen. Der baut seinen Motor ja mittlerweile im Schlaf aus und ein. :D ;)


    Grüße, DLR

    BIETE (siehe Marktplatzeintrag):

    Reparatur von Porsche Handsendern – 928, 993, 944, 959, 964, 968, 9x6, 9x7 und 951

    PAS- und Funkmodulcodeermittlung für 9x6 Handsender

    Anlernen von Porsche 9x6 und 9x7 Handsendern

  • Hallo DLR,


    danke dir für die wertvollen Infos.
    also die Auspuffanlage habe ich selbst vor 2 Jahren komplett gegen 200 Zeller und Fächerkrümmer sowie anderen Endtop getauscht. Also dieser sollte schnell ab sein.
    Also bist du auch der Meinung das man Motor und Getriebe ausbauen sollte. Ich finde es auch weil man da einfach in allen Ecken reinschauen kann. Die Gleitschienen kosten zum Glück ja nur 27 Euro :thumbsup:
    Die Flüssigkeiten kann man ja alle noch auffangen, denn Kühlflüssigkeit und Öl sind ganz frisch.
    Mein Mechniker hat noch keinen Porsche Motor ausgebaut, jedoch viele andere, und vorallem erst ist sehr gewißenhaft und genau. Von dem her mache ich mir keine sorgen das er ihn nicht rausbekommt. Eine Anleitung was zu beachten wäre, wäre hier mit Sicherheit von Vorteil.


    Ich habe auf der Pelican Seite gelesen das man ein Spezialwerkzeug P253 camshaft timing tool benötigt. Google und Ebay spuckte hier aber nicht aus.
    Bei uns in den Schluchten is nix mit schnell mal im PZ so ein Werkzeug ausborgen.
    Ich habe nichteinmal Informationen über Kompressionswerte bekommen.
    Also entweder selber bauen was eher kompliziert und lange dauern wird wenn man keine vorlage hat, oder aus dem Netz besorgen. Oder man kann die irgendwie anders sichern.

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfließen!
    986 Boxster 2,5 Mod.1 BJ.97
    944 2,5 Mod.1 BJ.85

  • Hallo,


    also das hier ist sicher eine der schnelleren Methoden: http://986forum.com/forums/box…0-spec-boxster-build.html


    Da brauchst Du aber zwingend 2 Personen und auch das passende Equipment. Denn der komplette Antriebsstrang inkl. Achsen und Fahrwerk ist dann doch ganz schön schwer.


    Dann gibt es noch die Möglichkeit Auspuff abbauen, Achsen lösen, alle Schläuche und Kabelbäume abbauen und Motor samt Getriebe abzulassen.


    Der Tausch der Spanner sollte auch bei eingebautem Motor möglich sein. Man hat nur wirklich wenig Platz. Und der korrekte Aus- und Einbau ist unter diesen Bedingungen sicher eher nichts für Leute ohne Geduld oder Grobmotoriker.


    Welche Methode am Ende schneller ist – schwer zu sagen. Vermutlich schon die bei der Motor und Getriebe drin bleiben.


    Passendes Werkzeug um Kurbelwelle und Nockenwellen zu blockieren brauchst Du auf jeden Fall. Hatte ich ja schon geschrieben.


    Grüße, DLR

    BIETE (siehe Marktplatzeintrag):

    Reparatur von Porsche Handsendern – 928, 993, 944, 959, 964, 968, 9x6, 9x7 und 951

    PAS- und Funkmodulcodeermittlung für 9x6 Handsender

    Anlernen von Porsche 9x6 und 9x7 Handsendern

  • ja super, wenn man gleich alles am Stück rausbekommt, spart das natürlich zeit.
    Ja wir sind zu zweit beim ausbauen.
    kannst du mir sagen welches Spezialwerkzeug und vorallem für was benötigt wird?
    Die Werkstatt ist gut bestückt, jedoch nicht mit Porsche spezifischen Werkzeug.
    Letztendlich muss eh mein Mechaniker entscheiden was er machen will.
    Ich werde ihm all deine Varianten zeigen.
    Danke

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfließen!
    986 Boxster 2,5 Mod.1 BJ.97
    944 2,5 Mod.1 BJ.85

  • Hallo @bartagame10,


    Fixierstab für Riemenscheibe Kurbelwelle (auf jeden Fall benötigt). Kann man sich ggf. selbst fertigen.
    9595


    Einbauhilfe für die Nockenwellen (nicht unbedingt benötigt)
    9611 (4 Stück benötigt)
    oder als 4er Set 9634


    Fixierelement für die Nockenwellen (auf jeden Fall benötigt). Kann man sich ggf. selbst fertigen, wenn man Werkzeugmacher ist.
    9612


    Es gibt auch die Kettenspanner als Werkzeug für den Einbau (nicht benötigt)
    9599


    Eine spezielle Schraube um die Variocam-Spannelemente für den Ausbau zu fixieren (auf jeden Fall benötigt)
    9632
    und 9632/1 bis Motornummer 65X19696


    Die Gleitschienen für die Spannelemente gibt es mit O-Ringen als Set (auf jeden Fall benötigt)


    für die Zündkerzenhülsen gibt es 2 Tools (kann man sich auch selbst bauen)
    9605 - ausgebauter Motor
    9605/1 - eingebauter Motor


    Ohne Werkstatthandbuch und Drehmomentwertliste solltet ihr das Ganze übrigens sein lassen. ;)


    Grüße, DLR

    BIETE (siehe Marktplatzeintrag):

    Reparatur von Porsche Handsendern – 928, 993, 944, 959, 964, 968, 9x6, 9x7 und 951

    PAS- und Funkmodulcodeermittlung für 9x6 Handsender

    Anlernen von Porsche 9x6 und 9x7 Handsendern

  • Also,.....


    Man muß bedenken, wenn der Motor raus soll, dann folgen noch so Sachen wie Antriebswellen, Schaltseile, Kupplungszylinder (den ganzen Zylinder raus nehmen, nicht den Kreislauf trennen - spart das Entlüften.....), schwarze, untere Versteifung, Unterdruck, Servoleitungen, Kraftstoffleitungen usw....Auch die Heckstoßstange samt Spoiler sollte weg, Kabelbaum muß raus und auch der Ausgleichsbehälter muss weg. Auch die Unterbodenverkleidungen sind im Weg.
    Aus all diesen Leitungen kommt Flüssigkeit, die getrennt und gereinigt werden sollte. Das muß am Ende wieder rein und kostet alles Zeit.
    Mein letzter Einbau der Motor/Getriebeeinheit inkl. Auspuff und Stoßstange samt Flüssigkeiten reinigen und einfüllen ging in knapp 3,5 Stunden zu zweit über die Bühne. Ohne Hebebühne, aber eben mit gewissen Vorkenntnissen.


    Wenn du die Kettenspanner neu machen willst und eine Klima hast, dann muß für den einen Spanner auch der Kompressor raus....


    Was am Ende schneller ist, ist die gute Frage. Wenn du sinnvoll hinkommen willst, raus mit dem Motor. Es geht zur Not auch eingebaut. Schön sind aber andere Dinge.
    Der Kleinkram um den Ausbau rum ist sehr langwierig. Ihr könnte ja mal die Ventildeckel runter machen, dann könnt ihr zur Not immer noch den Motor raus nehmen.
    Falls ihr ihn drin lass, dann stellt einen Motorheber unter das vordere Lager und laßt den Motor ca. 10cm ab. Das bringt schon einiges an Platz......


    Wegen Werkzeugen. Abstecker für Kurbelwelle. Billige Version: 8mm Bohrer, bessere Version: 8mm Passstift, edel: Mit Kugel zum besseren wieder raus bekommen. Völlig unnötig :-)


    Ich habe mein Nockenwellenlineal selber gebaut. Bin kein Werkzeugmacher, habe aber die Möglichkeiten und einiges an Wissen dazu. Ist also kein Ausschlusskriterium. Aber: Ich mußte erst die Wellen und den Kopf vermessen. Sinnig geht das nur im ausgebauten Zustand und habe dann das Linear gefräßt. Ist aber ein anderes wie bei dir, ich habe einen M96.23 Motor.


    Als Niederhalter für die Nockenwellen habe ich zwei Lagerböcke aus einem anderen Zylinderkopf der noch übrig war "geklaut".... Hat man in der Regel aber auch nicht mal so eben rum liegen.


    Hoffe das hilft dir.

  • hi,


    Ja klar all diese Informationen helfen mir sehr.
    mein mechaniker hat ende September anfang Oktober zeit für das projekt.
    bis dahin werde ich alles nötige mal sammeln und ausdrucken.
    wir werden dann mal beginnen ringsum ab zu bauen, und anschließend entscheiden ob motor raus, oder nur motor absenken oder ganz drin lassen.
    mit den nockenwellenfixierer muss ich mich noch umschauen.

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfließen!
    986 Boxster 2,5 Mod.1 BJ.97
    944 2,5 Mod.1 BJ.85

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...