Nach dem Starten: dicker Ölqualm

  • Bei meinem 2.7er siehts so aus:


    3-4 Monate stehen = Qualm ohne Ende, Gestank nach verbranntem Öl. alles legt sich so nach 100km Fahrt weil Öl verbrannt


    3-4 Wochen stehen = Boxerfurz


    < 1 Woche stehen = gar nix


    und das alles seit 6 Jahren alle Jahre wieder (Wagen hat 162.000 Meilen auf der Uhr)


    Fazit: nur nix auseinanderbauen solange es so läuft es sein denn ich habe gerade 10-15 Mille zuviel auf dem Konto und lasse eine Komplettrevision machen

    Can't drive 55 ...


    911S 2.7, Bj. 1976, 165 PS, California Model, SSI Tauscher und DW-Auspuff, teilüberholt

  • Hallo Zusammen,
    wollte zu diesem Thema abschließend meine Erfahrungen mitteilen mit dem mittlerweile verbauten Ölventil (Rothsport oil inlet check valve) vo Pelican Parts eg. Wayne Dempsey: das Ding funktioniert! Keinerlei Ölwolke mehr beim Anlassen! Kein Boxerfurz - nichts! Der Preis war schlicht horrend (318$ zzgl. Fracht!) außerdem kam noch Zoll hinzu i.H.v. ca. 75 Euro! Wahnsinning teuer also, aber ich wollte es halt mal wissen. Der Einbau war keine große Sache, man muss halt nur aufpassen das Ventil richtig rum einzubauen da sonst kein Öl im Motor ankommt und eine schneller Schaden die Folge wäre. Ich habe das Auto nach dem Einbau unterschiedlich lange Zeiten stehen lassen (zwischen einem Tag und einem Monat) um den Einfluß der Standzeiten auf die Ölwolke auszuprobieren. Aber da ist keine Ölwolke mehr. Das Ventil verhindert den Rücklauf des Öls vom Öltank in den Brennraum und somit über die Kolbenringe oder Ventilschaftdichtungen in die Krümmer wo es dann beim Start verraucht. Wer also unter starkem Boxerfurz leidet und Abhilfe sucht - hier ist sie anscheinend!
    Tanti saluti
    Christian

  • Hallo,



    ich finde es sehr riskant die Saugleitung zur Ölpumpe durch ein Ventil zu behindern.


    Sicherlich, wenn kein Öl mehr da ist kann auch nichts qualmen, aber jetzt wurden nur die Symptome behoben und nicht die Ursache.


    Denn die Ursache ist doch hinlänglich bekannt und gehört zu den vielen "Fehlern", die dieser ausgereizte 2,7er Motor leider hat.


    Das Qualmen kommt durch ein vollgelaufenes KW-Gehäuse, daß auf Widerstandsverluste in der Rückförderpumpe zu führen ist.
    Porsche hat das Problem erkannt und zum 3,0 den "Bypass" in der Serie eingeführt.
    Zum Glück kann man das auch nachträglich machen, man muß die alte Bohrung vom Durchtritt in den Ölsumpf mit einer Rohrverschlußschraube oder ähnlichem verschließen und den besagten Bypass in den Zulaufkanal der Druckpumpe bohren.



    Mit dem Ventil würde ich empfehlen nicht zu fahren, das ist wieder eine typische USA-Lösung.



    Viel Glück, Oliver

    Cabrio Bj.85 930/20 915/72 RdW

  • Hallo,
    diese technischen Aspekte sind mir neu und wurden bislang nie erläutert. Bislang gingen die Kommentare zur Ursache immer in Richtung Ventilschaftdichtungen und so. Was ist jetzt richtig?
    Grübel...
    Danke aber für den Kommentar.
    Mit verunsicherten Grüßen
    Christian


  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...