Welche Abgasanlage hat mein 911 Turbo ? Vor-Nachteile zur "Standartanlage"

  • Hallo,


    hier meine Frage die sich aus meinem Turboproblem ergeben hat:


    Im Zuge der Reparatur/Demontage stellte ich heute fest, dass mein 11er keine "Standart" -Abgasanlage" (zumindest für einen 930er 3,3 BJ 1980, Europaausführung,) hat.
    Seither bin ich davon ausgegangen, dass meine Abgasanlage, bis auf den Endschalldämpfer von Fuchs, original und standart ist.
    Leider gibt es für meine Anlage auch nicht sonderlich viele Anbieter für Teile (z.B. für die beiden benötigten Töpfe vor den Wärmetauschern 930.113.150.02)


    Welche Anlage habe ich verbaut? Kennt diese jemand?
    Warum wurden verschiedene verbaut? (mein Porsche lief ein paar Jahre in Japan - gelten da andere z.B. Geräuschemissionswerte?)
    Hat diese Vorteile oder Nachteile zur Standartanlage?


    Auf den Bildern die jeweiligen Anlagen (Bild 1 meine Anlage, Bild 2 die Standartanlage)


    Danke und Gruß
    Daniel

  • Hallo,
    930/66 ohne Kat,1 Endschalldämpfer.
    930/68 (Werks-Kat Version) mit Kat 2 Endschalldämpfer.


    Grüsse Orlow

  • danke schon mal...


    das mit der Motorenversion ist sowieso etwas verwirrend:
    Lt. Porsche Fahrzeug ID habe ich eine Länderausstattung "Japan", trotzdem bescheinigt mit Porsche ausdrücklich 221KW bei 5.500u/min.


    Lt. Listen müsste ich aber einen 930/65, oder einen 930/62 Motor verbaut haben (265PS Japanversion).
    Wenn ich aber einen 300PS 930er direkt im Vergleich fahre, merke ich keinen Leistungsunterschied. Er geht deutlich besser und ist deutlich giftiger als Schwagers ehemaliger 86er US-Turbo (282PS).


    Wobei man ja nie weiß was der Vorbesitzer alles so "gemacht" hat. ;) Meiner hat keinen Kat und keine Luftpumpe, und steht laut meinem Motoreninstandsetzer sehr gut im Futter (der fährt jeden Tag die verschiedensten Kundenporsche und sollte es wissen)


    In den Motor ist folgende Nummer geprägt: 930.101.103.4R


    Zurück zur Abgasanlage:
    Lohnt sich diese umzurüsten auf "Standart" - gerade in Verbindung mit dem Fuchs Sportendschalldämpfer?


    Gruß Daniel

    Porsche 911 Turbo, Modelljahr 1980, H-Zulassung, Edelstahlabgasanlage von Fuchs. BBS RS56&RS14. Weitere Old- und Youngtimer aus Schweden, Italien und Stuttgart.

  • In den Motor ist folgende Nummer geprägt: 930.101.103.4R


    Hallo Daniel,´
    das ist nicht die Motornummer, die findest Du hier, erst dann kannst Du den Ursprung des Motors herausfinden.
    http://www.elferclassic.de/technik/
    Luftgekühlte Grüße
    Bernd

  • Moin Daniel,


    930.101.103.4R und 930.101.104.4R sind die Nummern der Gehäusehälften.


    Gruss Ulli


    Edit
    Im Anhang findest Du die 930er Motornummern für die Japan Ausführung

    Images

    " 911 Aircooled Classics " - also lieber nen Käfer als Wassergekühlt ....
    Ich bin wie ich bin, wem´s nicht passt der kann mich gerne auf seine Ignore-Liste setzen

    k:thinking: und täglich wird meine Liste der “ schwarzen Schafe “ länger k:coffee:

    k:secret: Kleiner Tipp => Schaut mal ab & zu in Eure " Konversationen " :khat:

    PS Spenden gehen zu 100% ans örtliche Tierheim.

    Edited once, last by friesenjung ().

  • Hallo,


    ich habe mal vor Jahren (als ich den Porsche gekauft habe) die Motorennummer mit 930/65 notiert.
    Komisch war nur, dass Porsche - auch nach Nachfrage und mit Hinweis auf "Japan" - 300PS bescheinigte, und alle Papiere dies auch ausweisen.
    Egal, er geht richtig gut (auch im Vergleich mit anderen 930er), wichtiger ist mir die Auspufffrage:


    Hat die an meinem Porsche verbaute Anlage Nachteile? Lohnt sich eine Umrüstung auf die "Europastandartanlage", da ich vermute dass einige Rohe/Anschlüsse nicht passen werden. Oder gleich einen Fächerkrümmer montieren (gibt es Adressen von Lieferanten? Bei meinem Käfer brachte der Fächerkrümmer gefühlt 50% an Mehrleistung und Sound;)).


    Wenn ich etwas mehr Zeit hätte würde ich die aktuellen schadhaften Töpfe aus Edelstahl nachbauen...


    Gruß Daniel

    Porsche 911 Turbo, Modelljahr 1980, H-Zulassung, Edelstahlabgasanlage von Fuchs. BBS RS56&RS14. Weitere Old- und Youngtimer aus Schweden, Italien und Stuttgart.

  • so wie es aussieht wurden diese Anlage u.A. für die "California Emissions" im Porsche 911 S 2.7 und 911 Carrera bis mindestens 1978 verbaut (der 930er erscheint selten in den Beschreibungen)


    In den USA bekommt man die "Thermal Reactors" als Ersatzteil oder gebraucht aber mit verschiedenen Endnummern: 930.113.150.02 , 04 und 05. Die Frage ist, ob sich diese baulich unterscheiden?


    Über die Funktion habe ich folgendes gefunden:


    Thermal Exhaust reactor - unburnt hydrocarbons and carbon monoxide is reace with excess oxygen and convertd to carbon dioxide.


    Übersetzen konnte ich es, aber verstanden habe ich es nicht ;)


    Gruß Daniel


    Edith:
    Hier wurde mal das Thema behandelt.
    Porsche 911 CS, RS: Wofür ist die Leuchte da?


    Macht mich aber auch nicht schlauer, da mein Porsche ein BJ 1980 ist (WPOZZZ93A0070528), und keinen Kat besitzt. Jedoch mal eine Luftpumpe, die aber schon damals in Japan stillgelegt wurde.

    Porsche 911 Turbo, Modelljahr 1980, H-Zulassung, Edelstahlabgasanlage von Fuchs. BBS RS56&RS14. Weitere Old- und Youngtimer aus Schweden, Italien und Stuttgart.

    Edited once, last by mohrenköpfle ().