Mal ein anderer Oelfred....

  • warum soll man denn ende der saison das öl wechseln und nicht zu beginn der nächsten? wenn das auto in der Garage steht ist es doch egal, was für ein öl da drin ist, oder nicht?


    Wenn er immer richtig geheizt wird (so wie meiner) finde ich es so o.k.


    Bei verhaltener Fahrweise wird doch ganz schön Wasser und vor allen Dingen Säurereste eingelagert. Das ist dann nicht ganz so optimal

    Gruß von KA - RL


    Frauen arbeiten heutzutage als Jockeys, stehen Firmen vor und forschen in der Atomphysik.
    Warum sollten sie irgendwann nicht auch rückwärts einparken können (Bill Vaughan)

  • Man sollte immer darauf achten, dass der Motor seine Betriebstemperatur möglichst lange hält, speziell vor dem Einwintern. Dann hat es kein Kondenswasser oder Benzin im Oel, dann spielt es wirklich keine Rolle, wann man das Oel wechselt.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • warum soll man denn ende der saison das öl wechseln und nicht zu beginn der nächsten? wenn das auto in der Garage steht ist es doch egal, was für ein öl da drin ist, oder nicht?


    Markus,
    die Schlagworte dabei sind:
    Kondensat, Verbrennungsrückstände und der Verlusst von Additiven. Frisches Öl nach der letzten fahjrt ist der beste Motorschutz und tut auch allen Dichtungen gut.

    Die Henne ist das klügste Tier überhaupt. Sie gackert erst wenn das Ei gelegt ist. (Lincoln)


    Es gibt mehr alte Säufer als alte Ärzte. (Frankenfeld)

  • .....gebt Ihr dem Kollegen nicht den Rat nach knapp 900 gefahrenen Kilometern im Jahr das Öl zu wechseln.
    Nach den wenigen Betriebsstunden sind die Additive noch da und die PAO Moleküle nahezu unzerhackt ! Dann steht das Auto bestimmt noch in einer relativ
    warmen Garage.


    Ich bin so ` bescheuert ´ und wechsle das teure MBO 5W - 50 nach 3000km und zwei Jahren. Sogar dieses Öl ist genau betrachtet noch gut........


    Wenn einer chronisch geizig ist, kann er das Öl in einem anderen Auto `weiterfahren ´..........davon habe ich auch schon gehört.


    Ich sollte einfach mehr fahren, damit sich der Ölwechsel wenigsten lohnt !


    B.S


  • Das ist eine gute Idee, einfach mehr fahren dann lohnt sich der Ölwechsel auch.
    Wie macht ihr das eigentlich mit eurem Scheckheft bei solchen "mörder Laufleistungen"?
    In der Regel will das PZ den Wagen alle zwei Jahre für eine kleine Wartung und alle vier Jahre für die große Wartung sehen.

  • Würde hier im Forum noch der gute alte Alv :old: (Papst des ultimativen Ölwechselns) mitdiskutieren, würde ihm ob des überlagerten Öls ein Herzinfarkt drohen ]:-)



    .


    Ach Karl,
    das ist ja gar nix hier. Bin im jetzt etwas A4 Forum zugange, die fahren alle das 5W30 weil Audi das vorgibt k:facepalm:
    Die meinen echt das wäre was ganz ganz tolles. k:scare: Ich schreib da gar nix zu, die sind eh unbelehrbar.
    Hier konnte ich ja einige davon überzeugen was "Vernünftiges" zu fahren, aber bei denen probier ich´s erst gar nicht.
    Wenn die wüssten das ich im 3,0TDI 5W50 fahre , oh Gott, die würden mich glatt ausschliessen dort. Schreib eh kaum was.....
    10W60 im 11er ist das non plus Ultra, dann 5W50 Mobil1 .
    Max 10tsd km und jedes Jahr wechseln , egal was ist. Ist bescheuert, aber ich liiiiiiiiiiiiiiiiiebe Ölwechsel.
    Das schlimmste ist ja jetzt, dass mein Öl immer schwarz ist durch den schei.. Ruß , das gabs bei mir ja nie. Normal ist das gar nix für mich. Da ich aber dabei bleiben werde muß ich halt in den sauren Apfel beissen. Eventuell wechsel ich dann vor 10tsd km k:thinking:
    Habt euch wohl Freunde !

    Ich möchte wie mein Großvater im Schlaf sterben
    und nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer......


  • In der Regel will das PZ den Wagen alle zwei Jahre für eine kleine Wartung und alle vier Jahre für die große Wartung sehen.


    Wer gibt denn einen 996 für eine Inspektion noch zum PZ?


    Alle guten Meister vom PZ sind doch schon längst geflüchtet und haben sich selbständig gemacht.


    In unserem PZ habe ich schon lange keinen 996 mehr gesehen, max. einen 997 und die werden auch immer seltener und wenn ist es Frau oder Herr Dr., aber auch die werden immer schlauer.....


    Und es wären noch weniger, wenn Porsche keine Approved anbieten würde.


    Ach Karl,
    das ist ja gar nix hier. Bin im jetzt etwas A4 Forum zugange, die fahren alle das 5W30 weil Audi das vorgibt
    Die meinen echt das wäre was ganz ganz tolles. Ich schreib da gar nix zu, die sind eh unbelehrbar.
    Hier konnte ich ja einige davon überzeugen was "Vernünftiges" zu fahren, aber bei denen probier ich´s erst gar nicht.
    Wenn die wüssten das ich im 3,0TDI 5W50 fahre , oh Gott, die würden mich glatt ausschliessen dort. Schreib eh kaum was.....


    Das kenne ich auch noch aus meiner Zeit vom RS6. Mobil 1 5W30! Das ist von Gott gesegnetes Oel und das beste was man fahren kann.


    Etwas anderes kommt gar nicht rein sonst wird man gesteinigt, wenn man auch nur was anderes erwähnen würde......


    Bleib schön tapfer.....


    Gruß

    Mein Hund jagte immer Leute auf dem Fahrrad, bis ich ihm das Fahrrad wegnahm und ihn in den Porsche setzte.....

  • Für mich muss kein Porsche im PZ gewartet sein um interessant zu sein. Für die meisten ist's hält ein no go wenn die Stempelchen nicht drin sind.
    Warum das so ist verstehe ich auch nicht, ob das Öl im PZ, in einer freien Werkstatt oder wie bei mir selbst gewechselt wird macht in meinen Augen bei einem Porsche der um die 10 Jahre alt ist keinen Unterschied.