Effizientes Freibremsen

  • Das ist wie Pilot 69 schon erwähnt hat eine minimale Korrosionsbildung auf den Bremsscheiben.
    Morgens mal einen Blick auf die Scheiben werfen, beim anfahren direkt mit Gefühl Bremsen und weiter Gas geben.
    (Wenn das in deiner Gegend überhaupt möglich ist?)
    Eben direkt freibremsen u. die Bremse etwas auf temp. bringen.
    So würde ich es machen

  • Das ist kein Porsche spezifisches Problem. Ich habe einen Jeep SRT 8 mit Brembo Bremsanlage. Bei dem derzeitigen Wetter habe ich genau die gleichen Symptome. Er stand ein paar Tage in der Tiefgarage, beim Losfahren gab es nach etwas Widerstand einen Knall, und jedes Mal beim Losfahren ein kurzes schabendes Geräusch mit kurzfristig reduzierter Bremsleistung.


    Mein Turbo mit PCCB kennt solche Probleme nicht.

    Daß du untergehst, wenn du dich nicht wehrst, das wirst du doch einsehen. (Bertolt Brecht)


    Wer Angst sät, wird Macht ernten!


    Alec Baldwin - Twitter ist eine Ort für all die A****l*****

  • Hallo Christian,


    Dein Erlebnis kann ich sehr gut nachvollziehen.
    Vor 2 Jahren sind mir die Bremsscheiben in den Sätteln sogar festgefroren (Auto steht im Carport).


    Ich habe das zuerst überhaupt nicht bemerkt weil unsere Straße nicht geräumt und glatt war.
    Nur hat es mich gewundert, daß der Hintern ständig nach rechts und links weggerutscht ist.
    Ich wollte mich bis zur nächsten geräumten Straße vorarbeiten um wieder Grip unter die Vorderräder zu bekommen.
    Aber da ging auch nix.
    Ich bin dann mitten auf der Kreuzung liegen geblieben.
    Dem freundlichen ADAC-Menschen, der die beiden Räder wieder freigängig gemacht hatte, war das bisher auch noch nicht vorgekommen.


    Blöde Verkettung von dummen Zufällen.


    Grüße
    Joachim

  • Der Vergleich mit dem Passat hinkt extrem, denn die Bremsen dieses Fahrzeugs bestehen aus anderen Materialien und sind wesentlich kleiner. Sie mögen vielleicht bei den ersten Bremsungen einen Vorteil haben und nicht so schnell rosten, dafür sind sie nach einer Vollbremsung aus 200km/h


    k:scare: Motor futsch..... :-D 95er Passat fährt keine 200km/h, der kommt gar nicht mehr zum bremsen und muss ausrollen....


    Spaß bei Seite, ich gebe Dir da schon recht aber vom TE klang es so also ob er gewaltig vorrausschauend bremsen muss, weil da sonst garnichts mehr geht. Und das mit dem festbacken und Flugrost kommt bei vielen Fahrzeugen vor und am schlimmsten ist es wenn man über einen längeren Zeitraum sogar noch die Handbremse anzieht, dass könnte dann böse enden. Gerade im Winter, wenn der Wagen draußen stehen sollte, würde ich derzeit sowieso keine Handbremse betätigen.


    Zum Thema, dass mit dem kurz heiß bremsen vor dem abstellen könnte gehen, ist aber dennoch schon eine ganz eigene Sache, oder?


    Cheers

  • Hi, interessante Beiträge und Diskussion: Danke Euch :thumb:


    Auto ist über Nacht im PZ.Die spontane Idee des Werkstattleiters lautet: Unterdrucksystem. Über Nacht verliert er Bremsdruck, um den wieder aufzubauen, benötigt der Motor Zeit, daher habe ich anfangs keine oder stark verringerte Bremswirkung.


    Er fährt ihn dann morgen früh und dann sehen wir weiter. Ich halte Euch auf dem laufenden, was es genau ist / war.


    Gruß
    Chris

    aktuell: 2017 991.2 GTS All Black / 2017 VW Tiguan 2.0 TSI All Black / 2017 Golf E All Black
    früher: 2011 997.2 4S All Black

  • Leicht anrostende Bremsscheiben hab ich auch jedesmal wenn ich das Auto im Nassen abstelle. Ganz schlimm ist es wenn ich das Auto Wasche, nicht richtig zum Trockenfahren / -bremsen komme (ist nicht weit vom Waschen nach Hause). DAnn ist am nächsten morgen alles Festgebacken, ich muß die Bremse etwas über Kupplung losbrechen. Von Handbremse anziehen rede ich hier übrigens nicht, das hab ich mir beim Porsche gleich abgewöhnt. Ist schlimmer als mein Corsa B 1.0 !!!
    Mein Z3 M-Coupé hatte da überhaupt kein Problem. Egal wie abgestellt, immer mit Handbremse, egal wie lange: Da hing nie was fest. Vorne übrigens auch Porsche - Bremse...


    Das mit dem Bremsunterdruck wäre evtl. ein Ansatz, allerdings müsstest Du das merken da das Pedal dann nicht "weich" ist, sondern sich Bretthrt anfühlt. Von einem komischen Pedalgefühl hast Du aber nix erwähnt.
    Und das der Bremsunterdruck eine Weile braucht bis er sich aufgebaut hat ist normalerweise Schwachsinn. Der Unterdruck baut sich im Leerlauf am Schnellsten auf. Wenn Du den Motor gestartet hast und nur 2-3s im Leerlauf stehst hast Du sofort vollen Unterdruck im Bremskraftverstärker, selbst wenn der komplett mit Umgebungsluft befüllt war.
    Wo ich allerdings passen muß: Der Porsche Bremskraftverstärker wird wegen der räumlichen Trennung von Saugrohr (hinten) und Bremskraftverstärker (vorne) wahrscheinlich nicht vom Motorsaugrohr, sondern von einer Vakuumpumpe beaufschlagt. Evtl. liegt da auch das Problem, bzw. ist sie tatsächlich nicht in der Lage einen Leeren Verstärker so schnell zu entleeren wie ein Saugrohr das tut.


    Gruß
    Michael


    P.S.: Man kann auch bei Porsche mit Fuß und Bremse gleichzeitig fahren. Allerdings muß man erst die Bremse betätigen, dann erst mit dem Fuß auf's Gas.
    Zumindest bei Bosch-Motorsteuerungen ist das so (also 997 VFL)

  • P.S.: Man kann auch bei Porsche mit Fuß und Bremse gleichzeitig fahren. Allerdings muß man erst die Bremse betätigen, dann erst mit dem Fuß auf's Gas.
    Zumindest bei Bosch-Motorsteuerungen ist das so (also 997 VFL)


    das' ja'n ding. so eine situation stellte sich für mich noch nicht dar. der zustand sollte aber auch erkannt und verhindert werden (jaja, wir sind ja froh, daß es geht). sehe ich als applikations-mißgeschick. aber diese situation ist auch extrem konstruiert und deswegen den applikateuren wohl nie untergekommen.


    so wie ich es nun verstanden habe, bist du mit links auf der kupplung gewesen und hast mit der hacke die bremse erstmal festgehalten.
    bei PDK geht's natürlich einfacher, bremse links- gas rechts. aber wie gesagt gebremst losfahren ist schon konstruiert.
    nice to know.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...