Bilder der Kolben

  • Hallo Aryan,
    Was ist der Anlass für diese Bilder?
    Motorschaden.?
    Erhöhter Ölverbrauch?
    Kopfdichtungsschaden?
    Einfach mal so den Motor aufgeschraubt?

    Sind die Bilder von verschieden Zylindern/Kolben oder alles von einem?

    Hab jetzt nur das IPad zur Hand, aber das sieht mir nicht optimal aus.
    Sehr starke Ölkohleablagerungen - Feuchtigkeit wird Kühlwasser von der Demontage sein?

    Danke für ein paar mehr Infos.

    Gruß 944

    alte Porsches:
    911S Ex US '76 mit Umbau auf 3,2l 207PS (Motor 930/21 mit Getriebe 915/68) - Silbermetallic, Schiebedach

    911SC Targa Ex US '81 3,0l 179PS (Motor 930/16 mit Getriebe 915/63) - Weinrotmetallic

    944/1 Targa '84 2,5l 163PS - Platinmetallic (bis 03/2017)

  • Die bilder sind von links nach rechts und oben nach unten von Zylinder
    1-8. Die zwei mit Ölkohleablagerungen sind von Zylinder 5. Feuchtigkeit
    ist Benzin - nachdem das Auto nicht starten wollte.

    Ich hatte erhöhter Ölverbrauch, ist aber fuer 928-er nicht ungewohnt (aber unerwünscht aus meiner Sicht). Wollte immer mal die Zylinder von innen anschauen, auch so aus Neugier. Sonst fuhr das Auto super, keine Probleme. Biss ich es gestern starten wollte..nicht schrecken...hört sich furchtbar an. Weiss jetzt noch nicht ob es den Anlasser ist oder etwas anderes.

    7wChFlD3Txo

    Aryan
    1989 S4 automatik schiefergrau

  • Der Motor klingt so als ob er keine Kompression hätte. Da stimmt etwas nicht! Nimm die Ansaugluftschläuche ab und dreh den Motor per Hand auf OT.
    Kontrolliere oben durch die kleinen Lüftungsöffnungen der Ansaugschläuche die Steuerzeiten.
    Würde auf keinen Fall den Anlasser mehr betätigen :old:

    Un saludo

    Schocki :khat:

    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :kbye:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" k:ok:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :kyippie:

    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop k:secret: .

  • Stimmt Schocki. Keine Kompression weil die Zündkerzen sind raus. Wollte mal das Geräusch festlegen. Steuerriemen ist noch da, Öldruck baut auf.

    Steuerzeiten nicht gecheckt *8)

    Meiner Verdacht (und Hoffnung) ist einen defekten Anlasser. Bitte nicht der Motor :still:

    Aryan
    1989 S4 automatik schiefergrau

  • Prüfe die Steuerzeiten zuerst, dann die Zahnriemenabdeckung an der Beifahrerseite entfernen und den Riemen kontrollieren. Alles OK??? :pfeil:
    Zündkrezen rein und den Motor nochmal per Hand mindestestens 720º durchdrehen und durch einen kompletten Kompressionszyklus gehen lassen. Du solltest spürbaren Kompressieonsdruck haben.
    Ist das alles OK, dann erst einen Startversuch unternehmen....

    Trotzdem klingt ein funktionsfähiger Motor ohne eingeschraubte Zündkerzen etwas anders (habe ich so in Erinnerung ;) ). Man hört ein ein leises, dumpfes Geräusch wenn die Kolben nach oben schnellen. Die Ventile schließen und öffnen ja immer noch brav vor sich hin.....

    Un saludo

    Schocki :khat:

    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :kbye:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" k:ok:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :kyippie:

    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop k:secret: .

  • Warum sollte der Anlasser defekt sein? Er dreht doch brav!

    Benzin kommt scheinbar auch an. Vermutlich fehlt die Zündung.


    Armin :wink:

    Edith: Meiner hört sich genauso an ohne Zündkerzen.

    928 GT 91er *schiefergrau*

    928 S4 91er Automat *nachtblau*

    928 GT 90er *schwarz*

    Mobil 01711686461

  • Hallo,
    wenn der Anlasser zu langsam dreht, dann ist entweder
    - Batterie schwach,
    :pfeil: andere ausprobieren

    - Massekabel weggegammelt oder hochohmig, (hatte ich schon mehrfach)
    :pfeil: Starthilfekabel von der Batterie zum Motor legen

    - Plusleitung an den Kontakten oxidiert oder hochohmig oder einzelne Litzen beschädigt
    :pfeil: mit Starthilfekabel und Adapter überbrücken

    - Magnetschalter (auf dem Anlasser) hat Zunder auf den Kontakten und ist hochohmig
    :pfeil: Magnetschalter überbrücken

    - Anlasser mitgelaufen (wie bei mir) weil er "eingerückt" blieb (Zündanlasschalter defekt) und dadurch Wicklung teilweise verbrannt...
    :pfeil: riecht verbrannt

    - Lager vom Anlasser defekt
    :pfeil: mal genau hinhören

    - Anlaufring fehlt und das Ritzel "drückt" gegen die Schwungscheibe
    :pfeil: sieht man beim ausgebauten Anlasser, weil dann Spuren auf der Schwungscheibe sind.

    Man sagt, der Anlasser soll den Motor auf mindestens 400/min drehen, damit er zuverlässig startet.
    :pfeil: Mal schauen ob der Drehzahlmesser etwas anzeigt.

    Gruß 944

    alte Porsches:
    911S Ex US '76 mit Umbau auf 3,2l 207PS (Motor 930/21 mit Getriebe 915/68) - Silbermetallic, Schiebedach

    911SC Targa Ex US '81 3,0l 179PS (Motor 930/16 mit Getriebe 915/63) - Weinrotmetallic

    944/1 Targa '84 2,5l 163PS - Platinmetallic (bis 03/2017)

  • Hallo,

    Danke für die Ideen, sehr hilfreich.

    Ich hab den Motor nochmal per Hand gedreht und gehört, als ob das Ritzel erst mitllief, und sich dan von der Swungscheibe löste.

    Per Hand drehen ging recht leicht. Also erstmal Verdacht auf defekten Anlasser. Morgen baue ich ihn aus, mal sehen.

    Aryan
    1989 S4 automatik schiefergrau