Scheinwerfermotor defekt?

  • Hallo liebes Forum,

    habe das Problem, dass die Schweinwerfer halb eingeklappt sind und in den Himmel scheinen. Einige haben dann gemeint, dass dies am Relais ligen könnte. Habe dann am Relais ein wenig gerüttelt und dann ging alles wieder. Nun ist es wieder so. Habe alle Sicherungen gewechselt, alle Relais mit WD40 gereinigt, aber hat nichts geholfen. Heute habe ich dann mit meiner Werkstatt telefoniert und die Spezialisten haben festgestellt, dass mein Scheinwerfergestänge an dem Klimalüfter hängen bleibt. Habe dann das Gestänge zum Scheinwerfermotor abgebaut und die Scheinwerfer rausgedreht, Gestänge wieder dran und der Motor lässt die Schweinwerfer rein und rausfahren, allerdings bleibt beim rausfahren das Gestänge am Klimakühler hängen. Hatte Glück, dass der Klimakühler nichts abgekommen hat!!!

    Laut meiner Werkstatt ist der Sensor des Schweinwerfermotors defekt?
    Habe nun schon vorsorglich über den Link (PFF) günstig den Motor neu bestellt.

    NUN die wichtige Frage ist dass so? Hatte jemand das Problem auch schon?

    Muss ich beim Einbau des Motors was beachten, Scheinwerferstellung?

    Bitte um Eure Hilfe... :hilferuf:

    Grüsse

    Jörn

  • Hola Jörn,

    mach einmal ein Foto und stell dieses hier ein. Zieh die Sicherung des Scheinwerfermotors und beseitige erst einmal das mechanische Problem!!!!
    Wenn das Gestänge noch ein paar mal gegen den Klimakondensator kommt, dann ist "der Ofen aus". Provozier keinen vermeidbaren Schaden, dann sehen wir weiter...

    Ist übringes ein bekanntes Problem, dass ich bei den FAQ´s bereits angesprochen habe...

    Un saludo

    Schocki :khat:

    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :kbye:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" k:ok:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :kyippie:

    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop k:secret: .

  • Hallo Schocki,

    habe bereits den Stecker gezogen und manuell die Scheinwerfer ausgeklappt. Das von Dir beschrieben Problem "Sicherungsmutter" war bei mir nicht der Fall.

    Laut "Krämer" ist der "Sensor" des Motors kaputt und dies hätten Sie bereits 3 mal gehabt. Dadurch würde der Scheinwerfermotor sozusagen überdreht und dann am Klimakühler hängenbleiben und diesen dann auch beschädigen. Das Gestänge wird bei mir überdreht und hängt dann am Klimakühler rechts an einer kleinen "Schwinge" fest.

  • Ok, der "Sensor" im Inneren des Motors ist/sind einfache Kontakte. Du hast ja sowieso schon einen Ersatzmotor bestellt und der alte Motor funktioniert nicht richtig. Bau den Motor doch einfach auf und öffne diesen. Das Ding ist im Inneren nicht "Magic". So vertehst Du auch wie das Teil funktioniert und meistens kann man mit etwas Geschick und einer guten Reinigung elektrische Bauteile selber reparieren.
    Raus muss das Teil sowieso... :old:

    Un saludo

    Schocki :khat:

    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :kbye:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" k:ok:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :kyippie:

    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop k:secret: .

  • Hai Jörn,
    hatte das Gleiche mal bei meinem S4, da war der Motor von Hand in die falsche Richtung gedreht worden. Hatte damals leider nicht soviel Glück, mir hat es den Kondensator demoliert.
    Ich würde das Gestänge am Motor abschrauben, ist eine M8 er Mutter, Schlüsselweite 13mm. Wenn das Gestänge ab ist, Licht einschalten und nachsehen ob der Motor bis zu einer Endlage fährt, anschließend Licht wieder aus und er muß wieder in die Endlage fahren. Das probierst Du mehrmals aus. Wenn er dabei immer zu gleichen Endlage fährt ist der Motor i.O. Dann brauchst Du nur das Licht einschalten, die Scheinwerfer ausklappen und in der Stellung das Gelenk auf der Welle befestigen.
    Gruß
    Ludger

    P.S. Wenn der Motor an der Handverstellung in die falsche Richtung gedreht wird versucht er anschließend erst einmal wieder die Endlage zu finden. Dummerweise dreht er dafür dann nicht zurück sondern weiter in die falsche Richtung.

    Gruß Ludger

    Rettet die Grotten, weg mit den Schrottpressen

    928 GTS Kompressor

    (928 S4 Bj 89 Automatik) vekauft
    928 S2 Bj 85 Automatik Umbau DP - Motorsport
    928 S2 bj 85 Schaltgetriebe

    Einmal editiert, zuletzt von Snüffelstück (3. September 2014 um 15:45)

  • Hallo,

    was mir aufgefallen ist, dass bei ausgefahrenen Schweinwerfern ich den rechten ( in Fahrtrichtung )Scheinwerfer ca 2 cm nach unten drücken kann ?:-( , stimmt da was nicht mit der Einstellung der Scheinwerferwelle, die vom Scheinwerfermotor den Scheinwerfer hoch und runter fährt? Oder soll am rechten Scheinwerfer soviel Spiel sein?

    grüsse

    Jörn

  • Normal ist das nicht. Nimm einmal die Abdeckung des Scheinwerfers ab und du wirst unten einen kleinen schwarzen Kasten (Pos. 30) finden (das ist der Stellmotor für die Höhenverstellung). Die kleine Schubstange rutscht gerne einmal aus der Halterung des Scheinwerfers. Dieser Clip ist einzeln nicht erhältlich, dargestellt in Position 5 im Bild. Man kann sich aber oftmals behelfen indem man von der anderen Seite die Schubstange im Clip mit einer Minischlauchschelle sichert.

    Bilder

    Un saludo

    Schocki :khat:

    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :kbye:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" k:ok:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :kyippie:

    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop k:secret: .

  • Hallo Jörn,

    wenn ich Dich richtig verstehe, kannst Du den Scheinwerfer selbst, also am Glas nach vorne und hinten kippen?
    Falls ja, ist es so wie Schocki das beschreibt.
    War bei mir auch so: Dann musst die Abdeckung des Scheinwerfers lösen (drei Schräubchen).
    Unten von der Seite siehst dann schon die Schubstange. An dessen Ende ist ein runder Kopf.
    Dieser Kopf hat sich dann aus dem weissen Hartplastik-Clip gelöst.
    Die musst wieder einanderschieben. Damit das besser geht habe ich das alles vorsichtig gemacht und der Clip ist nicht gebrochen.
    Zur Sicherheit kann man den Clip dann sichern, so wie Schocki es beschrieben hat :thumb:

    Das andere was halt auch sein kann, ist, dass sich der Scheinwerfer als ganzes auf der Welle verdreht.
    Da muss dann das Rad runter und die Innenschale des Radhauses raus, wenn man das prüfen will.

    VG
    Christian

  • Hallo Schocki, hallo Christian,

    kann den Schweinwerfer komplett mit Untersatz ca 1-2cm nach hinten unten kippen, wenn ich dass mache ist zwischen Dichtung und Kotflügel dann ein Spalt, wenn ich hier schon loslege, dann will ich gleich alles in Ordnung bringen :headbange . Möchte mich auch für die vorzügliche Unterstützung bedanken.

    Grüsse

    Jörn