Projekt: Porsche 964 auf Breitbau und Turbo

  • Hallo,


    ich wollte mal mein kleines Projekt vorstellen. Ich habe mir eine BJ 90 Porsche 964 C2 Handschalter zugelegt. Dieser ist nicht mehr sonderlich gut in Schuss. Rost, Motor, Kupplung, etc. alles nicht mehr, sagen wir mal fahrbar.
    Genau die richtige Basis für ein Projekt was ich etwa 2-3 Jahre geplant habe.
    Den Wagen habe ich zufällig in Holland gefunden und am nächsten Morgen abgeholt. Mit etwas Tüdelei konnte ich ihn auch die paar KM nach hause fahren :D


    Der Wagen wird auf Breit bzw. Leichtbau getrimmt, sowie der Motor aufgeladen. Ziel ist +-1050kg und etwa 600PS+. Das meiste mache ich in Eigenleistung und verwende wo möglich möglichst neue Technik.
    Der Wagen wird jedoch kein Rennstreckenbiest. Der Innenraum soll vollwertig bleiben und auch das fahren in der Stadt, etc. soll ohne zu große Probleme möglich sein.


    Hierzu habe ich geplant:
    Freiprogrammierbares Steuergerät mit coil-on plug. In diesem Fall von VEMS und hier wird bereits die Verkabelung geplannt. Ich weiss nur noch nicht welche Zündspulen passen. Muss man ein paar ausprobieren von ebay.
    Motor auf 3,8l. Hierzu habe ich bereits LN Zylinder, JE Kolben und Carillo Pleuel bestellt.
    Der Turbo wird entweder ein GTX35 oder EFR9180 mit internem Wastegate
    Ich werde wahrscheinlich E85 fahren mit Sensor, damit sich die ECU automatisch anpasst. (Hatte ich beim vorigen Auto). So kann man alles von E10 bis E100 fahren ohne sich Gedanken zu machen.


    Bzgl. Leichtbau habe ich bereits Kevlar Stossstange, RS Heckflügel aus GFK, Diffusor aus Kohlefaser. Mir fehlt noch der Rest. Anfang September mache ich einen Kurs für Faserverbundwerkstoffe um mir die Teile anzupassen, da das meiste was verkauft wird, nicht wirklich der modernen Aerodynamik angepasst ist.


    Da der Wagen nicht so Top in Schuss war, habe ich nun erstmal 6 Monate gebraucht den Wagen fahr tauglich zu machen um ihn durch den TÜV zu bekommen, bevor ich den Umbau anfange. 3 Monate durfte ich auf das technische Datenblatt von Porsche warten, was mich doch absolut enttäuscht hat. Da war das einfacher bei Autos die hier nicht verkauft werden!


    Bisher habe ich das Fahrwerk aufgewertet. Poly Buchsen, Motor/Getriebelager (WEVO) und KW Clubsport sind bereits verbaut. Ferner will ich noch GT2/RS Radträger verbauen. Aber das ist erst mal noch Zukunftsmusik!


    Leider finde ich hier im Forum wenig Infos zu Themen die ich leider nicht beantworten kann, aber hier sind bestimmt auch einige auf pelican oder rennlist.


    Ich mache das meiste selber und habe natürlich ein Budget und
    Zeiteinschränkungen. Ob alles so klappt wie ich mir das Vorstelle sei
    mal dahingestellt. Ich hoffe dennoch auf etwas Hilfe und Verweise auf
    Leute dir mir helfen können.


    Dem TÜV steht nichts mehr im Weg bis auf die voderen Felgen die vom 968 sind, aber im Cup Design!! Hat diese einer eingetragen, den das war das Manko und ich sollte ein Vergleichsgutachten vorzeigen damit ich damit durchkomme ~:-|



    Anbei 2 kleine Bilder von meinem 964 und 993 (der bleibt orischinal! kenne Sorge!)

  • Ich finde es immer etwas schade wenn man ein klassisches Fahrzeug "verbastelt", aber das ist ja eine Frage des Geschmacks. Trotzdem wünsche ich Dir viel Erfolg und bin auf das Ergebnis gespannt :-)

  • Ich kann diesen Unfug mit dem Verbasteln nicht mehr lesen. Mein 964 ist so verbastelt, dass er auf modernem Cayman-Niveau mitfährt, aber doppelt so viel Spass macht. Bin ich ein Depp, lieber hätte ich doch weniger Leistung, schlechtere Serienbremsen, hässliche 16-Zöller und ein Schlabberfahwerk. :)


    600 PS sind allerdings ein hehres Ziel. Wie soll das denn standhaft funktionieren?


    Gruss,
    H.

  • Ich kann diesen Unfug mit dem Verbasteln nicht mehr lesen. Mein 964 ist so verbastelt, dass er auf modernem Cayman-Niveau mitfährt, aber doppelt so viel Spass macht. Bin ich ein Depp, lieber hätte ich doch weniger Leistung, schlechtere Serienbremsen, hässliche 16-Zöller und ein Schlabberfahwerk. :)


    600 PS sind allerdings ein hehres Ziel. Wie soll das denn standhaft funktionieren?


    Gruss,
    H.


    Merci, sehe es ähnlich. Mein 964 muss fast alles neu haben und es wurde schon dran rumgebastelt. Mit 300,000km auch kein Jüngling. Ich gebe ihm eine 2te Chance mit den Sportwagen der heutigen Zeit mitzuhalten ;)


    Standhaft wird das ganze durch da Steuergerät mit zusätzlichen Sensoren (EGT, AFR, etc.). So kann das Steuergerät direkt Zündzeitpunkte, etc. verändern falls es klopft oder zu heiss wird. E85 was deutlich kühler verbrennt und natürlich durch deutlich bessere Kühlung z.B. durch die neuen Zylinder und Tausch vom Lüfter gegen einen vom Turbo. Ich denke, wenn das Steuergerät ordentlich eingestellt ist, ist was schon die halbe Miete.
    Bei meinem vorigen Wagen hatte ich etwas mehr Leistung und der Motor hat 60,000km durchgehalten, mit mal Lagerschalen tauschen.


    Problem ist selbstverständlich die Luftkühlung und die höheren EGTs und ich hoffe mit E85 und einem ordentlich tune, dies gut kontrollieren zu können auch im Sommer auf der NS.

    Projekt 1:1 (1000Kg : 1000PS): 964 4.0l Single-Turbo - Kein Breitbau, kein Riesenflügel

    Thread zum Projekt im 964er Forum

  • Quote

    Ich kann diesen Unfug mit dem Verbasteln nicht mehr lesen. Mein 964 ist so verbastelt, dass er auf modernem Cayman-Niveau mitfährt, aber doppelt so viel Spass macht. Bin ich ein Depp, lieber hätte ich doch weniger Leistung, schlechtere Serienbremsen, hässliche 16-Zöller und ein Schlabberfahwerk.


    Ich kanns auch nicht mehr lesen , diesen Unfug .... :])

  • Hola :wink:


    ....wünsch Dir viel Spass und Erfolg bei deinem Projekt :thumb:
    und halt uns bloss auf dem Laufenden :headbange



    Gruss
    Stephan :drive:

    so gehn die gauchos, die gauchos die gehn so...
    SO GEHN DIE DEUTSCHEN, DIE DEUTSCHEN DIE GEHN SO...

  • Endlich mal etwas weiter!


    LN Engineering Zylinder (3.8l) und Kolben in 8.5:1 von JE in von Fast Forward Automotive - ganz großen Dank für die Hilfe und Rat!
    Weiter kommt noch eine Verdi Ölpumpe, weil ich eine 4.0l GT3 Kurbelwelle gleich mit dazu gekauft habe, was nicht geplant war. Frauchen war sauer :blumengruss:


    Und VEMS freiprogrammierbares Steuergerät hatte ich schon bestellt mit MAP, Zündspulen, 2x AGT, AFR, Ethanol Analyser, etc. pp.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...