356 Tank Pulver-Beschichten

  • Wer sich mit dem Gedanken trägt den Tank seines 356 Pulver beschichten zu lassen, sollte vorher genau prüfen, ob nicht eventuell Einzelteile des Tanks angelötet sind.
    Obwohl der Beschichter (Rilsan-Beschichtung) bereits mehr als 100 Tanks beschichtet hatte, gab es nach dem Grundieren eine böse Überraschung.
    Bei ca. 180C° hatten sich der Einfüllstutzen, das Entlüftungsröhrchen und das hintere Halteblech abgelöst.
    Ein Kühlerbauer lötete die Teile wieder an, sodass der Tank jetzt endlich lackiert werden kann...

  • Danke für den Tip.
    Für meinen 356A würd ich den Tank jetzt nicht pulverbeschichten, weil das original auch nicht so war.
    Oder hast Du den pulverbeschichten lassen, weil es widerstandfähiger ist?


    Grüss René

    Ich würde nie in einen Club eintreten, der mich als Mitglied akzeptiert


    Das Leben ist kein Ponyschlecken


    Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung
    Kaiser Wilhelm II

  • Ehrlich gesagt wäre ich auch nicht auf die Idee gekommen, den Tank so zu verarbeiten.
    Ich habe ihn mit der üblichen Methode wieder auf Vordermann gebracht.


    .

    .

    .

    .....997/2 Turbo S Cabrio


    Gruß
    Wolfgang



    Ich weise darauf hin, dass ich nach bestem Wissen und Gewissen meine Weisheiten selbst gewusst habe.

    Eventuelle Ähnlichkeiten mit anderen Weisheiten sind wissentlich unbewusst.




  • Was sind denn die üblichen Methoden, gerade im Hinblick auf den Rost am Tank?
    Warum sind denn da Wäscheklammern auf dem Kork? Hast Du dort einen Flüssigkleber verwendet?


    Da verwenden die Automobilhersteller heutzutage Arcrylatklebeband, da dies dauerelastisch bleibt und Alterungsbeständig ist.

  • Entrosten, grundieren, lackieren und abschließend Unterbodenschutzspray


    Die Klammern sollten den Korkstreifen halten, der in den frischen Unterbodenschutz gedrückt wurde

    .....997/2 Turbo S Cabrio


    Gruß
    Wolfgang



    Ich weise darauf hin, dass ich nach bestem Wissen und Gewissen meine Weisheiten selbst gewusst habe.

    Eventuelle Ähnlichkeiten mit anderen Weisheiten sind wissentlich unbewusst.




  • Hallo 356er


    leider muß ich meinen Tank demnächst wegen Undichtigkeit schweißen lassen, ist aber einer vom 944/1, Wie sind eure Erfahrungen wie es im Inneren bei solchen Tanks aus sieht und wie bekomme ich eventuell die Verunreinigungen im inneren weg?
    Was würdet Ihr machen, Pulver oder Lack? Bin da leider etwas hilflos was die beste Methode ist. ?:-)
    Schonmal besten Danke für eure Antworten. :wink:


    Grüße Yves

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...