Warnblinkschalter befestigen

  • Bei meinem S2 waren die Stege für die Befestigung des Warnblinkschalters abgebrochen.

    Es gibt im Forum schon Anleitungen dafür wie man den Schalter fixieren kann, ich wollte aber eine Befestigung, welche dem Original in der Funktion entspricht
    und zusätzlich stabiler ist.

    Benötigt wird dafür:

    - Büroklammer oder Draht

    - Dremel (o.ä.) mit kleiner Trennscheibe und Schleifkopf

    - Bohrer 1,0 bis 1,5 mm

    - Sekundenkleber

    - 2-Komponentenkleber


    Beginnen soll man mit der Reinigung der Blende im Bereich des Schalters (dort wo später der 2-Komponentenkleber eingebracht wird)

    Danach mit dem Dremel an der Stelle wo die Haltestege ausgebrochen sind einen Schlitz herstellen (das muss nicht sehr genau sein).

    Dann die Büroklammer aufbiegen, 2 Teile davon abzwicken und 2 entsprechende Bügel, einen langen und einen kürzeren, biegen (siehe Foto).

    Den Schalter in die Blende so einlegen, dass dieser durch das Eigengewicht satt aufliegt und die beiden Bügel in den zuvor hergestellten Schlitz einlegen.

    Dann zur Sicherung der Bügel insgesamt 4 Bohrungen schräg von außen nach innen oberhalb der nach unten gebogenen Bügelenden bohren.
    Die Bohrrichtung ist deswegen schräg, damit man den freien Raum im Bereich des Schalters nutzen kann.

    Dann Draht in passender Stärke bzw. Teile einer Büroklammer als Fixierdraht auf passendes Maß kürzen und in die schrägen Bohrungen einführen.

    Damit sind die Bügel vor Herausfallen gesichert.

    Jetzt die ganze Konstruktion (inkl. Schalter) so auflegen, dass der Schalter durch sein Gewicht in der richtigen Montageposition liegt.

    Jetzt empfiehlt es sich die Kreuzungspunkte von Bügel und Haltestegen für die Klammern mit einem Tropfen Sekundenkleber zu fixieren.

    Wenn der Kleber gehärtet ist und sich die Klammern nicht mehr verschieben können, soll der Hohlraum im Kreuzungsbereich mit 2- Komponentenkleber ausgefüllt werden.

    Nach Verfestigung des Klebers sind die Bügel stabil fixiert und der Schalter kann wie beim Original ausgebaut und wieder eingebaut werden.

    Wichtig ist, auf der Außenseite den Überstand des Fixierdrahtes abzuschleifen, weil der Ausschnitt im Armaturenträger nicht groß ist und sich sonst die
    Drahtenden verhaken könnten.

    Auf der dem Schalter zugewandten Seite ist das nicht nötig, wer es optisch perfekt haben will kann das natürlich tun.

    Für alle, die das so machen wollen:

    Gutes Gelingen wünscht

    Stefan

  • Hallo Stefan,

    für solche Anleitungen gibt es den FAQ-Bereich. Es wäre schön, wenn Du die Anleitung auch dort einstellen würdest. Dort kannst den Post auch ewig korrigieren, falls es in Zukunft Verbesserungen oder Optimierungen geben sollte. Ziel ist es, irgendwann dort alle Anleitungen zu sammeln. Dann ist die Suche im Ernstfall wesentlich einfacher.

    Viele Grüße,

    Jürgen

  • Hallo Jürgen,
    danke für den Tip; ich hab den Beitrag jetzt auch bei 944 FAQ´s eingestellt, leider bei 944 allgemein und nicht bei Innenausstattung (na ja, erster Versuch, da klappt noch nicht alles).
    LG
    Stefan

  • moin,

    :blumengruss: kann ich prima gebrauchen, mein Schalter droht auch nirwana zu versinken !

    Gruß Lothar

    Porsche 944 S2 Cabrio,

    Baujahr 1990,

    Farbe Sternrubin

    Km 188000 in 10/2018

  • Das habe ich leider auch ausgeben müssen, denn dieses Teil war spröde wie dünnes Glas...

    Sigurd

    Porsche 924, Bj 1976
    Distler Porsche 356 Elektromatic 7500

    Tiiiime is on my side !

  • Mein Warnblinkschalter hat sich gerade auch nach Innen verabschiedet. Wie man auf den Bildern von @stefan964C4 sieht, sind die Rastnasen unterschiedlich breit. Bei mir ist nur der untere breitere Steg gebrochen. Der ist auch stärker belastet, da man beim Einschalten unten stärker drückt als beim Ausschalten oben. Die vorgeschlagene Lösung von @stefan964C4 mit dem 2-Komponentenkleber ist zwar sehr stabil, aber das Ein- und Ausclipsen des Schalters ist so mit viel Kraftaufwand verbunden.
    Ich habe einfach mit einem 1.0 mm Bohrer von schräg oben 2 Löcher gebohrt und ein Stück Büroklammer durchgesteckt. So ist die Montage des Schalters ohne Kraftaufwand möglich. Meines Erachtens ist das ausreichend stabil. Falls nicht, hört ihr in ein paar Jahren wieder von mir :])