Welche Slicks sind zu empfehlen?

  • Grenze für den Kaltdruck 1.8bar genannt

    .....und warm?:eek:


    Ich bin letztes WE in Hockenheim mit den Michelin N1 mit 1,3 raus und bei knapp unter 2,0 warm rausgekommen..........schon etwas grosser Unterschied, was fährst Du denn mit den Cup2?


    Übrigens: Die Herstellervorgaben und was dann tatsächlich gefahren wird variiert teilweise stark8:-) (auch bei Michelin)

  • Bin die letzten Jahre immer 2.1bar heiss gefahren, was auch vom Reifenhändler wie auch von Yokohama empfohlen wurde. Darum ist ja die 1.8bar Vorgabe so bescheuert. Man kann keinen Kaltdruck einstellen, ohne dass man 2-3 Mal nachregeln muss. Zwischen den Stints fällt der Druck nicht unter 1.8bar, meine Pausen sind zu kurz.


    Früher schickte mich der Reifenservice an der Piste mit 1.5/1.6bar kalt raus, anwärmen, einmal korrigieren und es hat gepasst. Wenn es im Tagesverlauf noch wärmer wurde, musste man noch etwas ablassen. Das hat so jahrelang bei ALLEN Porsches auf dem Track funktioniert, ohne dass die Reifen geplatzt sind.

    Offenbar haben sie nun eher Angst vor tiefem Druck, dass der minimale Kaltdruck angehoben wurde.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Das ist echt übel, und schmälert verständicherweise das Vertrauen in diese Reifen massiv.

    Gibt es denn für Dich keine Michelins ?

    Im Sportscup wird doch auch nur Michelin gefahren, gibt es da keine passende Größe ?


    Gruß

    Michael

  • Alternative Reifen kommen natürlich in Frage, Michelin steht da in der Poleposition. Einzig die verfügbaren Dimensionen stören mich hinten mit 680 statt 650, so ist er noch länger übersetzt.


    Ich möchte nun rausbekommen, weshalb sich die an sich guten Advan so zerlegen. Ich kann zwar das Auto ausschliessen, denn die Cup2 haben keine Probleme.


    Die beiden Hinterreifen, der linke mit der Blase und der rechte, der auch schon wieder Risse bekommen hat, sind nun bei Yokohama Deutschland zur Analyse. Die bisherigen 4 Reifen haben es nur bis zu Yokohama Schweiz geschafft.

    Nun warte ich mal ab, was die rausfinden oder welche Story sie mir verkaufen wollen.


    Wegen Corona ist meine Auswahl an Trackdays ohnehin nur noch einer im Oktober, sofern Italien dann noch bereisbar ist. So habe ich keinen Stress.


    Gibt's eigentlich die Michelin Slicks auch ohne die auffällige Beschriftung?


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Einzig die verfügbaren Dimensionen stören mich hinten mit 680 statt 650, so ist er noch länger übersetzt.

    27/68 ist am 996 bzw 997.1 Cup hinten standard...es gibt den N2 27er auch in 27/65 der ist meines Wissens aber als Vorderreifen für neuere Fz ab 997.2 vorgesehen, ob der auch an der HA zu gebrauchen ist? Küttel wird das bestimmt wissen.


    Gibt's eigentlich die Michelin Slicks auch ohne die auffällige Beschriftung?

    Nein, die blau/gelbe Beschriftung wurde vor etwa 3 Jahren eingeführt, vorher war sie weiss/schwarz, somit weiss man einigermassen wie alt sie sind, wobei die CUP N2 sehr lange haltbar sind, ich fahre aktuell 4 jährige, ein Kollege fuhr gar 7 jährige vor einem Monat in HHR (1:55 Zeiten)

  • So, die Story geht weiter, Yokohama Deutschland hat ein erstes Feedback nach der Analyse der eigeschickten 2 Hinterreifen abgegeben:

    Quote from Yokohama

    Innen und außen die Risse sind Überbelastung, bzw. der Reifen ist zwischen Felge und Fahrbahn/Curb gequetscht worden. Zu wenig Luftdruck, bei zu hohem Fahrzeuggewicht, oder beim warmfahren der Reifen zu früh zu hart gefahren.


    Mit den N2783 hatte ich auch einige Probleme bei schweren Fahrzeugen mit Reifenschäden, durch Überbelastung. Der neue N3066 hat das Problem nicht mehr. Ich habe noch einige N2783, setze sie aber nur noch bei leichteren Autos ein.

    Der erste Abschnitt ist das standardmässige Herumdrucksen, diesmal um das "hohe" Fahrzeuggewicht erweitert.

    Viel interessanter ist der zweite Abschnitt, wo zugegeben wird, dass es schon zu weiteren Schäden gekommen ist, durch Überbelastung der Reifen. Da Yokohama bei den A005 Slicks NIRGENDS eine Traglast angibt, hier aber ganz klar zugibt, dass das Modell N2783 mit der Elfer-Hinterachse überfordert ist, ist es sehr fahrlässig, zumindest Ländervertretungen und die Händler nicht über diese massive Einschränkung zu informieren.

    Es geht ja nicht um einen optischen Mangel, nein, es geht schlichtweg um die Sicherheit des Kunden an Leib und Leben.


    Dieses Geschäftsbebahren und der fahrlässige Umgang mit dem Besitz und dem Leben der Kunden ist schon sehr fragwürdig und weit über grenzwertig!


    Ich versuche nun direkt mit Yokohama Deutschland zu sprechen, damit sie sich ihrer Verantwortungslosigkeit endlich mal bewusst werden. Ich mag naiv und blauäugig sein davon auszugehen, dass die sich nur im Ansatz dafür interessieren werden, mit geht es noch ums Prinzip.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...