Heizungsbetrieb bei offenem Targadach auf der Autobahn

  • Hallo reihum,


    ich bin am Wochenende eine längere Strecke bei schönem Wetter auf der Autobahn offen gefahren und hatte wieder ein Problem mit der Heizung bei offener Fahrt auf der Autobahn.


    Bei ca. 120 - 130 km/h lässt sich bei offenem Dach die Heizung nicht völlig abstellen. Der rote Hebel ist ganz vorn, aber trotzdem kommt kräftig warme Luft herein.


    Ich habe mir sagen lassen, dass bei offenem Targadach in der Fahrgastzelle bei schnellerer Fahrt ein Unterdruck entsteht, so dass die Heizklappen hinten durch den Luftsog schon mal etwas geöffnet werden. Klingt soweit logisch, und bei geschlossenem Dach ist das Problem auch nicht so gross, aber das Ausmass der ungewollten Zusatzheizung ist doch recht unangenehm. Ab 20 ° C ist Heizung eigentlich nicht erforderlich....


    Ich bin auch schon andere 914er gefahren und da stellt sich das Problem nicht so wie bei meinem. Auch habe ich über den Winter zwei nagelneue Heizklappen (die Glocken hinten rechts und links) eingebaut und gehofft, dass das Problem damit gelöst ist, aber dem ist leider nicht so.


    Wer kennt das Problem? Wer hat Lösungsvorschläge?


    Danke für Tipps und Grüsse an alle 914er,


    Oliver

  • Hallo Oliver,
    da braucht es aber schon einen sehr hohen Unterdruck, um die (federbelasteten) Klappen auf zu saugen,
    da kannst du froh sein, dass du nicht raus gesaugt wurdest....kleiner Scherz


    Das kann nur daran liegen, dass deine Klappen nicht richtig geschlossen sind, bei geschlossenen Klappen müssen die Züge
    100% entspannt sein.
    Dies würde ich zuerst prüfen.


    Am Besten du machst mal ein Foto der Klappen im eingebauten Zustand, da kann man eventuell schon was erkennen


    Gruß
    Wilco

    Mitglied im PMF (Porsche-Mimosen-Forum)

  • Ich habe mir sagen lassen, dass bei offenem Targadach in der Fahrgastzelle bei schnellerer Fahrt ein Unterdruck entsteht, so dass die Heizklappen hinten durch den Luftsog schon mal etwas geöffnet werden. Klingt soweit logisch,


    Hallo Oliver,


    nicht wirklich ;)


    Aufgrund deiner Vermutung bin ich mal kurz in den Keller und hab mir die Heizklappen angeschaut.
    Im Ruhezustand sind sie geschlossen und liegen an der Seite welche zum Fahrgastraum hin montiert ist an.
    Das würde eher bedeuten das bei Unterdruck in Fahrgastraum die Klappen angesaugt, also geschlossen werden.


    Ich hab vor langer Zeit mal ein ähnliches Symptom gehabt. Auf einer längeren Autobahnfahrt im Sommer, beklagte sich mein Beifahrer über heiße Füße.
    Die Heizung war natürlich aus, zumindest Stand der Hebel auf aus.
    Zurück Zuhause stellte ich dann fest, dass sich ein kleiner Ast vor die Klappe gesetzt hatte. keine Ahnung wie der da rein gekommen ist.


    Bei kälterem Wetter war das nicht wirklich aufgefallen. Wahrscheinlich weil ich da selten fahre oder wenn nur kurze Strecken und eigentlich die Heizung sowieso immer aus und die Lüftung immer an ist. Also die Warme Luft wieder mit kalter von außen vermischt wurde


    Gruß


    jörg