Zündkerze rausgerissen...

  • Herausfliegen der Zündkerze durch Überhitzung des Zylinders wegen zu kleinen Ventilspiels ist mir mal (bei einem anderen Auto) untergekommen.


    Die hydraulischen Ventilstößel des betreffenden Zylinders könnten defekt sein. Für den S2 16Ventiler gibt es die für ein paar Euro zu kaufen. Würde ich sicherheitshalber erneuern.


    Überhitzung des Zylinders könnte ansonsten auch noch durch Motorklopfen kommen, was die Klopfregelung verhindern sollte. Klopfsensor defekt?

    "Sie haben einen Porsche gewählt. Aus dieser Wahl darf man auf einen erfahrenen Automobilisten besonderer Klasse schließen. Faires Verhalten auf der Straße, Umsicht, Können und technisches Interesse sind Ihnen eigen."


    (Quelle: 924 Betriebsanleitung ´83)

  • northwest,


    gibt es zu Deinen Punkten ein weiteres Schadensbild? An der ZK Dichtung? am Kolben? an den Ventilen?
    Bis zum KLONG! lief der Motor völlig problemlos und unauffällig.


    Die Kerzen hatte ich zuletzt im letzten Sommer gewechselt (...und ich meine auch angezogen). Über den Winter stand er in der Garage, kann mir aber nicht vorstellen, dass das einen Einfluss hat...


    Gruss
    le_fok

    ---------------------------------------
    911 SC, MJ 78, USA, 930/04
    944 S2, MJ 91
    Honda Zoomer Tokio Style

    ---------------------------------------

  • Da ist nichts weiter geschehen. Neue Zündkerzenbuchse rein und gut.


    Das Gewinde der Kerze war gewissermaßen weggeschmolzen, daher flog die Kerze raus. Du hast die Kerzen ja selbst gewechselt, wenn da was mit dem Gewinde gewesen wäre, hättest Du die Kerze gar nicht mehr anziehen können.


    Also musst Du wohl auf Fehlersuche gehen.

    "Sie haben einen Porsche gewählt. Aus dieser Wahl darf man auf einen erfahrenen Automobilisten besonderer Klasse schließen. Faires Verhalten auf der Straße, Umsicht, Können und technisches Interesse sind Ihnen eigen."


    (Quelle: 924 Betriebsanleitung ´83)

  • Hallo,


    Mir ist mal das gleiche bei einem Opel Kadett passiert, tja das Auto hatte nur noch 6 Monate Tuev also habe ich einfach mit einem Kupferblechstreifen die Zuendkerze mit Gewalt in dem kaputten Gewinde im Zylinderkopf verkeilt. Das hat dann tatsächlich die 6 Monate und über 10000km bis zum Tuev gehalten und ich habe in diesem Zustand auch Tuev und AU bekommen. Danach wollte ich es richtig mit Helicoil reparieren (ohne Kopfausbau). Leider sind dabei wohl trotz Staubsauger einige Späne im Zylinder verblieben. Schliesslich war nach der "fachgerechten" Reparatur mit Helicoil der Motor nach weiteren 5000km Schrott.
    Also wenn das Gewinde im Zylinderkopf beschädigt ist, wovon ich ausgehe, dann Reparatur mit Helicoil nur mit voriger Kopfdemontage.


    MfG

  • In Anbetracht der Laufleistung und dem Wissen, dass die Kopfdichtungen der 16V gerne unter Auflösungserscheinungen leiden, würde ich auch den Kopf runterbauen und das Komplettprogramm fahren.

    www.transaxleworld.de

    Ersatzteile für Porsche 924/944/968


    "Transaxleworld formerly known as Onkelsebb"


    Porschefahren ist die vernünftigste Art, sein Geld aus dem Fenster zu werfen!

  • Das Komplettprogramm ist sicher die beste Methode.
    Solltest Du Dich aber für die Gewindebuchsenmontage im eingebauten Zustand entscheiden, nimm auf keinen Fall die Staubsaugermethode. Da fällt immer was rein; ebenso mit der Fett am Gewindebohrer Methode.
    Ich habe es in der Vergangenheit bei 2 Kumpels bereits erfolgreich wie folgt gemacht:
    - Motor so drehen, dass auf dem betroffenen Zylinder das Einlassventil zu und das Auslassventil offen ist.
    - Auspuff mit Überdruck beaufschlagen. Ich nehme immer das Gebläse von der Hüpfburg der Kinder...
    - Aus dem defekten Zündkerzengewinde muß deutlich spürbar Luft strömen.
    - Dann mit leicht eingeöltem Gewindebohrer (kein Fett) das Gewinde für den Einsatz schneiden.
    - Schutzbrille verwenden, die Späne kommen dir dann entgegen, das ist so gewollt...


    Gruß
    Christof

  • Ich frage mich immer noch, wie die Zündkerze herausfliegen und das Gewinde wahrscheinlich dabei "glätten" konnte. Das ist bei 944ern definitiv nicht normal und muss eine Ursache haben.


    Ich hatte ja schon die Theorien aufgestellt, es könnte an zu geringem Ventilspiel oder an Motorklopfen liegen. Jedoch hat der TS mitgeteilt, die Zündkerzen gewechselt zu haben.


    Eine zu heiße Kerze leitet die Wärme über das Gewinde ab, welches - als Hypothese - schmelzen kann. Dann fliegt die Kerze raus.


    Welche Kerzen waren da drin?

    "Sie haben einen Porsche gewählt. Aus dieser Wahl darf man auf einen erfahrenen Automobilisten besonderer Klasse schließen. Faires Verhalten auf der Straße, Umsicht, Können und technisches Interesse sind Ihnen eigen."


    (Quelle: 924 Betriebsanleitung ´83)

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...