Wachküssen eines 930

  • Hallo zusammen. Aus gegebenem Anlass lese ich seit kurzem hier mit und hab’ da mal konkret eine Bitte an die Experten:


    Auf der Suche nach einem adäquaten 3.2er bin ich nun zufällig auf einen 76er turbo gestossen. Mit turbos hab’ ich mich nie wirklich beschäftigt, da sie, zumindest wenn es sich um CH-Fahrzeuge handelt, definitiv mein Beschaffungs-Budget sprengen.


    Der 930er ist aufgrund eines Unfallschadens bereits 1991 stillgelegt worden. Der Besitzer hat im Laufe der folgenden Jahre versucht den turbo in eine Breitbauversion à la dp zu verwandeln, was ihm jedoch vollends misslang. Das ist lange her und inzwischen sind die angebauten, unlackierten Seitenteile und Kotflügel ziemlich angerostet und die originalen Karosserieteile nicht mehr vorhanden. Es ist ein eher trauriger Anblick, aber ansonsten ist der turbo zwar teilzerlegt, aber komplett und von der Substanz her sehr gut. Der Motor dreht und Öl ist drin.
    Unter normalen Umständen wär’ mir das Projekt allerdings eine Nummer zu gross. Aber jetzt kommt’s:
    Ich könnte den Wagen für umgerechnet ca. 5'000.- € haben, da er weg muss. Deshalb ist mein Interesse natürlich recht gross und ich wäre auch bereit das gute Stück wieder in perfekten Originalzustand zurück zu versetzen.


    Allerdings bin ich etwas skeptisch, was die Maschine angeht. Birgt die Wiederbelebung nach einer derart langen Zeit ein Risiko in sich?? Gilt es was „turbospezifisches“ beim Testlauf zu beachten?? Wie würdet ihr vorgehen??





    Vielen lieben Dank im Voraus.



    Christian

  • hallo


    für 5k sofort kaufen...da ist nix verhaut und beim eventuellem wiederverkauf ein guter schnitt zu machen.


    gleich vorweg---beim turbo ist alles min. doppelt so teuer als beim sauger--nach so langer standzeit kannst du davon ausgehen,dass die k-jetronic standschäden hat und bei den teilen musst du richtig bluten $$$$$


    zum wiederbeleben kenn ich mich nicht wirklich gut aus,aber jedenfalls würd ich vorschnell keinen startversuch wagen ...wozu auch.
    für eine anständige revision kannst du schnell mal 15k bei seite legen---wenn nix gröberes auftaucht.

    ja wenn du ihn behalten willst --rückbau auf original--eh klar.


    --so richtig spass macht er nur um mal kurz abzufreaken und die beschleunigung auszukosten---hier ziehts dir beim einsetzen des turbos ein breites grinsen auf. aber auf kurvenreichen bergstrassen mit engeren kurven bist du eigentlich dank 4gang oft im falschen gang und nudelst herum.ich fands teilweise nervig----ja und auch der spritkonsum --250km/tank waren keine seltenheit...und auf dauer nicht wirklich mit dem gewissen vereinbar.


    ja und die bremsen vom S sind auch schnell mal überfordert.
    geradeauslauf ist schlecht.
    wenn nass--->samtpfötchen
    erstaunlich stadttauglich
    gebaute stückzahl ca.2850.... sammlerstatus



    fazit ein geiles auto mit charakter----aber zum turbo hat man besser auch noch einen sauger in der garage.
    idealerweise einen 3.2er ohne kat.



    will wieder haben!!!

  • Moin Christian,


    Du solltest Dir schon klar darüber sein das so ein Turbo kein Groschengrab sondern ein einige 1.000 Euro Sparschwein ist.
    In so etwas steckst Du einen fünfstelligen Betrag.
    Wie "moitolino" schon geschrieben hat ist bei Porsche Turbo ALLES teuer, jedoch nicht doppelt so teuer wie beim normalen 911.
    Ich schätze mal eher Faktor 3, wenn man die Teile überhaupt noch bekommt, ich besitze u.a. einen 930 und kenne die Preise....................


    Rückbau in Blech ist ein teurer Spass und bei GFK zwar bezahlbar jedoch dann ist der Turbo eine " Bastelpackung ".


    Ein paar Gedanken zum Thema Kosten :
    Sollte Motor und Getriebe OK sein so dürften z.B alle Ölleitung, Benzinschläuche, Gummidichtung hin sein.
    Frag mal was allein die Ölleitungen kosten ..................
    - Was macht der Turbolader ?
    - Wie ist der Zustand der Kupplung ?
    - Wie sieht es mit der Bremsanlage aus ( Festsättel, HBZ, Bremsscheiben, Bremsschläuche ) ? Bremsbeläge sind auf jeden Fall hin.
    - Zustand der Manschetten von Antriebswellen / Spurstangen / Kugelbolzen usw.
    - Was ist mit Radlagern, Lenkgetriebe, Fahrwerksgummis usw. ?
    - Abmontierte Teile ( z.B. Beleuchtung ) vorhanden ?
    - Innenausstattung komplett vorhanden ? Zustand ?
    - Scheiben- / Türdichtungen usw. ?
    - Reifen müßen neu.
    - Komplett Lackierung.
    - Neue Batterie.
    - Motorinspektion.
    - TÜV §21 StVZo
    - RISIKO !


    Ich hoffe Du hast eine eigene Werkstatt und brauchst keine Lohnkosten zu zahlen, ansonsten bekommst Du für den Endbetrag schon einen fertigen Turbo.


    Gruß Ulli


    PS Kaufen und in Teilen verkaufen wäre auf jeden Fall eine gewinnbringende Notlösung.
    Ich habe in meiner Halle auch noch ein Projekt wo ich nicht weiß ob ich den fertig machen soll oder doch schlachte .


    Edit : Habe gerade gelesen das Du aus der Schweiz kommst, habt Ihr da auch so Probleme mit Wiederzulassung stillgelegter Fahrzeuge? In Deutschland geht das nach §21 StVZo. Wenn Du schreibst " umgerechnet 5.000 Euro => wo kommt der Turbo her ? Vorsicht bei " unklarem Ursprung ", so nach dem Motto " kaum gestohlen schon in .............. anderen Händen "

  • Schon mal herzlichen Dank für die prompten Antworten:



    Dass turbo-Teile sackteuer sind, weiss ich wohl. Hab’ für die Instandsetzung ca. 30'000.- € veranschlagt.
    Das verrückte ist, dass ich ja eigentlich gar keinen 930er will, sondern wie ja auch Moitolino empfiehlt einen möglichst späten, katlosen 3.2er.


    Andererseits reizt mich natürlich ein früher turbo ausserordentlich, vor allem in Verbindung mit einer derartigen Baustelle. Ich hab’ permanenten Zugriff auf eine Hebebühne, und fast alle Zeit der Welt. Allerdings bin ich in Bezug auf Porsche-Instandsetzung ein echter Novize.



    Nach 20 Jahren Standzeit hab’ ich eine komplette Fahrwerks-/Bremsrevision ebenso eingeplant, wie eine Motorrevision. Alle Teile sind, soweit ich dies festgestellt, habe ziemlich vollständig vorhanden. Allein der Heckflügel und die Heck-Stosstange fehlen. Die Inneneinrichtung macht einen wirklich guten Eindruck. Das Auto stand 20 Jahre ausschliesslich in einer Garage.



    In den nächsten Tagen werde ich mich mal schlaumachen, wie’s mit der Verfügbarkeit und den Preisen der benötigten Blechteile hier in der Schweiz aussieht.


    Sorgen macht mir eigentlich wie gesagt in erster Linie der Motor. Vor allem weil ich absolut nicht abschätzen kann, was mich da erwartet. Am Liebsten würde ich die Motorrevision weitestgehend selbst durchführen, hab’ allerdings auch diesbezüglich keinerlei Porsche-Erfahrung. Die Challenge wäre es aber unbedingt wert.


    Edit : Habe gerade gelesen das Du aus der Schweiz kommst, habt Ihr da auch so Probleme mit Wiederzulassung stillgelegter Fahrzeuge? In Deutschland geht das nach §21 StVZo. Wenn Du schreibst " umgerechnet 5.000 Euro => wo kommt der Turbo her ? Vorsicht bei " unklarem Ursprung ", so nach dem Motto " kaum gestohlen schon in .............. anderen Händen "

    Ulli


    Wenn die Autos gut gemacht sind, ist in der Regel eine Zulassung kein Problem. Ob regulär oder als Veteran, spielt da meiner Erfahrung nach nicht die grosse Rolle. Die Kriterien der technischen Abnahme sind streng, aber realisierbar. Oft freuen sich die Prüfer richtig ein Stück technisches Kulturgutes abnehmen zu dürfen. Auch für katlose Fahrzeuge besteht kein nennenswerter Nachteil. Auch nicht steuerlich.


    Der turbo ist eine Schweizer Erstauslieferung und die Geschichte des Wagens ist mir von Anbeginn bekannt. Ich bin da schon länger dran und jetzt ist definitiv der Zeitpunkt gekommen, an dem sich der Eigner zu trennen bereit ist.


    Grüsse aus der Schwiiz


    Christian

  • huiii sind wir jetzt schon bei teilepreisfaktor 3.....bravo,bravo


    hab ja keine ahnung wie gut du schraubertechnisch drauf bist bzw wer die spengler arbeiten macht--hände weg von gfk kotflügeln..
    koti vorne kosten zur zeit nur 1100 bze 1300 der linke... seitenteile müsste ich nachschauen aber 3k werdens schon sein, den porsche et preisrechner kennst du? nein hier ist er http://www.porsche.com/germany…tspricelists/default.ashx


    motorhaube mit stahlrahmen und je nachdem ob mit klima oder nicht gibts unterschiedliche zusatzgitter.innen in der haube sind noch ein luftschacht und eine blechabdeckung--- für was brauchbares kannst du 1000.- hinzufügen obwohl hier"was brauchbares" relativ ist
    eigentlich sind immer risse zwischen rahmen und gfk.sag nur wärmedehnung.... nix dauerhaftes ist das nie.


    die stossecken + schweller und die stange sind kein problem---die reflektorstossleiste li+re hinten wohl eher.


    genauso wie die spritzdüsen für die scheinwerfer...
    felgen sollten 7+8x15 sein
    auspuff mit einem endrohr
    drehzahlmesser noch ohne ladedruckanzeige(ausser es ist ein ganz später mj 76- + -dann könnens auch 16 zoll füchse sein auch 7+8)


    schiebedach oder nicht---hier gibts oft böse überraschungen--rostiger natur.
    winschutzscheibe mit heizung$$$
    usw


    30k sind schnell verbraten

  • Wenn man das so liest, dann wird einem Angst und Bange. Ich stelle meinen 930 jetzt besser ins Glashaus.
    Wenn das Angebot kein Fake ist, was gibts da eigentlich zu überlegen? Wenn Du die Telefonnummer des Anbieters hier bringen würdest, müßte dieser seinen Anschluß ändern. Diese ewige Angstmacherei beim Turbo find ich echt lustig, wahrscheinlich wär er für die Angstmacher hier im Forum geschenkt noch zu teuer.

  • Wenn man das so liest, dann wird einem Angst und Bange. Ich stelle meinen 930 jetzt besser ins Glashaus.
    Wenn das Angebot kein Fake ist, was gibts da eigentlich zu überlegen? Wenn Du die Telefonnummer des Anbieters hier bringen würdest, müßte dieser seinen Anschluß ändern. Diese ewige Angstmacherei beim Turbo find ich echt lustig, wahrscheinlich wär er für die Angstmacher hier im Forum geschenkt noch zu teuer.


    Eben, wenn er nicht will, kurze PN und ich bin morgen mit dem Hänger in der Schweiz, versprochen. :kwink:

    Grüße von Guido ... aus dem GELOBTEN LAND - Bastelst Du noch oder fährst Du schon? - Fährst du quer, siehst du mehr.... -

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...