Vollabnahme in NRW ohne Datenblatt und Webervergaser. Dazu Fragen an die Profis

  • Hallo zusammen,


    der Umbau meiner 1974 Targa nähert sich dem Ende und ich bin kurz vor meiner Fahrt zum TÜV. Leider gehen die Meinungen im Internet dermaßen auseinander, dass ich mittlerweile kurz davor bin einfach zum TÜV zu fahren und mir ne Mängelliste abzuholen...jetzt, nachdem ich hier einige sehr gute Kommentare und Hilfestellungen erhalten habe, möchte ich trotzdem nochmals zu der Problematik fragen:


    1) Der Wagen hat bisher nur einen US Title und kein Datenblatt. Fragen dazu: Gibt es einen TÜV Gutachten der evtl exemplarische Fahrzeugscheine akzeptiert? Wenn nein, gibt es einen Unterschied zwischen dem Datenblatt direkt von Porsche und dem vom TÜV Süd? Kann man trotzdem ohne hinfahren, schonmal eine Mängelliste über evtl anfallende Probleme bekommen und das Datenblatt nachreichen?


    2) Der Wagen hat nen 40er Weber Vergaser verbaut. Wird das so akzeptiert oder muss ich was vorlegen? Durch ne ASU würd der Wagen ja so oder so durchfallen...


    3.) Würdet ihr direkt mit neuem montiertem Lenkrad zum TÜV (siehe Bild)? Eintragung ist ja laut euch nicht das Problem, siehe Link:


    911: Eintragung Nabe und Lenkard Momo im 911SC


    4) Eine letzte seltsame Frage zum Ende: Kann ich eigentlich mit dem Wagen zum TÜV fahren oder nur mit Anänger? Ich meine, falls ich nen rotes Kennzeichen organisiere? Der Wagen hatte ja immerhin noch nie nen deutschen Fahrzeugbrief...



    Vielen vielen Dank im Voraus und ich bin für jederlei "kreative" Ideen/Tips auch per PN dankbar...

  • Mitglied im PMF (Porsche-Mimosen-Forum)

  • Moin schroed0r,


    Beleuchtung, Hupe, Reifen ( Profil / Luftdruck ), Bremse, Motor / Getriebe Ölverlust, usw. prüfen.
    Warndreieck, Verbandskasten ( Haltbarkeitsdatum abgelaufen ? ), Ersatzrad, Wagenheber, Radschlüssel, usw. vorhanden ?
    AU machen und bestehen, dann schaut sich der TÜV nur das AU Bescheinigung an.
    Rote Nummer dran, alle Unterlagen ( soweit vorhanden ) einpacken und ab zum TÜV ( am besten vorher tel. Termin vereinbaren ).
    Freundlich ( wie man in den Wald, so kommt es meist raus ....... ) vorsprechen ob das so OK wäre oder was Du noch " besorgen " mußt.
    Und dann ganz doll BETEN.....................


    Ohne Datenblatt - Porsche oder vom TÜV - läuft Heute nichts mehr mit § 21 StVZo, leider.
    Besorge es Dir da wo Du es am preiswertesten bekommst, ich lass mir die immer von Porsche schicken.


    Viel Glück


    Gruß Ulli


    Edit : Wegen den Weber Vergasern => Du dummes Büromensch Du mix wissen..................

  • Guten Morgen,
    vielen Dank für die schnellen Antworten. Trotzdem habe ich noch einige Fragen dazu:


    Thema Datenblatt:
    Dass es ohne nicht mehr geht glaube ich auch mittlerweile, aber dass ich das direkt am TÜV Nord bekomme?! Warum redet dann jeder davon, dass er einige Tage/Wochen darauf warten muss?!


    Thema Weber/ASU:
    Die Vollabnahme muss ja direkt im TÜV erfolgen, die ASU könnte ja extern erfolgen, oder wird das nicht von DEKRA oder so anerkannt?


    Thema Lenkrad:
    Ich hatte mich doof ausgedrückt, natürlich montiert wollte ich hin. Das würde ich dann auch so machen und wegen der Erfahrungen (siehe Link bevor) davon ausgehen, dass es kein Problem gibt.


    Thema TÜV allgemein in NRW:
    Irgendwelche TÜVs bekannt, bei denen man ggflls etwas pragmatischer vorgeht und nicht den kompletten deutschen Bürokratismus raushängen lässt?


    Thema rote Nummer:
    Genau sagen das immer alle "dran und los"...aber ist das wirklich so oder einfach noch nie was passiert? :D


    Ulli: Deinen letzten Satz versteh ich nicht...evtl noch zu früh am morgen!


    Vielen Dank euch


    Gruß


    Jan

  • Hallo,


    was hier unter ASU zu verstehen ist, ist doch eine reine CO-Messung. Die Grenzwerte liegen m.M. bei 3,0 +/-0,5 % CO. Als ich mit meinem 76er (K-Jet) zur Vollabnahme war, ging das ganze beim TÜV recht locker ab. Ein zweiter TÜV Mann, der gerade nichts besseres zu tun hatte, gab mir den guten Rat den CO-Wert besser etwas höher einzustellen. Kommt sicherlich auf den Prüfer und dessen Tagesform an.


    Gruss Bruno

  • Hallo Schroed0r,


    Quote

    Thema rote Nummer:


    Genau sagen das immer alle "dran und los"...aber ist das wirklich so oder einfach noch nie was passiert? :D

    Wenn deine Bremsen funktionieren, die Beleuchtungsanlage angeschlossen, bzw. funktionstüchtig ist und du kein Öl wegschleuders,
    kannst du einfach mit der roten Nr. fahren.


    Fällt alles unter § 16 Prüfungsfahrten, Probefahrten, Überführungsfahrten


    So long
    Jörg

    Mache alles so einfach wie möglich, aber nicht einfacher. (Albert Einstein)


  • Jan Du hast Post
    Sorry, für die Kurzform
    Gruß Ulli

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...