Schlechte Bremswirkung im Regen

  • Hallo Gemeinde,


    bin von meinem 981 S PDK ja wirklich begeistert. Auch die Bremsen sind (normalerweise) bei dem Wagen absolut top (Ansprechverhalten, Wirkung, Verzögerung).


    Jetzt hatte ich aber meine erste längere Autobahnfahrt im (strömenden) Regen. Bei der ersten "nennenswerten" Bremsaktion bin ich regelrecht erschrocken: Es dauerte gefühlt ne Sekunde, bis die Bremswirkung eingesetzt hat! Direkt danach war zwar die volle Bremsleistung da, jedoch war dieses Verhalten nach längerer Weiterfahrt im Regen immer wieder reproduzierbar (1. Bremsung mit nassen Scheiben extrem verzögert, Bremsleistung direkt danach ok).


    Habt Ihr da bereits vergleichbare Erlebnisse gehabt?


    Muss auch sagen, dass ich mich nicht erinnern kann, bei meinen Autos vorher (inklusive Cayman 2.7) so etwas erlebt zu haben - außer man kam direkt aus der Waschstrasse!


    Schonmal Danke für Eurer Feedback.


    Schönen Sonntag noch ...

  • Ich kenne diese Beschwerden eigentlich nur von Audi und BMW habe es da auch schon selbst erlebt.


    Dachte das kommt bei Porsche wegen der gelochten Scheiben nicht vor.

    2014 981 Boxster GTS (weiß, PDK, GTS Interior, GTS Exterior, Sportschalen, PTV, PASM, SAGA, 20", ...) <- zu Verkaufen


    Porsche Historie:
    1990 944 Turbo (S)| 1996 993 C2 | 2007 997.1 S | 2013 981 Boxster S

  • Ich habe dies bei meinem Elfer zwar noch nicht erlebt, kenne dies aber nur zu gut von meinen vorherigen Audis und Volvos.
    Dies tritt besonders bei Wasser/Salzgemisch auf und beschert dem Piloten eine unkontrollierte Schrecksekunde
    bis die Fuhre richtig bremst. :eek:
    Bei meinen BMWs hats dies so nicht gegeben.


    Gelochte Bremsscheiben sind eher zur Hitzeableitung als Wasserverdrängung. ?:-(
    Gruss
    Thomas

    Beste Grüße
    Thomas



    997 S Cabrio Bj.2005 nachtblau / seeblau (verkauft)
    997 Turbo Bj.2008 "leasingschwarz" / schwarz

  • Hallo,


    diese gefühlte Ewigkeit bis zum einsetzten der Bremsleistung kannte ich auch vom alten Audi A6.


    Natürlich ist es so, dass Regen und zusätzlich das Salz auf der Scheibe zu Verzögerungen beim Bremsen führt, d.h. das Ansprechverhalten der Bremse verschlechtert sich. Nicht selten auch am Beginn der einsetzenden Bremsleistung einseitig, bis die Bremsscheiben wieder völlig frei sind. Aber das ist nicht alles.
    Ein sehr wesentlicher Punkt ist die Kühlung der Bremsscheiben und damit verbunden die Führung der Luft-Strömung. Ist diese ungünstig, dann setzt sich besonders viel Wasser und Salz auf der Scheibe ab. Dies führt dann zum Aquaplaningverhalten zwischen den Bremsklötzen und der Scheibe. Daher die einfache Aussage:
    - Je einseitiger die Bremsleistung zeitlich einsetzt, desto schlechter ist die Führung der Luftströmung, denn sie ist links und rechts nicht gleich. Audi hatte damals ein neues zusätzliches Luftblech montieren lassen, danach war auch bei starkem Regen die Bremsleistung gut und auf beiden Seiten gleichmäßig, so wie wir es gewohnt sind.
    - Ist die Führung der Luftströmung zur Kühlung der Scheiben auf beiden Seiten gleich, dann zieht die Bremse niemals einseitig, nur das Ansprechverhalten der Bremse kann sich je nach Witterungsbedingungen verändern.


    Aber generell ist zu empfehlen, gerade bei nasser Straße, öfters einmal die Bremse zu betätigen.


    Viele Grüße


    Bernd Robert

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...