Teppich im Porsche Cayenne löst sich auf

  • Hallo,


    leider habe ich ein Problem, wie auf den Bildern im Anhang zu sehen löst sich der Teppich auf der Beifahrerseite Stück für Stück auf.
    So wie es mir erscheint ist der Teppich zu kurz und nicht richtig unter der Verkleidung befestigt.


    Das Auto ist sehr gepflegt und hat gerade mal 40000km gelaufen. Baujahr 2009, gekauft habe ich es in 2012 im PZ.
    Garantie ist vorhanden aber leider kann mir das PZ nicht helfen. Lt. deren Aussage muss der Teppich komplett getauscht werden aber das übernimmt Porsche nicht.


    Durch die Fußmatte sieht man es nicht so extrem aber das Problem ist das sich immer mehr löst und ich mich jedes Mal beim Reinigen des Innenraumes darüber ärgern muss. Sieht einfach richtig ungepflegt aus.
    Des Weiteren wird es sich für mich auf jeden Fall negativ auswirken wenn ich das Auto wieder verkaufen werde. Ich hätte nicht gedacht das ein Auto in dieser Preisklasse so schlecht verarbeitet sein kann….


    Hat jemand so was schon mal gesehen und evtl. einen Tip für
    mich?



    Grüße
    Jens

  • Porsche Cayenne E-Hybrid /22''/BOSE/LED-MATRIX/LEDER PZ Soest
    Power
    250 KW /340 hp
    Mileage
    0 Kilometre
    151,920.01 €
    including 19% VAT (not deductible)
    Verbrauch innerorts
    0 l/100km
    Verbrauch außerorts
    0 l/100km
    Verbrauch (kombiniert)
    3.2 l/100km
    CO₂-Emissionen g/km
    75
    Energieeffizienzklasse
    A+
    Porsche 992 911 Carrera S Nachtsicht Surround-View BOSE PZ Dortmund
    Power
    331 KW /450 hp
    Mileage
    12,506 Kilometre
    Initial Registration
    07.2019
    123,900 €
    including 19% VAT (not deductible)
    Verbrauch innerorts
    10.8 l/100km
    Verbrauch außerorts
    7.9 l/100km
    Verbrauch (kombiniert)
    8.9 l/100km
    CO₂-Emissionen g/km
    205
    Energieeffizienzklasse
    F
  • Hi,


    das ist natürlich sehr ärgerlich, insbesondere, dass die Garantie anscheinend da nicht greift. Trotzdem würde ich Kontakt zu Porsche aufnehmen.
    Ich selbst habe derzeit meinen siebten Porsche - ebenfalls ein Cayenne - und habe/hatte noch nie Grund zu solchen Reklamationen.


    Kurzfristig würde ich mal zu einem Raumausstatter gehen, die haben transortable Geräte, womit Teppiche genäht werden können. Vielleicht kommen die der Stelle bei.


    Grüßle aus BW :wink:


    Ralph

  • Das übernimmt Porsche leider nicht?


    Das ist aber schade für das PZ und vor allen Dingen nicht dein Problem.


    Meines Erachtens solltest du prüfen, ob hier ein Sachmangel vorliegt (nach meiner Meinung ja, wobei die Frage gerechtfertigt ist, warum du das bei Fzg-Übergabe nicht bemerkt hast) und keine Beweislastumkehr greift (d.h. Kauf vor max. 6 Monaten - Mangel war schon bei Fahrzeug Übergabe vorhanden).


    Danach schriftliche Mängelanzeige an das PZ mit angmessener Fristsetzung zur Nachbesserung und Androhung von Schadenersatzansprüchen (Behebung des Mangels durch Drittfirma) oder Rücktritt vom Vertrag. Dann ist erst mal das PZ am Zug und wird sich äussern müssen.


    Nicht von solchen Äußerungen eines Verkäufers ins Boxhorn jagen lassen.

  • Hallo,
    bei der Fahrzeugübergabe habe ich das nicht bemerkt weil wer schaut schon unter die Fussmatten ;)
    (Ich beim nächsten Autokauf schon!!!) Aber es ist mir dann kurze Zeit später beim ersten saugen aufgefallen.


    Hatte dann auch Kontakt mit dem PZ aufgenommen und auch direkt mit dem Service Mitarbeiter gesprochen.
    Bis dato ist aber nichts passiert und man wollte/konnte mir nicht helfen.


    Aber ich denke du hast völlig recht bzgl. des Sachmangels. Ich bin immer irgendwie von der Garantie ausgegangen, aber die hat damit ja eigentlich nichts zu tun.


    Werde nächste Woche nochmal zum PZ fahren.


    Gruß
    Jens

  • Hallo Jens,


    Die Frage ist, welche Garantie du meinst... NW-Garantie ist schon ausgelaufen (EZ 2009) und wenn eine GW-Garantie vorhanden ist, dann ist es wirklich die Frage ob es darin verankert ist. Aber Garantie hat nichts mit Sachmängelhaftung gem. BGB zu tun. Zwei Paar Schuhe.


    Ich würde nicht nochmal hinfahren, hattest du schon. Schriftlich per Einschreiben mit Rückschein macht mehr Eindruck. Und mir scheint, du bist noch innerhalb der 6 Monatsfrist. Das klingt doch nicht schlecht.


    Grüsse und viel Erfolg. Vielleicht gibts noch andere Meinungen zu diesem Thema .


    PS: Meine Ausführungen in dieser und vorherigen Mails zu diesem Thema geben nur meine private Meinung wieder und sind keine juristischen Tipps oder Beratungen.

  • Hallo,
    nein in den ersten 6 Monaten bin ich nicht mehr, habe das Auto fast ein Jahr.


    Mir geht es eigentlich auch nicht um die "rechtliche" Seite, den ich denke man kann
    so ein Problem auch im persönlichen Gepräch lösen ohne gleich schriftlich fristen zu setzen.


    Beruflich habe ich auch viel mit Endkunden zu tun und auch dort können Probleme meist am besten im persönlichen Gespräch gelöst werden ;) Aber jeder hat da natürlich andere Erfahrungen.


    Ich dachte das hier durch den Post evtl. auch jemand schon mal ein ähnliches Problem hatte und dies zu einer Lösung führt .


    Gruß
    Jens

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...