964: Kaufbewertung - Ist das Auto seinen Preis wert und soll ich oder soll ich nicht?

  • Ja Ja, ich schon wieder. Meine Merkmale: Unwissend, Unentschlossen & Unendlich nachfragend ;)


    Den nachfolgenden 964er hab ich mir heute angeschaut und bin mal wieder hin- und hergerissen…
    Könnt ihr mir helfen, ob der Preis für das Auto passt und es der Richtige ist?



    Die Facts:
    * Porsche 964
    * Baujahr 1989
    * Kilometer: 245'
    * kein Unfall
    * C2
    * Deutsches Modell
    * Farbe anthrazitgrau mit Carrera Schriftzug
    * Fahrzeug wurde gerade komplett neu lackiert, weil es mit Schlüsseln zerkratzt wurde (mit Fotos belegt)
    * Fahrzeug war wohl kein Nichtraucher, riecht aber nicht nicht wirklich
    * Innenraum: ganz dunkles Blau (fast schwarz), Zustand 2-3
    * Schiebedach
    * kein Heckscheibenwischer
    * keine Airbags
    * keine Klima
    * Motor gerade frisch revidiert & Teile erneuert:
    *** Haupt Lager , Kurbelwellen Lager, Zwischen Wellen Lager,
    *** Steuerketten, Kolbenringe, Ventilführungen
    *** Cup Ventil Telller, Ansaugkanäle angeglichen
    *** große Ansaug Stutzen, große Drosselklappe
    *** Heißfilm, 2 Sportnockenwellen
    *** Verblechung sandgestrahlt und neu Pulver beschichtet
    *** RS Keilriemen Antreib
    *** leicht Keilriemen Scheibe oben und unten
    *** RSR Schwungscheibe mit Alu Einmassen Kupplung
    *** Leistung 320 PS (war auf dem Prüfstand)
    *** 1 Jahr Garantie auf den Motor
    * Stahlflex Bremsleitungen
    * Bremsen neu
    * Cup Auspuffrohr neu
    * H&R Federn 30 mm tieferes Fahrwerk mit Bimsstein Stossdämpfern höhenverstellbar neu
    * Kupplung neu
    * Reifen neu auf 17" Cup Felgen
    * Batterie neu
    * TÜV/AU neu (ohne Mängel)


    Preisvorschlag des Eigentümers: 35.900,-- EUR
    Das Fahrzeug wurde in zwei auf Porsche spezialisierten Werkstätten mit guten Ruf überholt, daher bin ich mir bei der Qualität der Ausführung sicher.


    Meine Pros & Contras:


    Pro
    * C2 (ohne Allrad weniger Gewicht und es kann weniger kaputt gehen)
    * kein Unfall (besserer Werterhalt)
    * Schalter (ohne Automatik, weniger Gewicht, mehr Agilität und es kann weniger kaputt gehen)
    * Deutsches Modell (hat am Schluss doch besseren Werterhalt)
    * kein Heckscheibenwischer (finde ich hässlich)
    * neu revidierter Motor mit Garantie: ganz sicher ein Pro bei dieser Laufleistung, insbesondere mit den Feinheiten, die verbaut wurden. Lediglich für die Contra-Seite, dass man nicht mehr wirklich vom "unverbastelten" Zustand für die Wertentwicklung reden kann.
    * Stahlflex-Bremsleitungen: mehr Bremsdruck und im Prinzip wartungsfrei
    * Bremsen neu: erst mal keine Wartung
    * Cup Rohr
    * H&R Fahrweg mit Bilstein
    * Kupplung neu
    * Reifen neu auf 17" Cup (hätte noch lieber die 18" Speedline, aber das ist dann wirklich ein Luxusproblem)
    * Batterie neu
    * TÜV/AU neu


    Contra
    * 89er Baujahr (die ganzen Technik Updates kamen 1992)
    * viel Kilometer (relativiert sich aber durch die neue Lackierung und komplett überholte Technik)
    * Innenraum 2-3 entspricht nicht ganz meiner peniblen Einstellung zu sowas. Andererseits ist das Auto knapp 24 Jahre alt und ich hab auch inzwischen Falten. Lenkrad, Schalthebel, Handbremse kann ich problemlos neu beziehen lassen, Pedalerie und so kann man auch verschönern, daher nicht ganz so tragisch
    * Schiebedach: hier muss ich die Sitze noch umbauen oder abpolstern lassen, da ich 1,95m hoch bin und am Dachhimmel schleife. Aber auch kein wirklicher Grund, weil ich das bei 90% der Autos machen muss.
    * kein Airbag: letzten Endes wahrscheinlich schon ein Contra, denn es ist Fahrsicherheit. Andererseits kann man schon in Frage stellen, ob ein Airbag nach 20-30 Jahren noch einwandfrei funktioniert. Und man spart ca. 40 KG Gewicht ohne die Airbags. Und wieder etwas, was nicht kaputt gehen kann...
    * keine Klima: hm, ist das Pro oder Contra? Da ich das Auto im Sommer als Daily Driver benutzen will, wohl eher Contra. Aber auch wieder etwas, was nicht kaputt gehen kann und Gewicht spart…
    * die hinteren Blinker sind nicht mehr in besonders guten Zustand (irgendwie angekratzt und es schien Feuchtigkeit drinnen zu sein)


    Neutral
    * die Farbkombination entspricht nicht meinem absoluten Favorit schwarz/schwarz, gefällt mir aber ansonsten ganz gut
    * Carrera-Schriftzug: hmm, weiss ich noch nicht (kann man aber jederzeit entfernen)
    * neue Lackierung: schwankt so zwischen neutral und contra bei mir, weil natürlich neuer Lack auch neu ausschaut und so, aber natürlich nicht Erstlack sich wertmindernd auswirkt


    Zusammenfassung:
    Für das Auto spricht das die komplette Technik gerade frisch überholt wurde und ich erst mal für eine ganze Zeit Ruhe haben sollte. Ausserdem 320 PS und leichtes Auto :) und es fehlt alles, was Zusatzkosten und Wartung verursachen kann (Allrad, Automatik, Klima, Airbags).


    Dagegen spricht wiederum, dass der Innenraum einfach nicht im Top-Zustand ist und Airbags und Klima fehlen. Ausserdem fand ich, dass bei den hinteren Blinkern und Seitenschwellern die Teile nicht perfekt montiert waren und es waren überall am Auto noch Spuren von Kleber und Silikon oder so zu sehen waren (insbesondere bei den Schwellern und Stoßstangen). Hier hatte ich mir ein perfekte Arbeit von einer Werkstatt von Porschefreaks erwartet, aber wahrscheinlich gehe ich da einfach verkehrt ran, das Auto ist einfach über 20 Jahre alt. Das Fahrzeug war auch noch nicht fertig aufbereitet, das hatte man mir auch gesagt.


    Was will ich:
    Ein Auto zum Spass haben. Es ist das Dritt-Auto, dass mit Saisonkennzeichen laufen soll. In der Saison soll es aber mein Daily-Driver zum Spass haben sein. Laufleistung schätze ich mal 5.000 km pro Jahr. Urlaubsfahrten erfolgen mit dem SUV weil Kind und so. Meine Frau soll auch damit fahren können - ist aber selbst ein Speedfreak (man, was hab ich da Glück gehabt). Ihr gefällt allerdings die Farbkombi überhaupt nicht, bei ihr gibt es nur schwarz/schwarz und sonst nichts. Ich möchte das Auto auf lange Frist behalten.


    Mein Ergebnis bis jetzt:
    Bei unter 30.000,-- hätte ich nicht lange überlegt, weil einfach die Zuverlässigkeit der Technik für mich noch viel wichtiger ist als der Rest. Und Werkstatt 1 ist ca. 3 KM von meiner Haustüre weg, Werkstatt 2 ca. 30 KM. Werkstatt 1 kenne ich schon länger, hat einen exzellenten Ruf und Werkstatt 2 ist auch bekannt, kannte ich bloss vorher noch nicht. 35.900,-- finde ich zu teuer - aber da würde ich auch gerne eure Meinung hören. Cup-Spiegel und weiße Blinker bekomme ich auf jeden Fall noch dazu, das habe ich sofort zugesagt bekommen.


    Was würdet ihr denn als angemessenen Preis sehen bzw. würdet ihr das Auto überhaupt nehmen?


    Tnx, Rel

  • Porsche 991 911 Carrera GTS 3.0/SPORTABGAS/BOSE/LED/RÜCKFAHRKAMERA PZ Soest
    Power
    331 KW /450 hp
    Mileage
    24,900 Kilometre
    Initial Registration
    08.2018
    112,900 €
    including 0% VAT (deductible)
    Verbrauch innerorts
    10.7 l/100km
    Verbrauch außerorts
    6.9 l/100km
    Verbrauch (kombiniert)
    8.3 l/100km
    CO₂-Emissionen g/km
    188
    Energieeffizienzklasse
    E
    Porsche 992 Carrera S BOSE LED SportChrono Sportabgas 20/21'' PZ Mannheim
    Power
    331 KW /450 hp
    Mileage
    0 Kilometre
    162,570.01 €
    including 19% VAT (not deductible)
    Verbrauch innerorts
    12.9 l/100km
    Verbrauch außerorts
    7.7 l/100km
    Verbrauch (kombiniert)
    9.6 l/100km
    CO₂-Emissionen g/km
    220
    Energieeffizienzklasse
    F
  • Die technische und optische Aufbereitung eines 964 ist teuer. Mir fehlte da jetzt die Originalität; wenn Du darauf keinen gesteigerten Wert legst und eine leistungsstarke Fahrmaschine suchst, ist es natürlich ok.
    Die technischen Updates insbesondere des Motors kamen übrigens 1991, hilft Dir aber hier auch nicht. Klima braucht man bei einem Drittwagen mit wenig Jahreskilometern nicht wirklich; mache meine eigentlich nicht an und genieße lieber das Fahren mit offenen Schiebedach. Der Preis ist angesichts der Gesamtkilometer und des nicht perfekten Innenraums schon hoch, wenn Du aber die Leistungssteigerung des Motors suchst, dann relativiert sich der ... Deutsche, unfallfreie C2, Schalter werden nicht mehr ... ;-)


    Gruß
    Bernd

  • Hallo, warum tunt man ein Fahrzeug mit solch einer Laufleistung, war meine erste Frage die bei deiner Beschreibung hochkam. Sind die Sitzbezüge noch serienmässig ? Da werden die Euro's für das Tunning ausgegeben, aber für einen Schaltknauf oder einen Griff für die Handbremse reicht es nicht ? Dann diese glänzende Zeug, das überall drauf gesprüht wurde innen. Ich find den teuer bzw. die Prioritäten, wofür das Geld ausgegeben wurde stimmen für mich nicht.


    Just my 2 cents
    Frank


    Ps. Farbe würd mir gefallen :-)

    Nach 964 und Boxster das Lager gewechselt

  • Contra
    * Innenraum 2-3 entspricht nicht ganz meiner peniblen Einstellung zu sowas.


    Neutral
    * die Farbkombination entspricht nicht meinem absoluten Favorit schwarz/schwarz, gefällt mir aber ansonsten ganz gut ausschaut


    Moin Rell,


    meine Meinung : Wenn´s nicht stimmt das laß die Finger von ..................


    k:thinking: Frage : da steckt jemand eine ganze Menge Geld ins Auto ( Lack, Bremse, Motor, Tuning, Reifen, usw. ) und verkauft ihn dann vor Fertigstellung , warum ?


    k:ok: Nur mal so : Nicht nur Motor, Bremse und Lack haben ~245.000km auf dem Puckel, was ist mit Getriebe, Lenkung, Lager, Fahrwerk, Schlösser usw.


    Gruß Ulli


    PS Neue Rückleuchten liegen bei ~ 600 Euro.

  • Hallo, warum tunt man ein Fahrzeug mit solch einer Laufleistung, war meine erste Frage die bei deiner Beschreibung hochkam. Sind die Sitzbezüge noch serienmässig ? Da werden die Euro's für das Tunning ausgegeben, aber für einen Schaltknauf oder einen Griff für die Handbremse reicht es nicht ? Dann diese glänzende Zeug, das überall drauf gesprüht wurde innen. Ich find den teuer bzw. die Prioritäten, wofür das Geld ausgegeben wurde stimmen für mich nicht.


    Just my 2 cents
    Frank


    Ps. Farbe würd mir gefallen :-)


    Update: Das Auto wurde von einem Mitarbeiter der Werkstatt wohl direkt zum Zweck des Verkaufs hergerichtet. Die Sitze sind Serie. Das glänzende könnte von meinem iPhone-Blitz kommen, war in Natura nicht so schlimm. Dennoch passt der Innenraum nicht zum Rest :(

    Aktuelle Fahrzeuge, die krassen Gegensätze
    - Porsche Cayenne GTS
    - Mini One Diesel

  • Quote


    k:thinking: Frage : da steckt jemand eine ganze Menge Geld ins Auto ( Lack, Bremse, Motor, Tuning, Reifen, usw. ) und verkauft ihn dann vor Fertigstellung , warum ?


    Das werde ich nochmal nachhaken. Auch wenn der Wagen von vornherein für den Verkauf bestimmt war, dann stellt sich erst recht die Frage, warum steckt man dann soviel Geld in den Motor, obwohl ein getunter Motor ja nicht zwingend wertfördernd ist...

    Aktuelle Fahrzeuge, die krassen Gegensätze
    - Porsche Cayenne GTS
    - Mini One Diesel

  • Hi,


    ich stand vor einer ähnlichen Entscheidung. Bei mir was es ein 93er 964 C4, der noch teurer war als deiner, ebenfalls mit frisch revidiertem Motor und Neulackierung.


    Ich habe mich damals nach der Alternative gefragt. Die Alternative wäre gewesen, einen relativ verranzten 64er für 25 Mille zu kaufen und selber aufbauen zu lassen, da ich ihn nicht aufbauen kann. Allein die Motorrevision mit Leistungssteigerung hat beim Vorbesitzer 11 Mille gekostet, die Neulackierung 6 Mille. Bereits mit diesen beiden Zahlen war der von mir gezahlte Preis überschritten und ich hätte zusätzlich das ganze Geschiss und die Arbeit am Hut gehabt. Eine gut gemachte Neulackierung halte ich übrigens nicht für "neutral", sondern für prima; ich habe lieber einen top aussehenden Neulack als 20 Jahre alten Lack mit Kratzern und Verwitterungsspuren.


    Inzwischen habe ich weitere 7 Mille in eine Fahrwerk und verschiedene Instandsetzungsmassnahmen investiert, weitere werden folgen, da ich noch die Bremsanlage modifizieren lasse. Fahrwerk ist bei dir schon neu, also ebenfalls ein Pluspunkt. Den Innenraum kann man aufarbeiten lassen, Abnutzungsspuren nach 24 Jahren (!) sind ja nun wirklich völlig normal.


    Alles in allem halte ich den Angebotspreis für in Ordnung, wenn der technische Zustand gut ist. Es ist eine Mär zu glauben, dass man für schmales Geld einen guten 64er bekommt. Schau dir mal andere 964 (ohne frisch revidiertes) Triebwerk an und rechne von deren Zustand den Preis hoch, den du für einen Motorrevision zahlen müsstest, die bei solch alten Fahrzeugen in der ein oder anderen Form fast zwangsläufig kommt. Und last but not least ist ein altes Auto ein Projekt: wer jedem Euro hinterher weint, den er investiert oder investieren muss, ist mE mit einem solchen Wagen falsch bedient. Umgekehrt macht es Spass, das gute Stück nach und nach zu perfektionieren.


    Gruss,
    Holger

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...