Freund bietet mir 964 C4 an. Kaufen?

  • Hallo zusammen,


    Ich bin neu hier und jetzt hat mich das Porsche Virus erwischt.


    Ein 911er muss her. Am besten ein 964!


    Nun bietet mir ein Freund seinen C4 an. Nicht unbedingt meine Traumvorstellung (Farbe, C4 usw..) aber ich wollte Euch mal nach Eurer Meinung fragen.


    964, C4, 5-Gang, 07/93, Blau/Blau 105tkm, Scheckheft + Nachweisbare Historie
    Klima, 16", Alarm, KEIN Schiebedach, komplett Originalzustand
    Wurde in Japan ausgeliefert und wieder zurück nach Deutschland geholt. (Linkslenker)


    Er würde ihn mir für 29.000 überlassen. Seit einem Jahr in seinem Besitz. Ich wäre dann wohl 4. oder
    5. Hand.


    Was meint Ihr? Kaufen?
    Wie sieht das mit der Wertstabilität aus bzgl. Japan Reimport. Ist das in der Porsche Gemeinde
    arg negativ (vgl. mit Italien?)



    Wie ist das mit C4 vs. C2? C2 ist beliebter/wertstabiler habe ich den Eindruck.


    Danke schon mal für
    Euer Feedback!


    Viele Grüße,
    Marcus

  • Guten Morgen,


    komische Freunde hast Du 8:-)
    MIt der Historie und Laufleistung ist das kein Schnapper, eher gar das Gegenteil.
    Alternativ, Indischrot, dt. Auslieferung, 64tkm, 2. Hand für 34k€. Der ist noch zu haben.
    Aber auch das ist kein Schnapper, aber ein mehr als reelles Auto.


    Schau Dir mehrere an, so bekommst ein Preisgefühl.


    Grüße

  • So einen schlechten Ruf haben die Japaner doch gar nicht. Wie immer kommt es auf den Zustand des betreffenden Fahrzeuges an.


    Was ich mich fragen würde. Warum verkauft Deine Freund den Wagen nach nur einem Jahr?


    Andererseits, 964 werden nicht mehr. Ein topgepflegtes Exemplar hätte also schon seine Reize. Und außerdem. Das Farbproblem ist meiner Meinung nach eines der Neuzeit. Zu Zeiten des 964 gab es ganz andere "Farbkonventionen" Davon würde ich mich also nicht leiten lassen. Es muß technisch passen und Dir muß er gefallen.


    Zum Preis können sicher die 964 Experten mehr sagen. Klingt für mich aber nicht aus der Welt.


    Rainer

    GEHT NICHT GIBT'S NICHT - GEHT SCHWER GIBT'S

  • Hallo,


    Du mußt das Auto und auch die Historie auf Herz und Nieren prüfen. Bei Importen aus Japan dürfte die Prüfung von Dokumenten allerdings mit Schwierigkeiten verbunden sein. Ist der 964 uni-blau? Das wäre in der Tat wertmindernd. Das 93-er Baujahr wäre allerdings, wenn es stimmt, erstklassig.
    C4 will nicht jeder, aber das Gesamtpaket wäre für mich entscheidend. Wäre es mit den Eckdaten ein deutsches Auto, wäre er sehr interessant. Bei Import ist immer Vorsicht geboten.


    Gruß

  • Ich finde den Preis OK, wenn Historie prüfbar.


    Wie schon geschrieben, wenn mögl. Historie prüfen bzw. lass Dir die Sachen von deinem Freund schriftl. bestätigen.
    Wenn es dann nicht stimmt, kannst Du ja mindern.
    Ein ist leider klar, wenn man eine Historie nicht prüfen kann, gibt es keine.


    Ohne Historie würde ich den Gesamtzustand checken lassen und bei akzeptablen - sehr gutem Zustand zw. 22-27.000 EUR bieten.
    Auch ohne Historie sind die Fahrzeuge schließlich was wert.
    Deinem Freund ist sicherlich auch klar, dass es nicht einfach wird, den Wagen zu verkaufen.


    Allerdings würde ich den roten von Olaf nehmen! Ist das bessere Packet und Du bekommst das Geld einfacher wieder.


    Mabra

  • Alternativ, Indischrot, dt. Auslieferung, 64tkm, 2. Hand für 34k€. Der ist noch zu haben.
    Aber auch das ist kein Schnapper, aber ein mehr als reelles Auto.


    Den finde ich, im Gegensatz zu dem Japanischem von dem Freund, fair ausgepreist.


    Wenn ich auf der Suche nach einem 964 wäre würde ich da sofort zuschlagen.

  • Finde den Preis - abhängig vom Zustand des Fahrzeugs - nicht schlecht. Es ist ein Irrglaube anzunehmen, dass man für schmales Geld einen guten 964 bekommt; den muss mir erst einmal jemand zeigen.


    Ich würde an deiner Stelle mit dem 964 zu jemandem fahren, der sich auf Luftgekühlte spezialisiert hat, und den Wagen dort checken lassen. Alles andere kann hinterher sehr teuer werden; Scheckheftpflege ist schonmal ein Pluspunkt, schützt aber trotzdem nicht vor hohen Investitionen und das Fahrzeug ist halt 19 Jahre alt. Und bloss keine Skrupel, weil das Angebot von einem Freund kommt ... denn der wird etwaige Schäden nicht bezahlen.


    C2 oder C4 ist Glaubensfrage. Ich fahre einen C4 und mich das Auto glücklich. Klar ist es schwerer und etwas unhandlicher als ein C2, dafür sind die Sicherheitsreserven höher (vor allem auch bei nasser Fahrbahn). Und der Allrad hat zudem den Vorteil, dass man in der Kurve sehr früh auf's Gas tappen kann, ohne dass einen das Heck überholt. Mein C4 ist leistungs- und gewichtsoptimiert und mit einem KW V3 ausgestattet (bei relativ hohem negativen Sturz an der VA), das Ding ist in Kurven alles andere als träge. Daher kann ich die ablehnende Haltung Einiger gegenüber dem Allrad nicht ganz nachvollziehen.


    Gruss,
    Holger

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...