928 S4 - Einspritzkreis abgeschaltet

  • Frohes Neues Jahr!


    Ich erbitte Eure Hilfe für ein blödes Problem - habe zwar schon die Suchfunktion bemüht, aber noch nichts richtig passendes gefunden :


    Problem : Sobald mein S4 die Betriebstemperatur erreicht gibt es neuerdings massive Probleme - der Motor hat offensichtlich das laufen verlernt... Also : Kaltstart wie immer : Super, und spring gleich an. Fährt ganz normal.
    Sobald die Motor-Temperatur ca 80/85 Grad erreicht hat ist Schluss mit rundem Lauf und der Motor hat kaum Leistung, nimmt kaum noch Gas an und klingt nicht gut... Er geht fast aus.


    Wenn der Motor kalt ist : Wieder alles OK - teilweise auch kurz nach dem Abschalten im warmen Zustand.


    Ich habe das jetzt 3-4 x hintereinader so gehabt : Warmfahren - dann geht es wieder los mit dem Problem.


    War heute bei Porsche zum Fehlerspeicher lesen :
    "LH - Einspritzkreis abgeschaltet 31 - Häufigkeit 51." :hilferuf:
    ( ganz kurz vor dem Auslesen war der Fehler wieder aktiv. aber nicht während des Auslesens, denn der Motor ist ja beim Auslesen aus.)


    Vorgeschichte allgemein : LMM war vor 1,5 Jahren bei Harald Stein zum kalibrieren. Lambda-Sonde wurde zeitgleich erneuert. NTC 2 ist auch 1,5 Jahre alt.
    LH-Steurergerät war noch nicht zur Überholung. KM-Stand ca 130.000. Fzg hat original Kat und Auspuffanlage.


    Vorgeschichte kurz vor dem ersten Auftreten des Fehlers :
    Wir hatten die Wandlerlager getauscht. Dazu den Motor leicht nach hinten geneigt, Domstrebe war entfernt. Wandlerlager wieder eingebaut ( endlich wieder schön leise ;-). Batterie wieder angeklemmt - dann wollten wir den Motor starten -> ging aber nicht, weil sich vorne im Motorraum die Kabelbaumsteckverbindung gelöst hatte ( die neben dem Fremstartpunkt vorne Fahrerseite).
    Da war wohl etwas Zug drauf;-( -> Stecker wieder aufgesteckt - dann konnten wir wieder starten, und alle Instrumente zeigten wieder an, Lüfter, Motor-Temp., Ladekontrolle etc .. Alles wieder so wie es sein soll.
    (Dieser Motor-Kabelbaum sieht nicht mehr so gut aus, der ist schon recht doll gealtert).


    Gleich darauf nach Hause , also nachts ca 10 km vorsichtig Autobahn gefahren und nach erreichen der Betriebstemperatur : -> Problem wie oben. Das war das erste Mal, das es aufgetreten ist. Rauf auf den Abschlepper und Sharki ueber Weihnachten nicht angerührt.
    Seitdem ist es reproduzierbar - Motor warm -> rüttelt sich...


    Klingt erst einmal nach LH-Hybridbaustein - ich möchte jedoch erst einmal ausschliessen, das wir nicht irgend welche anderen Kabel gedehnt haben.
    Hat jemand einen Idee wo ich nachschauen sollte ?
    Bzw wie kann ich die Lambda Sonde mit normalen Messgerätem prüfen ?
    Und wer löst die Abschaltung des Einspritzkreises aus ?
    Ich messe am Stecker des LH Steurgerätes zwischen Klemme 13 + 17 = 3,5 Ohm, Zwischen Klemme 13 + 5 = 3,5 Ohm.
    Am Stecker des ZündkreisSteuergerätes (EKZ - das vor dem LH-Steurgerät ist) Klemme 18 auf 19 = nichts!
    Am NTC2 vorne messe ich (gegen Masse) 970 und 970 Ohm.
    Ich bin ratlos. Messe ich etwa falsch - oder bin ich der Lösung dicht auf der Spur ?



    Danke für die Unterstützung und Euch eine gute Fahrt
    Gruss aus Hamburg
    Bjoern

    Ich hab die Kraft der acht Kerzen
    928S4 1989 - Automat

  • Hai Björn,


    hört sich nach einen defekten Thermoelement an.
    Hast Du noch die originalen Kat drin? Wenn nicht, leg mal die Zündkreisüberwachung still (ist schon öfters beschrieben worden -> Suche bemühen) und schau ob er normal läuft.
    Mit den originalen Kats besteht bei Deaktivierung die Gefahr eines Katalysatorbrandes, wenn tatsächlich ein Fehler mit der Zündung besteht. Ist also nicht ganz ungefährlich!


    Schönen Gruß, :wink:
    Armin

    928 GTS 93er Schalter *Indischrot*

    928 S4 88er Strosek Schalter *Indischrot*
    928 S4 91er Automat *nachtblau*

    928 GT 90er *schwarz*

    964 WTL 94er *schiefergrau*

    Mobil 01711686461

  • HEI,
    im Stecker des ZKÜR die Anschlüsse 2-4-5 brücken.


    Wie es Armin schön erwähnte: es könnte ja zurecht abschalten d.h. dass ein oder mehrere Zyl nicht zünden.


    Dagegen spricht, dass er bis zum auftreten des Problems sauber läuft.


    Die Erfahrung zeigt: in über 90% der Fälle ein Problem des Relais.


    Übrigens: Das Rly ist nach dem Start für 18 Sek. blockiert.


    Der Schaltvorgang wird ausgelöst bei einer Spannungsdifferenz von 6 mV, was einen Tempdiff


    von 150 Grad entspricht.


    Grüssle


    Gordon

  • Hallo Björn,


    Du machst es einem aber nicht leicht. Ich habe jetzt wenig Lust nachzusehen was Du zwischen den Messpunkten ausmessen wolltest.
    12-17 und 13-5 sowie 18-19. Will jetzt nicht meine Lupenbrille holen.


    Was willst Du messen und welcher Wert ist zu erwarten. Die Istwerte haben wir ja schon.


    Kann es sein, dass der OT Geber beim Absenken des Motors einen Knacks abbekommen hat?
    Ist auch ein Kandidat der gerne bei kalt-heiss Symtome zeigt.


    Empfehlung: LH Steuergerät überholen da es auf jeden Fall irgedwann ausfällt, meistens Nachts weit weg von zu Hause. OT Geber habe ich auch gewechselt, bevor er ausfiel........


    Grüssle
    Gordon

  • Sorry Gordon,
    habe mich wohl unklar ausgedrückt.


    ich habe versucht an den beiden Steckern der Steuergeräte nachzumessen, ob der Widerstand des NTC2 dort richtig ankommt.
    Ich hatte erwartet, das bei den Steckern an den Steuergeräten im Beifahrerfussraum der gleiche Wert wie vorne am Motor zu messen ist. Ist aber nicht so.


    Armin : Ja, es ist der original Kat.
    Wo finde ich das/ die Thermoelenente ?


    Danke für Eure flinken Antworten ( ich muss warten bis es wieder hell ist - und nicht so sehr regnet - bitte Nachsicht §-) )
    Liebe Gruesse
    Bjoern

    Ich hab die Kraft der acht Kerzen
    928S4 1989 - Automat

  • Hai Bjoern,


    das hört sich für mich eher nach einer losen Steckverbindung am Thermoelement an. Die Thermoelemente sind an den beiden hinteren Zylindern von unten in den Kopf eingeschraubt. Dazu findest Du unterhalb des Luftfilters hinten an den Zylinderköpfen jeweils einen runden ca 4 cm langen zweipooligen Stecker. Denke da ist einer nicht mehr richtig zusammen. Im Beifahrerfußraum auf den Steuergeräten findest du das ZKÜ - Relais, wenn einer der beiden Kreise ausfällt leuchtet da rntweder eine grüne oder rote LED.


    Wie gesagt, ich würd erst mal die Steckverbindung prüfen


    Gruß


    Ludger

    Gruß Ludger


    Rettet die Grotten, weg mit den Schrottpressen


    928 S4 Bj 89 Automatik
    928 S2 Bj 85 Automatik Umbau DP - Motorsport
    928 S2 bj 85 Schaltgetriebe

  • Danke, Ludger,
    war eben nochmal draussen und habe den LuFi Kasten abgenommen. Kann dort aber keine Steckerverbindungen sehen. Auch nicht mit Spiegel. ( meiner ist BJ 1989 )
    Vermute die kann man nur von unten sehen - und ich muss schon wieder diese blöden Unterbodenverkleidung abbauen.
    Mach ich und berichte.


    Gordon :
    ...im Stecker des ZKÜR die Anschlüsse 2-4-5 brücken...
    -> Ich lasse das Relay drin und verbinde die Punke 2+4+5 mit einem Kabel ?
    -> Oder baue ich das Zündkreisrelay ab und verbinde dann am Stecker 2auf4auf5 ??
    (Im kalten Zustand leuchtet da nichts...)


    Das Problem tritt nicht nach 18 Sekunden auf - sondern nach ca 5-10 Minuten Betrieb.


    Danke
    Gruss
    Björn

    Ich hab die Kraft der acht Kerzen
    928S4 1989 - Automat

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...