kann man den Codierstecker an der DME selbst bauen?

  • Hallo,
    kann man den Codierstecker an der DME (Endnummer 03) selber bauen? Ich will versuchsweise bei der Fehlersuche für die unrunde Beschleunigung mal den Kat gegen einen original "ohne Kat" Vorschalldämpfer austauschen. Dafür muss ich aber wohl der DME sagen, dass kein Kat mehr eingebaut ist. Hat dieser Codierstecker einen Widerstand, oder reicht es, das braune Kabel mit dem weissen Kabel zu verbinden?


    Gruss und Euch ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr!
    Sven

  • Porsche Panamera 4 Edition 10 Jahre *Sportabgas,Panorama,21Zoll (971) PZ Chemnitz
    Power
    243 KW /330 hp
    Mileage
    8,220 Kilometre
    Initial Registration
    25.06.2020
    99,990 €
    including 19% VAT (not deductible)
    Verbrauch innerorts
    11.1 l/100km
    Verbrauch außerorts
    6.9 l/100km
    Verbrauch (kombiniert)
    8.4 l/100km
    CO₂-Emissionen g/km
    194
    Energieeffizienzklasse
    D
    Porsche Boxster 718 GTS 2.5 Sportabgasanlage LED BOSE PZ Dortmund
    Power
    269 KW /366 hp
    Mileage
    36,175 Kilometre
    Initial Registration
    08.2019
    70,500 €
    including 19% VAT (not deductible)
    Verbrauch innerorts
    12 l/100km
    Verbrauch außerorts
    6.5 l/100km
    Verbrauch (kombiniert)
    8.5 l/100km
    CO₂-Emissionen g/km
    195
    Energieeffizienzklasse
    F
  • Hallo,


    mit den Kodiersteckern wird das Kennfeld umgeschaltet.
    Den Betrieb Kat oder nicht erkennt das Steuergerät ob die Lambdasonde angesteckt ist oder nicht.
    In deinem Fall Kat, raus Dämpfer rein und Sondenstecker auseinander ziehen.

    944 II Automatik Bj.85 Dailydriver

  • Hi,
    meine Stammwerkstatt will die Lambdasonde drin lassen, weil die dann den Motor noch regeln würde - nicht zu fett / zu mager.


    Was meinst Du mit: "Sondenstecker auseinander ziehen"??

  • Hallo,


    an der hinteren Motorseite sind 3 Steckverbinder.
    Der runde ist für die Lambdasonde.
    Wenn Du nur die probieren willst ob die Lambdaregelung für das Problem verantwortlich ist, dann lass den Kat drin und trenne nur den Lambdasondenstecker.
    Damit ist die Lambdaregelung aussen vor und Du kannst die weiteren Einstellungen austesten.

    944 II Automatik Bj.85 Dailydriver

  • Hi,
    Das mit dem Abklemmen der Lambadsonde habe ich probiert - hilft nicht.
    Ich war bei einem Porsche Meister der "alten Garde". Der ist mit gefahren und tipte auf den Kat. lambdasonde, Zündkerzen, Verteilerkappe + -finger sind neu, alles ohne Erfolg, Der Wagen beschleunigt unrund (in Etappen? .?), der Meister tippte auf den Kat, da dieser nicht ab Werk drin ist, sondern 1991 im PZ nachgerüstet wurde. Er meint, dass das Zusammenspiel zwischen Motor und Kat nicht optimal ist.


    Also daher nun der Versuch, bzw. Schon versucht:
    1. Mit Kat, mit Lambdasonde: nicht gut
    2. Mit Kat, ohne Lambdasonde: nicht gut
    jetzt kommt:
    3. Ohne Kat, mit Lambdasonde
    4. Ohne Kat, ohne Lambdsonde


    Für 3. Und 4. Muss ich jetzt wissen, ob ich dafür diesen Codierstecker brauche

  • Hallo,


    wie gesagt der Kodierstecker schaltet nur zwischen den Kennfeldern.
    Wenn Du keinen der beiden möglichen Stecker dran hasst dann ist das Kennfeld für 95 Oktan aktiv.


    Dein Problem klingt aber eher nach anderen Ursachen.
    Wenn der Sondenstecker ab ist gibt es keine Regelungseingriffe bezüglich Lambda mehr.
    Prüfe doch vorher noch die Sensoren für die Motortemperatur 1 und 2 und den Luftmengenmesser.
    Diese Eingangssignale beeinflussen die Einspritzmenge und Zündwinkel.
    Wenn diese nicht sauber anliegen dann gibt es Beschleunigungsprobleme.
    Auch die Drosselklappe mit Drosselklappenschalter und Lehrlaufsteller würde ich noch checken, bevor man den Kat rausbaut.
    Weiterhin darf das Ansaugsystem keine Falschluft ziehen.

    944 II Automatik Bj.85 Dailydriver

  • Hallo,


    der Codierstecker ist für die Kennfeldumschaltung zuständig.
    Ohne Stecker sind die Kennfelder für Katbetreib aktiv.
    Mit (Widerstands-)Stecker ist der Feldersatz 2 für den katlosen Betrieb aktiv.
    Dieser ist in der Teillast etwas magerer und hat in den zyklusrelevanten Bereichen andere Zündwinkel als mit Kat.


    Wenn der Kat für Lauffehler ursächlich ist, ist er verstopft oder verschmolzen und hat zu hohen Gegendruck.
    Dann zeigt sich bereits ein deutlicher Unterschied beim Fahren mit Auspuff anstelle Kat.
    Ansonsten ist der Drehschalter für die Fehlersuche besser geeignet.


    Gruss aus Giessen :thumb:

    Ladedruck x Hubraum = Schub!:cool2: Hier lernen Turbos laufen!

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...