Maximale Standzeit eines Cayenne zu gering

  • Hi!


    Das Problem wurde zwar schon mehrfach beschrieben, ich möchte aber einfach mal das Problem allg. besprechen.


    Ich habe meinen Cayenne nun eine Zeit lang nicht bewegt. Das waren so ungefähr 7 oder 8 Wochen. Vor vlt. 2 oder 3 Wochen habe ich noch etwas aus dem Fz. nehmen müssen. Da hat mich der Cayenne mit einem Nachpumpen der Luftfederung "verabschiedet", nachdem ich die Türen wieder geschlossen hatte. :D Er "lebte" da also noch.


    Vor ein paar Tagen musste ich aber leider feststellen, dass die Batterie platt war. Mist! *8)


    Mir ist schon klar, dass in diesem Fz. eine Menge von Steuergeräten und elektronischen Verbrauchern ihr Eigenleben führen, aber kann es sein, dass PORSCHE ein Fz. auf dem Markt hat, was eine 8-wöchige Standzeit nicht überlebt?


    Ich hatte die Türen nicht verschlossen und keine Alarmanlage scharf. Es ist extra eine 110 Ah Batterie verbaut, damit eine längere Standzeit keine Probleme macht, aber das reicht wohl bei Weitem nicht aus.


    Gibt es eine Aussage von PORSCHE über die max. mögliche Standzeit (mit angeklemmter Batterie) eines 957er Cayenne?


    Ich wollte ursprünglich die Batterie abklemmen, aber der Meister im PZ hatte mir abgeraten, weil die Steuergeräte womöglich Probleme machen könnten, wenn sie aus dem "Tiefschlaf" wiedererwachen.


    Nachspann:
    Nachdem ich nun die Batterie wieder voll geladen habe und der Cayenne wieder lebt, sind komischerweise Warnungen gespeichert.
    "Luftfederung defekt - Werkstatt" und
    PSM Symbol im Drehzahlmesser leuchtet (das dreieckige Warnschild mit dem fast geschlossenen Kreis mit Pfeil herum)


    Die Luftfederung lässt sich in alle Stufen einstellen, das habe ich probiert und keine Fehlfunktionen festellen können.
    Das PSM lässt sich am Schalter im Cockpit auch ein- und ausschalten und auch da bemerke ich nichts ungewöhnliches.


    Kann es sein, dass ich nun genau diese "Steuergeräte-Wiedererweckungs-Probleme" bekommen habe, weil die Bordspannung unters Limit gefallen war?


    Grüße
    M.

  • Wenn ein Oberklassefahrzeug vier Wochen ohne längere Bewegung durchkommt, ist das schon gut. Da hat man schon ganz andere Sachen gehört. Nach einer gewissen Zeit werden die Steuergeräte in einen Schlafzustand versetzt, in dem sie erheblich weniger Energie verbrauchen. Wenn man dann das Fahrzeug aufschließt, sind natürlich alle Steuergeräte wieder wach und verbrauchen für die gewisse Zeit, typischerweise 4 bis 5 Tage, mehr Energie. ~:-|

  • Hallo!

    Wenn ein Oberklassefahrzeug vier Wochen ohne längere Bewegung durchkommt, ist das schon gut....

    Aha ?:-) , das wusste ich bisher nicht.


    Gut, wenn ich meine anderen (Nicht-Oberklassen-) :D Fz. längere Zeit in die "Freizeitphase" verabschiede, klemme ich immer die Batterie ab. Dort gibt es aber auch keine Probleme bei der Wiederbelebung. Strom dran, starten, losfahren. Oder ein anderes gelegentlich genutztes Allrad-Fz. von mir hat einfach einen Hauptschalter. Da spare ich mir sogar das Ab- und Anklemmen der Batterie.


    Trotzdem finde ich diese Oberklasse-"Spezialität" schon einen Schlag ins Gesicht des Käufers, wenn man so ein Teil NEU kauft. Recht viel Geld für die Option, das Fz. ja nicht zu lang in der Garage oder am Flughafen stehen lassen zu können, egal ob man im Urlaub oder beruflich vlt. mal länger (ohne die eigene Oberklasse) unterwegs ist. Schwoach, sehr schwoaach... 8:-)


    Dann werde ich den Cayenne wohl in Zukunft wie ein E-Mobil behandeln: Abstellen, Aussteigen, Ladekabel anstecken und Tschüß! :lol:


    "Elektrische Cayenne-"Grüße
    M.

  • Allen PFF Lesern voran ein gesundes und glückliches Jahre 2013! k:good:

    Kleiner Nachtrag zum "Wiedererwecken aus dem Tiefschlaf": :-D


    Ich erinnerte mich dunkel daran, dass ich beim Querlesen der über 300 Seiten starken Bedienungsanleitung irgend'was zum Thema Batterie gelesen hatte und siehe da, gestern beim Stöbern habe ich die Passage wieder gefunden.


    Dort ist u.a. auch etwas über die "maximal zulässige Standzeit" von rund 6 Wochen die Rede! Und es steht auch etwas dazu, dass nach einem Wechsel oder einer tiefen Entladung der Batterie das PSM erst wieder "angelernt" k:empathy werden muss. Sprich, der PSM Fehler im Drehzahlmesser ist normal, solange ich die Karre nicht ein paar Meter auf der Straße bewegt habe.


    Trotzdem werde ich mir wohl einen Hauptschalter einbauen, das ist auf die Dauer einfach entspannter und es macht es den potentiellen Langfingern schwerer, wenn sie mit "unvollständiger" :-D Ausrüstung antreten.


    Grüße
    M.

  • Hallo MSI,


    eigentlich istein Cay ja zum Fahren gebaut und nicht zum Stehen (;
    Statt eines Hauptschalters würde ich allerdings ein Dauerladegerät anschließen, das geht sogar über den Zigarettenanzünder. Das hat in meinen Augen den Vorteil, dass das erneute Anlernen der Steuergeräte entfällt. Wir hatten beim Cabrio meiner Frau mal die Fenster einen Spalt offen gelassen, als wir es für den Winter eingemottet hatten (ohne Ladegerät) die Wiederbelebung war kein echter Spass.


    Rainer

  • Hallo Rainer!

    Quote

    eigentlich istein Cay ja zum Fahren gebaut und nicht zum Stehen (;

    Ja, das stimmt natürlich, aber er ist mir im Winter (Salz, Split, ...) zu schade. Außerdem kann ich auf Alternativen zurückgreifen. Der Cayenne ist für uns ein reines Spaßauto.

    Quote

    Statt eines Hauptschalters würde ich allerdings ein Dauerladegerät anschließen, das geht sogar über den Zigarettenanzünder. Das hat in meinen Augen den Vorteil, dass das erneute Anlernen der Steuergeräte entfällt.

    Stimmt auch, ich habe schon den Adapter für mein MXS5 bestellt, dann brauche ich nicht immer die Motorhaube öffnen. Erst mal eine schnelle Lösung.

    Quote

    Wir hatten beim Cabrio meiner Frau mal die Fenster einen Spalt offen gelassen, als wir es für den Winter eingemottet hatten (ohne Ladegerät) die Wiederbelebung war kein echter Spass.

    Welche Probleme gab es denn da genau?
    ____________________


    Nach der Cayenne Bedienungsanleitung muss ich in meinem Cayenne NUR folgenden STGe wiederanlernen:
    - PSM (Lenkrad links, rechts, gerade aus > 4 km/h)
    - Fensterheber (einmal in jede Endposition und dann speichern)
    - elektr. Anhängerkupplung (analog zu Fensterhebern)
    Macht etwas Arbeit, ist aber wenn alles glatt durchläuft kein Akt. Das mache ich ja nicht jede Woche... :-D


    Was ich nicht ganz nachvollziehen kann ist der Umstand, dass man den Steuergeräten keinen Flashspeicher oder 'nen Mini-Akku oä. spendiert hat, damit sie den stromlosen Zustand ohne 'Gedächtnisverlust' überstehen. Warum muss ein PSM Richtungssensor erneut initialisiert werden, wenn sich doch am Fz. ÜBERHAUPT nichts geändert hat. k:unknown:


    Man stelle sich 'mal vor, die Menschen dieser Welt müssten bei jedem Booten ihres PC erst alle BIOS Daten wieder reinklimpern. (Da hätten wir vielleicht noch gar kein Internet... k:rolleyes: )


    Grüße
    M.

  • Hallo MSI,


    die Fensterheber kannten die Endstellungen nicht mehr und die automatische kleine Absenkung beim Öffnen der Tür und das anschließende Hochfahren beim Schließen hat nicht mehr funktioniert.
    Erfreulicherweise hat mehrmaliges Abklemmen der Batterie, warten, wieder anklemmen und das gesammte Auto sozusagen neu booten geholfen. Unangenehm, weil es Zeit braucht und die Batterie ziemlich gut versteckt im Auto sitzt.


    Die Alternative wäre etwa 1h Werkstatt gewesen um die Steuergeräte neu anzulernen.


    Seitdem hängt das Auto im Winter am Strom.
    Rainer

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...