Zwei Fragen nach Besichtigung

  • Hallo Leute,


    alle sagen: Wer sich für einen Old- oder Youngtimer interessiert und über den Kauf nachdenkt, sollte regelmäßig unterwegs sein und sich verschiedene Angebote anschauen. Gesagt - getan: Heute habe ich den ersten 924S unter die Lupe genommen!


    Ein sehr schönes Modell in dunkelblau. Motor läuft kalt nach 5 Sekunden rund und die ersten beiden Gänge gingen problemlos rein (gutes Gefühl in der Kupplung). Eine ausgiebige Probefahrt vorbei an Feldern Ostwestfalens war leider nicht möglich, da der Wagen bereits abgemeldet ist und ich kein Kennzeichen dabei hatte. Der Innenraum war ordentlich: 2007 wurde das A-Brett mit Leder bezogen, Ergebnis ist top; Risse im Fahrersitz wurden 2009 beseitigt, leider sind Falten übrig geblieben. Auf der Beifahrerseite löste sich im Füßbereich etwas Teppich.


    Folgende Punkte sind mir im Nachhinein noch unklar:


    1) Der Wagen wurde 2007 nachlackiert. Leidglich das Dach wurde ausgelassen - warum auch immer. Das Endergebnis kann sich aber sehen lassen: Die großen Flächen sind gut! Der Verkäufer hat darüber auch einen Beleg, der allerdings die Farbe "Acrylitblau" (oder so ähnlich) nennt. Wikipedia listet diesen Namen nicht bei den Originalfarbe ... also ist es auch keine? Einen farblichen Unterschied zwischen Karosse und Dach konnte ich nicht feststellen.


    2) Die Hohlräume hinter den Türen waren eingewachst und ohne offensichtlichen Rost. Ich habe dagegen etwas Rost am linken Schweller entdeckt - sah nicht so schlimm aus. Daber fiel mir auf: Hinter den Vorderrädern sind ja riesige Taschen, wo sich zwangsweise Unmengen an Schmutz und Dreck sammeln, welches von den Rädern hochgewirbelt wird. Ist das tatsächlich Absicht von Porsche? Wie sehen diese Taschen ohne Schmutz (und Rost) aus? Ist der Raum geschlossen oder teils offen?


    Ansonsten ein sehr schönes Fahrzeug! Preislich kam mir der Verkäufer bereits angenehm entgegen. Ich werde aber wohl ablehnen, fühle mich noch nicht sicher genug. Erst muss ich mir mal ein schlechteres Modell anschauen und - viel wichtiger - einen 924S auf offener Straße fahren!

  • Der Verkäufer hat darüber auch einen Beleg, der allerdings die Farbe "Acrylitblau" (oder so ähnlich) nennt


    Wenn Du künftig auch mal das Modelljahr dazu schreiben würdest, lassen sich auch Fragen leichter beantworten. 924(S) ist nicht gleich 924(S)!


    Beim 87er Modell gab es das:



    Hinter den Vorderrädern sind ja riesige Taschen, wo sich zwangsweise Unmengen an Schmutz und Dreck sammeln, welches von den Rädern hochgewirbelt wird.


    Ist so. Halt fleißig ausspritzen.


    Grüße
    Matthias

    964 Carrera 2 Cabrio, Tiptronic, Schwarzmetallic, Modelljahr 1991
    924S (946), Indischrot, Modelljahr 1988
    924 Turbo (931), Lhasametallic, Modelljahr 1982

  • Wenn wirklich 118 kW, dann ist es ein 88er. Die können auch schon EZ 1987 sein.


    Dann ist allerdings der Schalthebel nicht mehr original.


    Grüße
    Matthias

    964 Carrera 2 Cabrio, Tiptronic, Schwarzmetallic, Modelljahr 1991
    924S (946), Indischrot, Modelljahr 1988
    924 Turbo (931), Lhasametallic, Modelljahr 1982

  • Hai sieht doch nett aus, wenn der Preis passt solltest Du schnell einen Anderen anschauen um diesen dann evtl zu nehmen.


    Und wenn Du Lust hast kommst Du zu unserem Stammtisch :drive::drive::drive:

  • um irgendwas beurteilen zu können fehlen viel zu viele Angaben, aber darum geht es Dir ja auch gar nicht.
    Die Taschen haben es in sich....
    Von den Taschen aus kann sich hinter dem Unterbodenschutz der Rost hoch die ganz A-Säule rauf ziehen bis oben hin. Hatte ich auch bei mir und es war ne heiden Arbeit den weg zu bekommen. Ohne den Kotflügel abzunehmen fast unmöglich. Ich spritze die Taschen mehrmals jährlich aus.
    Das alles ist aber kein Argument, da die 924 , S, 944-1 das alle haben.
    Perfekt versteckter Rost! Aber keine Angst selten ist das Blech durch.
    Auf den wenigen Bildern gibt es nichts zu meckern

  • Wenn geung Schmodder in den Radhäusern sitzt rosten die ganz langsam und entspannt am Übergang zum Bodenblech durch, ausgehend von der unteren Befestigungsschraube des Kotflügels. Kaum ohne mechanische Bearbeitung zu prüfen! Die A-Säulen selber rosten zwar auch, aber in der Regel nicht durch. An mindestens einem Dutzend Schlachtern der Baujahre ab 1983 festgestellt, fast immer 924/924S, so gut wie nie 944.
    Auch unscheinbarer Rost am Schweller sollte nicht unterschätzt werden, habe einen 85er S in der Halle dessen Schweller trotz perfekter B-Säulenhohlräume auf annähernd 20 Cm komplett durch waren (ursprünglich waren da minimale Bläschen und etwas Kantenrost zu sehen)!! Fotos davon hab ich noch irgendwo, such ich mal raus.


    Insgesamt (unter Einbeziehung des Mobile-Inserats) ein Fahrzeug, das für mich in der inserierten Preisregion nicht erste Wahl wäre, zumal sich zu viele Punkte nicht mit der markigen Beschreibung ("Sammlerzustand", "Topzustand") in Einklang bringen lassen (wenn ich schon den einfach abgeschnittenen weil wahrscheinlich durchgegrabbelten oberen Teil des Schaltknaufs sehe ist das Thema Sammlerzustand für mich eigentlich schon durch).


    Daher sicher die richtige Entscheidung noch etwas weiter zu suchen....

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...