Bremse mit Schwimmsattel klemmt... warum das, und warum geht es nach abkühle wieder weg?

  • Hallo!
    Ich will mal etwas weiter ausholen ;-) :
    Ich hatt vor ca. 8jahren mal nen A Corsa als Winterauto und da habe ich die Bremsscheiben + Beläge an der Vorderachse gewechselt. Probefahrt gemacht durchs Dorf und alle ok, dann mal ne 10km Strecke Landstrasse gefahren und an einer Kreuzung angehalten und es stank nach Bremse....ausgestiegen und die linke Scheibe glühte ! also 2minuten gewartet und dann trotzdem noch den letzten km bis nach hause gefahren und den Wagen mit heiser Bremse abgestellt. (Übrigens habe ich die Bremse nicht schleifen lassen und auch nicht besonders hart gebremst) Habe den Wagen dann 2stunden stehen lassen und wollte nach dem abkühlen mich dran machen und den Sattel demontieren doch dachte ich, fährste nochmal 500meter durchs Dorf und lässt ihn mal rollen und er rollte als wäre nie was gewesen. dann Auto angehoben und am Rad gedreht und es war frei!


    Heute hatte ich ein ähnliches Erlebnis:
    Bremse vor einer Woche neu gemacht (hatte eine Werkstatt gemacht) und zwischenzeitlich auch schon Autobahn(300km) damit gefahren und alles unauffällig. Als ich heute zwischen zwie Ortschaften ca. 120kmh gefahren bin und dann langsam runter bremsen wollte spürte ich eine leichte unwucht. Es kam mir so vor als wäre die Bremse heis gefahren. Also auf nen Parkplatz gefahren und das Getriebe im rollen auf N geschaltet und er blieb ziemlich schnell stehen, also war mir klar, die Bremse muss hängen, einmal rumm ums Auto gelaufen und festgestellt das dass vordere linke Rad gefühlt etwas wärmer als das rechte war. Aber egal, erstmal eingekauft und wollte dann heimfahren, beim rückwärts rausfahren aus der Parklücke schaltete ich dann auch mal kurz auf N und bemerkte das sie Bremse nach dem abkühlen auch wieder frei ist. Es handelt sich um nen BMW E39


    Warum passiert sowas? Und vor allem warum bin ich mit dem BMW schon einige hundert km gefahren und alles was in Ordnung und dann hängt die Bremse einfach fest und wenn sie abkühlt geht sie einfach wieder frei?


    Hatte sowas schonmal jemand?

  • Wenn die Bremse "gemacht" wurde, heisst das nicht, dass die Zange wieder fachgerecht gangbar gemacht wurde. Wenn nun die Zange etwas klemmt, stellt sie sich nach dem Bremsen nicht vollständig zurück und die Beläge können etwas schleifen, was wiederum Wärme erzeugt und zu mehr Klemmung führt.
    Erster Schritt, Zange demontieren und auf Gangbarkeit prüfen, an den richtigen Stellen schmieren und Korrosion entfernen. Das hält im Allgemeinen für ein paar Jahre. Wenn das nicht mehr hilft, neue Zange, die gibt's für kleines Geld im Austausch.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Nicht nur den Schwimmsattel auf Leichtgängigkeit überprüfen, sondern auch den Bremskolben überprüfen. Eine spröde oder eingerissene Staubmanschette ist meistens ein Indiez für einen korrodierten Bremskolben.

  • Ich habe den Bremssattel heute mal abgeschraubt und die Beläge rausgenommen, es war auch alles ziemlich gut gereinigt, doch liegt das Problem woanders:
    Ich habe den Bremskolben reingedrückt und danach das Pedal mehrmals durchtreten lassen während ich den Bremskolben beobachtet habe und folgendes ist passiert: nach dem der kolben ca. 4--5mm ausgefahren ist wurde das Pedal hart und der Kolben bewegte sich nicht mehr weiter! Habe den Kolben dann wieder reingedrückt und nochmal probiert: nach dem das Pedal wieder hart wurde habe ich den mal kräftig drauf getreten und der Kolben kam mit etwas stocken weiter raus und bewegte sich wieder flüssig weiter! Habe den Kolben dann wieder reingedrückt und das ganze noch 2mal gemacht und dabei war der Kolben komplett gangbar und kam auch flüssig also ohne stocken herausgefahren.
    Habe jetzt alles wieder zusammen gebaut und bin gefahren und bisher kein Vormkommnis, aber ich werde es beobachten. Sollte die Bremse jetzt trotzdem nochmal festgehen, wird der Sattel einfach gegen einen neuen ausgetauscht.

  • Wenn der Kolben klemmt, kann man die Zange revidieren, wenn man die neue Dichtungen bekommt und man die Hohnwerkzeuge zur Bearbeitung der Zylinderlauffläche hat. Ansonsten gegen eine AT-Zange tauschen, dann hat man wieder eine neuwertige Zange zum kleinen Preis.


    Greetz

    Nach 320'000 Spiegeleiern kann die Kantine nicht so schlecht gewesen sein!
    Harm Lagaay


    PS: Ich heisse nicht Greetz k:thinking:

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...