Kaufberatung Cayenne S Diesel

  • Hallo,


    Ich bin schon länger Leser dieses Forums und schätze die Allgemein sehr fundierten Antworten sowie den Umgangston ohne Neid oder ähnliches. Zu meiner Person, ich bin selbständiger Commodity Trader und Consultant im Bereich Edelmetalle.


    Bisher bin ich leider noch kein glücklicher Porschefahrer möchte dies aber nun ändern.
    In den letzten Monaten habe ich mir so ziemlich alles vorführen lassen was für mich Platz und Performance mässig in Frage käme.


    Schlussendlich und in anbetracht dessen daß Familienzuwachs in Form eines Magyar Vizsla ins Haus steht, ist nun die Entscheidung auf den Cayenne gefallen. Zum einen da meine bessere Hälfte Kombis nicht mag und zum anderen daß sämtliche AMGs, RS etc auch nicht wirklich viel Dynamischer als der Cayenne sind, und obendrein auch durstiger. Vielleicht gesellt sich zum Cayenne dann noch etwas mit GT im Namen. :D


    Zum Cayenne, ich war im Porsche Zentrum Stuttgart und muss zu ersteinmal sagen, so gut wurde ich noch nirgends betreut. Leider ist der S Diesel erst im Feb. für eine Probefahrt verfügbar.


    Das größte Fragezeichen beim Cayenne ist für mich die Bremse. Muss es die PCCB sein oder reicht die Stahlanlage zb. bei langen Vollgas Etappen BAB mit dem üblichen Bremsungen, Kleinlaster linke Spur aus? Wie lange halten die Scheiben? Beläge?


    Welche Ausstattungen sind unbedingt zu beachten?


    Wie ist der Comfort mit den 21 Zoll Felgen? Fahre 70% AB 15% Stadt 15% Landstraße


    Welcher Nachlaß bei Leasing ist realistisch? 7%?


    Gibt es Cayenne spezifische Probleme auf die ich mich einstellen muss?



    Vielen Dank schon Vorab für eure Anworten. k:thankyou:

  • Vorab: Der Cayenne S Diesel braucht ganz sicher kein PCCB. PCCB ist eher für den Turbo bzw. Turbo S empfehlenswert aber auch die Standardbremse ist mehr als ausreichend. Was die PCCB auszeichnet, ist der präzise Bremspunkt und das jegliche Fehlen von Rubbeln oder Fading. Auch bleiben die Felgen zum größten Teil von Bremsstaub verschont.


    Was die Ausstattung betrifft, so kommt es darauf an, was Dir wichtig ist: Ich bin eher der "sportliche" Fahrer, so dass ich Wert auf eine möglichst sportliche Ausstattung lege.
    Die adaptiven 18-Wege Sportsitze sind sehr bequem, sehen sehr edel aus und bieten einen tollen Seitenhalt. Bi-Xenon Scheinwerfer und Heckleuchten in SCHWARZ wären auch mein Ding, auch das Exterieur Paket schwarz, dadurch sieht das Fahrzeug dynamischer aus. Luftfederung, PASM und PTV Plus sind fahrdynamisch aber auch für den Winter bzw. Offroad ein MUSS. Der 100 l Kraftstofftank ist ebenfalls ein Muss. BOSE oder Burmester sind wichtig für audiophile Fahrer.
    Ansonsten bleibt es Deinen Wünschen überlassen.

  • Rennteam hat es schon vortrefflich gesagt. Und bei Porsche ist ja nach oben keine Grenze gesetzt. Für mich ein Muss: Luftfederung mit PASM, PCM, SportDesign Paket mit Schwellerverkleidungen, Schwarze Front- und Heckleuchten (je nach Farbwahl), Privacy Vergl., Ext. Pkt. schwarz, aut. Heckkl. ,beheizbare Frontscheibe, 100ltr Tank (auf jeden Fall!!!!). Was ich weniger empfehlen kann ist das Alcantarasportlenkrad, dies wird "speckig" mit der Zeit und muss dann neu überzogen werden, das Sportlenkrad mit Schaltpaddles reicht. Bei Audio reicht mir BOSE, will eh mehr V8 Sound hören :roargh: . Die Basissoundanlage würde ich auf jedenfall nicht nehmen, das war das einzige, was mich beim V6 D enttäuscht hat.

    958 Diesel S 2/2013 (vorher 958 D , status: verkauft)

  • gekko, ein cayenne ist schon einmal grundsätzlich die richtige Entscheidung :thumb:
    btw. - wegen unseren beiden bulli´s fiel die Kaufentscheidung vor einigen Jahren auch erstmals auf einen cayenne (;


    ich habe meinen (wieder) kpl. schwarz/schwarz, Exterieur schwarz, xenon- /rückleuchten schwarz, 21" (im Nachhinein kpl. mattschwarz - ich mag diesen cromring der werkslackierung nicht. die felgen schauen damit immer einen zoll kleiner aus).


    unbedingt luftferderung (würde keinen mehr ohne fahren wollen), 100 ltr. tank, adapt. sportsitze und mind. bose.
    die keramiks hatte ich leider (!) nicht genommen - aber beim nächsten ! ich bin aus meiner Rennstreckenzeit ein spätbremser und die keramiks sind dafür einfach traumhaft ! es ist in meinen augen so ziemlich egal ob du mit einem turbo s oder Diesel eine kurve mit 200 km/h anbremst oder in den Serpentinen zügig unterwegs bist. die Geschwindigkeit und das fahrzeuggewicht sind gleich. ansonsten reichen die stahlbremsen natürlich aus. beim cayenne s Diesel hast du eh die gleichen Fahrleistung wie beim GTS. und wenn du nicht viel offroad unterwegs bist nimm´die keramiks !
    die schauen auch optisch lecker aus (;


    die weitere Ausstattung ist natürlich ein subjektive Geschichte - da musst du wissen auf was du wert legst. angenehm sind das panoramadach, elektr. ahk, lenkradheizung, sitzbelüftung, multifunktionslenkrad...... du erreichst in jedem fall locker den doppelten Fahrzeug Grundpreis :])


    zu den 21" - ich empfand selbst 22" als angenehm. bin aber dann auf 21" runter wegen der Anfälligkeit der felgen UND der Garantie - porsche mag kein fremdhersteller...... :])


    ansonsten viel spass bei der Entscheidungsfindung (;


    bg. a.d. allgäu,
    roger

    Cayenne E3
    991 Carrera 4 GTS
    BMW 530d Touring xDrive G31

  • Vielen Dank für die bisherigen Antworten.


    bodylandscape das war auch meine Überlegung bezüglich der Keramikbremse.


    patrick68 Wollte eigentlich das Mufu Lenkrad nehmen, wie ist das Sportlenkrad wenn man viel Telefoniert im Auto? Navi ist ja Touchscreen, nervt das nicht mit der Zeit. Bin bisher immer Mufu gewöhnt. Allerdings mit Paddels.

  • Komfort:
    Mit 21 Zoll und Luftfahrwerk überhaupt kein Problem!


    PCCB:
    Würde ich mir sparen, die Stahlanlage hat bei Porsche in der Regel genug Reserven. Und so unendlich tough sind die Keramikscheiben auch nicht... Meinen GT2 habe ich auf Stahl umrüsten lassen, die PCCB war nach einem Renntag verschlissen. Außerdem ist das Risiko bei Steinschlägen (Schotterweg, Driften im Winter, usw.) deutlich größer, die Scheiben sind sehr empfindlich. Das gilt z.B. auch für einen Reifenwechsel, da gab es schon Streiterein weil aus 100 EUR für's Reifenumstecken dann ein paar tausend EUR wegen einem abgeplatzen Eck an der Keramikscheibe wurden. Wenn die Stahlanlage ausreicht, lass ich die Finger von Keramik!


    PDCC:
    Einem sportlichen Fahrer würde ich PDCC empfehlen, sonst schwankt der Wagen bei schnellen Lastwechseln und das fühlt sich nicht sportlich an und sieht auch nicht sportlich aus.


    PTV (Plus):
    Auf PTV habe ich verzichtet, der Cayenne ist selbst ohne dieses System hecklastig ausgelegt und untersteuert selten. Die Idee hinter PTV ist super, aber die Umsetzung über Bremseingriff am Rad gefällt mir nicht. Beim X6 hatte ich ein aktives Differential (ohne Bremseingriff) und war von der Wirkung begeistert. Bei der Probefahrt ging der Cayenne ohne PTV trotzdem spritziger um's Eck als der X6, also hab ich diesen Haken weggelassen.

    958 GTS schwarz
    997 GT2 weiß

  • nachtrag zum Thema hund an board - ich weiss ja nicht wie "aktiv" die magyar vizsla´s sind - das trennnetz ist Bestandteil des laderaum managements. war beim Vorgänger zwar einfacher im handling, geht dafür jetzt aber bis auf den ladeboden runter.


    zum Thema keramik´s hat equitaner recht - sie sind anfällig!
    denn mir fällt´s wieder ein - da wir das Chalet nur offraod erreichen, hatte ich mich für die stahlbremsen entschieden. war aus diesem grund auch die Empfehlung meines pz.


    also, gut überlegen...... (;


    das mufu- lenkrad empfinde ich sehr angenehm was die bedien- speichermöglichkeit betrifft. die manuelle schaltoption
    ist bei diesem Lenkrad trotzdem gegeben. das navi ist touchsreen, aber du kannst es auch über die bedienelement am navi selbst steuern.


    bg.
    roger

    Cayenne E3
    991 Carrera 4 GTS
    BMW 530d Touring xDrive G31

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...