Händler verkauft im Kundenauftrag ?

  • Hallo


    Kann ein Händler der ein Fahrzeug gekauft hat und es nun wieder verkaufen möchte es einfach als " Verkauf im Kundenauftrag " deklarieren um sich so aus seiner Händler Gewährleistigungsgarantie entziehen ?


    Grüße

  • Das spielt keine Rolle. Einfache Antwort: NEIN, kann der Händler nicht. Der einzige Weg Gewährleistung auszuschließen ist bei Verkauf an einen gewerblichen Kunden und selbst da gibt es Urteile wo der Händler trotzdem am Fliegenfänger hing ( wegen z.B. Verkauf an absolut branchenfremden Gewerbekunden etc.).

    "Wenn Größe das entscheidende Kriterium wäre, müssten die Dinosaurier heute noch leben." Wendelin Wiedeking

  • Ich habe herausbekommen das der Händler das Fahrzeug offiziell gekauft und es nun beim Verkauf einfach als
    " im Kundenauftrag deklariert " . Ich sage mir halt ,das wenn ich beim Händler ein Fahrzeug kaufe und deshalb wohl auch in der Regel etwas mehr wie auf dem Privatmarkt dafür bezahle, möchte ich auch eine Gewährleistungsgarantie haben wollen .

  • Sorry, aber so einfach mit "nein" läßt sich das nicht beantworten. Leider gilt auch hier der bei Laien vielgehaßte juristische Grundsatz: "Es kommt drauf an!"


    Agenturgeschäfte sind im Gebrauchtwagenhandel mit Verbrauchern nicht generell, sondern nur dann als Umgehungsgeschäfte anzusehen, wenn bei wirtschaftlicher Betrachtungsweise der Gebrauchtwagenhändler als der Verkäufer des Fahrzeugs anzusehen ist. Entscheidende Bedeutung kommt hierbei der Frage zu, ob der Händler oder der als Verkäufer in Erscheinung tretende Fahrzeugeigentümer das wirtschaftliche Risiko des Verkaufs zu tragen hat.


    Wer es nachlesen möchte: BGH, Urteil vom 26. 1.2005 - VIII ZR 175/04


    Wenn jetzt "herausbekommen" wurde, dass der Händler tatsächlich angekauft hat, dann kommt er mit der "Agenturnummer" nicht durch. Allerdings scheint ja der Ärger schon vorprogrammiert.
    Ob ich da kaufen würde? ?:-(


    Gruß
    casait


    P.S. kann mir mal jemand BITTE sagen, wie ich die Schrift wieder "normal" bekomme. Dieses oberlehrerhafte FETT will ich nicht, aber ich bekommen es über den Editor LEIDER nicht raus :hilferuf:


    Klick auf "Quellcode" und nimm die Befehle [size] [font] [b] raus. Ich habe das mal für Dich gemacht. Gruß Sealgrey911 / PFF-Team

    Gruß :khat:
    Bernhard



    914 2.0 (1982 - 1983)
    964 C4 (1994 - 1995)
    Cayman R (11/2012 - 11/2013)
    Cayman GTS - 981 (09/2014 - 04/2016)

    Cayman GTS - 718 (03/2019 - 01/2020)

    Edited 2 times, last by casait ().

  • Du hast als Händler keine Chance mit diesen Agenturgeschäften. Wenn dein Geschäft nur so aufgebaut ist, dass du ausschließlich so arbeitest, quasi als Vermittler, ok. Aber ein normaler GW-Händler oder Vertragshändler, "im Kundenauftrag", da zerreisst es dich in der Luft wenn du vor Gericht musst mit dem Kunden.
    Wenn du als Händler einen Wagen feil bietest auf deinem Platz oder im Laden oder im Internet, dann nützt dir auch der schöne Zusatz "im Kundenauftrag" leider gar nix.

    "Wenn Größe das entscheidende Kriterium wäre, müssten die Dinosaurier heute noch leben." Wendelin Wiedeking

  • Wie dem auch sei. Ich würde bei dem Händler einfach nicht kaufen. Es gibt genug.


    Rainer

    GEHT NICHT GIBT'S NICHT - GEHT SCHWER GIBT'S

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...