Endschalldämpfer (ESD) öffnen

  • Hallo zusammen,


    es ist Winter und der Abgasanlagen Thread hat mich darauf gebracht meinen Endtopf ein wenig lauter zu machen. Ich habe auch schon mit dem "Erfinder der zusätzlichen Löcher" zwecks Öffnung des ESD Kontakt aufgenommen. Nur gefällt mir die Lösung mit dem Langen Bohrer durch das obere Außenblech zzu bohren nicht und auf dem gezeigten Bild (Mit Darstellung wo die zusätzlichen Bohrungen gemacht werden müssen) ist der ESD sehr sauber an der Pfalz geöffnet. Meine Frage ist, wie man den ESD so sauber öffnen kann? Vielen Dank für eure Tips!

  • :old: Das Aufmachen mittels Trennscheibe ist ein 5min-Akt - das Zuschweißen dauert dann etwa 2-2,5 Stunden!!! :still:

  • Vielen Dank für die Antworten! Dann ist also das Trennen mit der Flex/ Drehmel die einzige Methode das Ding auf zu bekommen...


    PS: 2,5h fürs Schließen des ESD- Hast du den Vorschub falsch eingestellt??? :])

  • [quote='Botsch','index.php?page=Thread&postID=153540509#post153540509']Vielen Dank für die Antworten! Dann ist also das Trennen mit der Flex/ Drehmel die einzige Methode das Ding auf zu bekommen...


    Wer mal 200cm dünnes Blech geschweißt hat weiss wie lange es dauert die Naht sauber zu schweißen.
    Ich würde eine 1mm Trennscheibe bevorzugen, dann gibts nicht so viel Materialabtrag.
    Dann kann man auch gleich die Prallbleche anbohren und verschweißen, bei dieser Schweißaktion kann man davon ausgehen dass die Bleche nicht mehr fest in den Sicken sitzen.

  • Beim Dremel ist der Verschleiß an Scheiben riesig. ca. 2 Scheiben auf 20cm, dafür nur 1,25mm Dicke. Flexscheiben gehen besser, gibts aber nicht so dünn, so dass das Zuschweißen schwieirger wird. Edelstahl und dann so verdammt dünn, das ist selbst fürn Könner nicht ganz leicht.


    Mein Tip, wirklich nur das Öffnen was nötig ist! Ich würde ihn nicht nochmal komplett öffnen. Am liebsten würde ich durch die Rohre an der Seite von innen her ein Loch einarbeiten. Maximal von aussen an der bereits erwähnten Stelle durchbohren oder mit dem Dremel ne Ecke ausflexen (eine Seite dran lassen und hochbiegen) und dann den Pseudo-Bypass ausbohren oder was auch immer.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...