944er gesucht

  • Hallo,


    ich weiß, dieses Thema gibt es hier mittlerweile zu Hauf und möchte mich für ein weiteres mal entschuldigen. Ich will nur was spezifisches wissen ;-).
    Ich möchte mir einen Porsche 944 holen und dafür erstmal nicht mehr als 5-6k€ hinlegen.


    Ich habe auch schon 3 Modelle bei mobile.de gefunden:


    #Die Erste


    #Die Zweite


    #Die Dritte



    Der Erste erscheint mir fast zu günstig um vernünftig zu sein, aber vllt ist er es ja doch nicht?


    Beim Zweiten, dem in Bochum, ist recht viel in letzter Zeit gemacht worden. Der hört sich meiner Meinung nach echt toll an (vor allem die Fuchsfelgen find ich toll :thumb: ), hat für mich aber 3 Probleme: 1. Bochum liegt für mich am anderen Ende Deutschlands (Was aber für ein schönes Auto zu überwinden wäre), 2. Es ist kein Targa, was ich wohl ein wenig missen würde, 3. Der Wagen hat laut Besitzer Rost an der Heckverriegelung was nach seinen Angaben in 2-3 Jahren gemacht werden müsste - würde dabei viel Arbeit / Kosten auf mich zukommen?


    Der Dritte ist wiederum nicht ganz so weit weg. Sieht finde ich auf den Bildern fast aus wie ein Museumsfahrzeug. Leider schaffe ich es nur nicht den Händler zu erreichen und auf gut Glück 300km einfach zu fahren ist halt auch ein gutes Stückchen.


    Was haltet Ihr von den einzelnen Fahrzeugen?


    Vielleicht kann mir hier ja jemand bei der Entscheidungsfindung helfen. :t:


    MFG
    VCB

  • hi, der zweite ist ganz nett.
    da sind allerdings ats "hackmesser" drauf, keine füchse.


    ich rate immer zum 44I, also prä85, damit scheidet der dritte aus.
    gruß

    suche immernoch 2 x 16zoll telefonfelgen et23, 7 oder 8j...

  • Ah, ok. Dann weiß ich jetzt über die Felgen bescheid *peinlich*....Naja, noch fahr ich so einen Traumwagen ja nicht.


    Ich finde den einser auch interessanter als den zweiten.


    Aber was kommt da mit dem Rost an der Heckverriegelung auf einen zu?
    Laut dem jetzigen Besitzer soll das eine Porschekrankheit sein, allerdings habe ich davon noch nichts gehört/gelesen?
    Und gelesen hab ich schon ne ganze Menge :-)

  • um es kurz zu machen: ein 944 der unter oder um die 5.000 € kostet wird im nächsten Jahr nach Erwerb in der regel weitere 5.000 verschlingen.


    Du brauchst belastbare (Nachweis) Aussagen zu:


    Riemen, Rollen, WaPu
    Wellendichtringe
    Zündgeschirr (Kerzen, Zündkabel- und Stecker Verteilerkappe- und Läufer)
    Kupplung neu - ja nein
    Bremsen
    Fahrwerk und Fahrwerkgummis
    Transaxle
    Zustand der Reifen, oft sind die ausgehärtet
    der Nadelstreifenveöours bei #1 sind sonnenverbrannt aus (also noch nicht neu)
    Zustand Armaturenbrett
    Rost


    und lass DiIr nix erzählen von Porschekranheit, meiner ist von 05/83 und da rostet nix (seihe Avatar)


    Wie Rob schon schrieb den 944-I-ern ist der Vorzug zu geben. Die Kunst ist nur den richtigen zu finden


    Ach ja, meinen habe ich 2007 für "nur" 3.900 gekauft. Mittlerweile sind gut 13 K€ reingeflossen, aber dafür ist er auch TOP :thumb:

    Grüsse


    Hartmut


    944-I, Nr. 7.412 aus 1983
    Alfa Romeo Giulia 2.1 aus 1976
    Alfa Romeo 164 super 2.0 TS aus 1996
    MB SLK 200 aus 1997
    Alfa Romeo 156 aus 2003

  • Also kalkuliere ich jetzt mit 5-6000€ zu wenig ein?


    Ich will mir eigentlich keinen neuen kaufen sondern einen gebrauchten :-)


    Mir ist klar, dass ich bei einer Investition jenseits der 10.000€ einen Wagen im Topzustand bekomme, allerdings möchte ich das nicht. Ich will eigentlich ein Fahrzeug, dem man auch anmerkt, dass er ein bisschen gefahren wurde, und an dem man auch ein bisschen was machen muss, ansonsten könnte ich auch weiter meinen Mazda fahren ;-)


    Laut den Infos vom Verkäufer sind die Reparaturarbeiten übrigens belegbar.....Nur eben der Rost macht mich stutzig.
    Gibt es vllt auch Meinungen zum 3. Link?
    Was macht den 944 II eigentlich so viel schlechter, dass mir keiner einen empfiehlt - mal abgesehen vom Cockpit und dem mehr an Technik / Elektronik?

  • ich meine gehört zu haben, dass die frühen eine bessere Blechqualität haben. Angeblich dicker und in 5 Schritten gepresst. Die späteren haben dünneres Blech und die Bleche wurden in 3 Schritten in Form gebracht. ==> Spannung an der Oberfläche


    Dann sind die fahrwerksteile bei den frühen aus Stahl, später wurde Alu verwandt ==> Kostenunterschied beim Austausch


    Ansonsten auch meiner ist kein Neuwagen, aber gut in Schuss


    Und was willst Du machen wenn die Kupplung oder das Fahrwerk schwächelt. Billiglösungen einbauen oder bescheidene Qualität?


    Nein, zumindet ich baue Qualität ein und so langsam wird die geliebte Transe dann wieder "neu" und dann merkst Du auf einmal was das für tolle Autos gewesen sein müssen, Anfang der 80-er und Du willlst mehr und plötzlich sind 10 K€ oder 12 K€ versenkt, aber Du hast ein obergeiles Auto

    Grüsse


    Hartmut


    944-I, Nr. 7.412 aus 1983
    Alfa Romeo Giulia 2.1 aus 1976
    Alfa Romeo 164 super 2.0 TS aus 1996
    MB SLK 200 aus 1997
    Alfa Romeo 156 aus 2003

  • Oh, ich merke, da spricht ein Transenfahrer aus Leib und Seele :-)
    Und so einer möchte ich auch werden
    Das mit den Unterschiedlichen Materialien am Fahrwerk und dem gepressten Stahl habe ich nicht gewusst (wie sicher noch einiges mehr nicht).
    Dies erhärtet aber meinen Wunsch mir ein Modell der ersten Serie zu kaufen.


    Jetzt muss ich wie gesagt nur noch den passenden finden (vllt sogar einen von den dreien).

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...