• Hallo zusammen,


    ich habe zusammen mit meinem Restaurationsobjekt (2.2 T aus 1970) einen zerlegten Motor erworben. Die Gehäusenummer lautet 901 101 102.2 P. Die Nockenwelle rechts hat die Nummer 901 105 134.OR .Ich habe die Vermutung, dass es sich nicht um einen 2.2 handelt.
    Frage: Um welches Motorgehäuse handelt es sich? Ist das ein 2.0 Liter? T, E oder S?
    Ich werde aus dem Teilekatalog von Porsche nicht schlau.


    Beste Grüße


    Hermann997

    Beste Grüße
    Hermann


    Porsche 911 T 2,2 Coupe, 993 Cabrio, 991.2.Targa

  • Hallo Hermann,
    schau mal rechts seitlich neben dem Lüfterrad, auf dem senkrechten Steg, da ist die Motornummer eingeschlagen.


    Dann kannst Du hier an Hand der Nummer sehen, um welchen Typ es sich handelt:
    http://www.911c1.de/porsche/Technik/fgn/fgn_all.htm
    Mit luftgekühlten Grüßen aus dem Bergischen Land
    Bernd

    Images

    "Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
    911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 285 tkm, H - Zulassung, "matching numbers"

    Luftgekühlte Grüße aus dem Bergischen Land

    Bernd

  • Hallo Bernd,
    vielen Dank für Deinen Tipp. Es ist offensichtlich ein 2.2 T. Interessanterweise passen die Fahrgestellnummer und die ursprüngliche Motornummer aus dem Brief nicht mit den Angaben der von Dir genannten Datenbank zusammen. Eventuell ist dies ein Eingabefehler der Verfasser.
    Weißt Du, ob die sogenannten Porsche-Entwicklungsnummern identisch sind mit den Seriennummern auf dem Gehäuse?
    Gruß


    Hermann

    Beste Grüße
    Hermann


    Porsche 911 T 2,2 Coupe, 993 Cabrio, 991.2.Targa

  • Hallo Hermann,
    zur Sicherheit, híer kannst Du die Angaben nochmal abgleichen.
    http://www.elferclassic.de/tec…e/daten/modelle_70-79.php
    http://www.elferhelfer.de/fzident.htm#
    Viel Erfolg
    Bernd

    "Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
    911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 285 tkm, H - Zulassung, "matching numbers"

    Luftgekühlte Grüße aus dem Bergischen Land

    Bernd


  • Hallo,
    zunächst mal danke für die Klarstellung, diese Tabelle befindet sich schon viele Jahre im Netz, und keiner hats bemerkt.
    Hier hat der Verfasser offensichtlich unvollständige bzw. falsche Angaben gemacht.
    Du hast richtig festgestellt, das MJ 1971 lief bis zum 31.08.71 und hatte einen Hubraum von 2,2 l
    Ab 01.09.1971 also MJ 1972 hatte der Elfer einen Hubraum von 2,4 l, der gleiche Hubraum galt auch für das MJ 1973
    Der im MJ 1973 eingeführte RS hatte dann einen Hubraum von 2,7 l
    Mit luftgekühlten Grüßen aus dem Bergischen Land
    Bernd

    "Porsche fährt man nie aus Vernunft sondern immer aus Überzeugung"
    911 SC, 9/78, RdW Coupe`, 180 PS, grandprixweiß, 285 tkm, H - Zulassung, "matching numbers"

    Luftgekühlte Grüße aus dem Bergischen Land

    Bernd

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...