Gedankenspielchen Offener luftfilter

  • Hallo,
    Ich habe wie oben genannt ne kleine Flause im Kopf. Es gibt Umbaukits für den Porsche 924 / s / 44 usw. auf einen Offenen Luftfilter, jedoch habe ich hier im Forum gelesen, dass diese Kits idR. keine Leistungssteigerung bringen ( sogar ein Leistungverlust da die Heiße Luft des Motorraums angesagt wird ).
    Theoretisch könnte man jedoch die Motorhaube auf der Linken Seite wo sich die Airbox befindet mit einer GT Hutze versehen um somit die Frischluftzufuhr zu garantieren.


    Bitte keine Antworten bzgl. "Is nich original - sieht sch*** aus" usw. wie oben beschrieben handelt es sich um ein Theoretisches Denkspielchen.


    Freue mich bereits auf Antworten,
    Gruß Kris

  • Bei der angesaugten Luftmenge bei einem Sauger sind die Temperaturunterschiede eher vernachlässigbar.
    Außerdem hat der 944 nur einen Luftmengenmesser. Die DME erlebt also nicht wenn die Dichte und damit die Luftmasse zunimmt.

    Schocki :khat:


    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :wink:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" :saint:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :evil:


    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop :old:.

  • Bei der angesaugten Luftmenge bei einem Sauger sind die Temperaturunterschiede eher vernachlässigbar.


    Hi Schocki, würde ich so nicht sagen.... fahre ich morgens bei 10 Grad und etwas Nebel dann habe ich im Vergleich zu einem schönen Sommertag gefühlte 10 PS mehr.


    Ich würde den Luftfilter nicht in den Motorraum legen und auch nicht mit einer Lufthutze rumexperimentieren.
    Eleganter wäre es über Rohre den Luftfilter z.B. unter dem Blech zwischen den Scheinwerfern legen.


    Aber selbst wenn es etwas bringen sollte - der Wagen hat damit keine Zulassung mehr und man gewöhnt sich so schnel dran das es einem am 2 Tag schon normal vor kommt.
    Fahre seit 8 Jahren mit einem K&N Filter. Seit 4 Wochen wieder mit einem Papierfilter. Da ist nichts zu merken. Alles egal.

  • Hi Schocki, würde ich so nicht sagen.... fahre ich morgens bei 10 Grad und etwas Nebel dann habe ich im Vergleich zu einem schönen Sommertag gefühlte 10 PS mehr.


    Ich würde den Luftfilter nicht in den Motorraum legen und auch nicht mit einer Lufthutze rumexperimentieren.
    Eleganter wäre es über Rohre den Luftfilter z.B. unter dem Blech zwischen den Scheinwerfern legen.


    Aber selbst wenn es etwas bringen sollte - der Wagen hat damit keine Zulassung mehr und man gewöhnt sich so schnel dran das es einem am 2 Tag schon normal vor kommt.
    Fahre seit 8 Jahren mit einem K&N Filter. Seit 4 Wochen wieder mit einem Papierfilter. Da ist nichts zu merken. Alles egal.


    Absolut richtig Stinni! Wenn ich im Winter meinem Bomber die Sporen gegeben habe, dann ging da viel mehr als im Sommer bei 30 Grad.
    Aber wir reden hier davon, dass man zwei identische Autos hat und einen umrüstet. Ansonsten alles gleich und dann soll der modifizierte Wagen besser gehen. Da ist eher die Geräuschkulisse für den subjektiven Eindruck zuständig, als die Realität.
    Aber jeder so wie er mag und bin auch mal sehr lange mit einem K&N Filter gefahren, ohne das gesamte Originalgehäuse (Konusluftfilter). Außer mehr Sound bei Vollgas gab es aber keinen Unterschied. Bis die Luft im Brennraum ankommt sind die paar Grad kühlere Luft so gut wie zu vernachlässigen.

    Schocki :khat:


    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :wink:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" :saint:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :evil:


    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop :old:.

  • Der LMM hat doch einen Temperatursensor für die angesaugte Luft (NTC I). Wird daraus in der DME in Kombination mit der Stauklappenstellung nicht die Luftmasse berechnet? Dann wäre der LMM doch ein LuftMassenMesser?!

  • Das Teil ist nicht vergleichbar mit einer LH-ECU. Die Stauklappe öffnet nicht proportional bis zur vollen Motorleistung.

    Schocki :khat:


    1987 944 Turbo, R.I.P. :pop:
    1991 944 S2, Kobaltblau, verkauft :wink:
    1972 911 T Targa, Geminiblau aka "Shelley" :saint:
    1992 928 GTS, Amazonasgrün aka "Das Phantom" :evil:


    It's not the speed that kills you, it's the sudden stop :old:.

  • Quote

    Das Teil ist nicht vergleichbar mit einer LH-ECU.


    Ok, hab auch keine Ahnung wie die funktioniert.


    Quote

    Die Stauklappe öffnet nicht proportional bis zur vollen Motorleistung.


    Der Stauklappenausschlag muss nicht proportional sein. Intern in der DME wird über eine Lookuptable im ROM fest eingespeicherten Werten nachgesehen wie viel Luft bei der aktuellen Klappenstellung durchgeht. Dieser Wert wird meiner Meinung nach mit der Ansauglufttemperatur verrechnet und die Luftmasse berechnet. Daraus wird die Einspritzzeit berechnet. Das geht auch auf 80er-Jahre-Hardware relativ fix.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...