Erfahrungen mit AGM-Batterien?

  • hallöchen,


    wie jedes fast jedes jahr, wenns mal wieder etwas kälter wird, hat eine meiner autobatterien das zeitliche gesegnet.
    dieses mal hat es den energiespender von meinem S4 erwischt. der wagen hat ungefähr drei wochen gestanden und war komplett tot - ich hab die batterie spaßeshalber mal gemessen...1,4V ;-) hehe


    da man ja das problem der selbstentladung bei herkömmlichen bleibatterien kennt, habe ich mir überlegt mal eine AGM-batterie zu nehmen.(ist das eigentlich das gleiche wie das was man als gel-batterie bezeichnet??) so wie ich es verstanden habe, soll die selbstentladung bei diesen batterien ja etwas weniger ausgeprägt sein - korrigiert mich, wenn ich da falsch liege.


    es sind halt die standzeiten, die vor allem der batterie meines schätzchens zusetzen....vom rest mal ganz zu schweigen;-)


    daher meine frage, hat jemand von euch erfahrungen mit batterien diesen typs im 928 gemacht (haltbarkeit/ladestrom von der lichtmaschine, etc.) und wenn ja welche?
    für jeden tip wäre ich dankbar!


    an sowas habe ich dabei gedacht:


    http://www.online-batterien.de…0&e10=165_290&e11=110_291


    http://www.online-batterien.de…0&e10=165_290&e11=110_291


    grüße


    christian

  • Jep, hatte mal eine Optima RedTop Gelbatterie.


    Startet wirklich super in der Kälte wegen der hohen Startleistung, allerdings: Über den Winter hab ich sie jeweils abgehängt und nach 2 Jahren war sie tot, konnte nicht mehr geladen werden.


    Ein Kollege hatte sie am Spezial-Akkuladegerät für Gelbatterien angehängt über den Winter, hielt ebenfalls nicht sehr lange.


    Inzwischen bin ich wieder bei Bleibatterien, immer schön abgehängt und alle 3 Monate mal nachladen, dann leben die sehr lange.

    Eidg. Dipl. Grottenfahrer
    1. Vorsitzender des Clubs Rettet die Grotten

  • danke für die info!


    die sache ist, daß ich den wagen ganzjährig angemeldet habe, damit ich ihn auch übern winter immer mal bewegen kann. einfach weil meine erfahrung mit dem 928 so aussieht, daß er einem lange standzeiten übel nimmt. deshalb klemme ich die batterie auch nicht ab. der wagen hat keine ungewöhnlichen kriechströme(mehr).
    das problem ist einfach die selbstentladung bei den säurebatterien...und da suche ich ne alternative, weils mich echt nervt, daß man grad in der kalten jahreszeit nach 3-4 wochen standzeit schon probleme bekommt-trotz deaktivierter alarmanlage etc....

  • hallo Chris ,
    Ich liebe noch immer die GEL -batterien von eure marke Sonnenscheinn.
    Sie sind etwas teuerer, aber meinem ist jetzt 6 jahre alt , und ich habe mit nen troepchenladegeraet, (kleines ding von 27 euro , ) und alles tut es noch gut , (ist im 928 S also wenig elektronic, ) immer voll.
    Ich muss dazu sagen habe beim S4 doch dem minus kabel abgehaengt , den anders ist auto nach 3 wochen stehen nicht mehr zu starten .
    Und jetzt auch kein problemm


    wenn es kalt wird und ich fahre nicht , nehme ich batterie doch heraus und stelle auf nen weniger kalten
    platz , und lade manchmal wieder , und den bleibt dem auch gut. (ist uebrigenz auch nen Gel-accu , und ja ladet nur sehr wenig ueber monate herunter, soll bei nen Sonnenscheinn-batterie jedenfals 1,2 V pro jahr sein ,...
    Diese dinger kosten den etwa 250-300 euro.


    was mir auch seeeehr gefaehlt das ich jetzt immer auch im innen- raum immer nen entfeuchtiger im auto habe , und dem zieht doch sicher 1x im monat nen liter wasser aus die luft,..
    das kostet den so nen 3-4 euro jeder 6 wochen am granulat , aber auto ist trocken innen drin ,...
    trocken ist mir sehr wichtig wegen sicherungenbrett,..


    gruss Remco. :old:

    stemhamer


    100% schmierung gibt 0% verschleiss. :old:


    porsche 928S4 felsengruen automatic 1986

    leider nicht mehr mit seine speziale 2stufen-LPG-Gaz-anlage ,

  • Gegenüber den normalen Blei-Säure-Batterien haben Agm und Gel-Batterien einen höheren inneren Widerstand. Bei der Gel ist dieser so hoch, daß eine Verwendung im Auto als Starterbatterie nicht empfohlen wird, aber die Selbstenladung ist am geringsten. Die Agm ist der beste Kompromiß. Ich habe zwei gebrauchte! Agm-Batterien, die aus einem Elektroauto stammten, über zwölf Jahre verwendet, die eine starb dann an Altersschwäche, die andere hatte ich im 928 eingebaut und diesen drei Monate stehen lassen. Das hat die Batterie nicht überlebt, der Ruhestrom war zu hoch. Danach habe ich einen Hauptschalter eingebaut.


    Gruß eduardrobert

  • Hallo Leute,


    ich empfehle einen hochwertigen normalen Blei-Säure Akku zu verwenden.


    Wichtig ist den Akku immer geladen zu halten. Dann hält ein Qualitätsakku(!) ca. 6-10 Jahre.


    Bei meinem 928er habe ich beobachtet, dass nach ca. 2-3 wöchiger Standzeit der Akku immer wieder leer war. Offenbar saugt die Alarmanlage soviel. Diese Erfahrung haben auch schon einige weitere Forenmitglieder gemacht. Daher solltest Du das Masseband im Heck des Fahrzeugs (unter der Abdeckung mit dem Notwerkzeug) abklemmen wenn das Auto länger stehen soll. Die Selbstentladung einer intakten und unbelasteten Batterie ist sehr gering. Selbst nach monatelanger Standzeit ist ein Start noch möglich.


    Besser wäre es die Batterie immer geladen zu haben. Dafür gibt es Dauerladegeräte, welche ständig am Fahrzeug angeschlossen bleiben können. Ich weiß nicht ob Du einen Stromanschluss bei Deinem Abstellplatz hast ? Solche Dauerladegeräte gibt es im Frühjahr und Herbst bei Aldi zu kaufen undkosten ca. 16-18 Euro. Ich verwende diese an allen meinen fahrzeugen und habe nur beste Erfahrungen gemacht. Bei meinem 928er verwende ich den Fremdstartpol im Motorraum um das Ladegerät anzuschließen.


    Wichtig ist die Batterie immer geladen zu halten. Dann hält sie sehr lange. Im entladenene Zustand stirbt sie sehr schnell.


    Gruß Wolfgang

    Das Leben eines Mannes ist nur ein aufblitzender Moment; ein Mann sollte sein Leben mit dem Verbringen was er will. In diesem kurzen Leben wäre es falsch, sich zu etwas zwingen zu lassen, was man nicht mag, und so sein Dasein leidend zu verbringen.


    Porsche 928GT 1991

    Porsche 951 1986

  • Gel Batterien kosten viel und brauchen spezielle Ladegeräte, die herkömmliche Batterie machts auch. bei längeren Standzeiten einfach einen Akku-Trainer anschließen

    Ich möchte sterben wie mein Großvater.
    Ruhig und entspannt im Schlaf
    und nicht so hysterisch schreiend wie sein Beifahrer.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...