OT: Schrauberfreundlichkeit

  • Hallo zusammen,


    auch wenn es OT ist...Ich möchte NIE, aber wirklich NIE wieder lesen müssen das sich irgendjemand über das schwierige schrauben am Porsche beschwert.


    Letzte Woche Donnerstag bemerkten wir plötzlich Mahlgeräsche an unserem T5 Multivan (2,5 Diesel, 128KW, Highline) auch als "Der Familienquader" im Hauhalt integriert und aufgrund der Fahreigenschaften, Leistung und natürlich der Platzverhältnisse von uns allen geliebt.


    Das VW hier qualitativ keine Glanzleitung abgeliefert hat wusste ich bereits vor der Anschaffung und das z.B. Radlager, Sitzbezüge und Einspritzdüsen auch einfache Verschleißteile sein können, musste ich halt noch lernen


    Naja, die Diagnose: Hauptlager der Antriebswelle im Getriebe defekt, ist eine VW- Krankheit...die Dinger sterben sehr Regelmässig ab 100.000KM wie ich auch noch lernen durfte


    Nachdem der erste Kostenvoranchlag seitens VW bei knapp 6K lag ( Austauschgetriebe, Kupplung, Steckwellenflansch + Zwischenwelle rechts neu) hatte ich mich in einem Anflug von Wahnsinn dazu entschloßen, die Nummer selber durchzuziehen...kann ja nicht so schlimm sein, dachte ich...k:D


    Also rein in die Garage, den Quader auf Böcke und losgelegt.


    Dank der Hilfe des T5-Boards und netten anderen T5 Fahrern die das Thema kannten, bekam ich die original VW Werkstattunterlagen zu Getriebe, Kupplung und Steckwelle so das zumindests alle Technischen Daten vorlagen.


    Aufgrund der überragenden Ingineuren Leisteung der Entwickler in Hannover war es mir als Einzelkämpfer ohne Hebebühne und Getriebeheber dafür aber mit drei Hub und zwei Stempelwagenhebern dann möglich, den knapp 80 KG schweren Aluklotz in nur 8,5 Stunden auszubauen AHHHHHH...k:scare:


    Okay, das könnte natürlich auch darauf zurückzuführen sein, das vorher der komplette Fahrwerkshilfsrahmen inkl. Stabi und Querlenkern ausgebaut werden muß und man für das anbringen einer Motorstütze ersteinmal die Scheibenwischer nebst Verkeleidungen aubauen darf...aber das ist doch eine vollkommen logische Vorgehensweise...:stupid:


    Das Getriebe selber habe ich in München zu ZF gebracht, wo alleine an diesem Tag noch zwei weitere T5 Getriebe mit genau dem gleichem Schaden lagen....ich kann die Kollegen übrigens nur empfehlen, Montag Früh gebracht, Montag Nachmittag Dagnose und Kostenvoraschlag und Donnerstag fertig zur Abholung k:good:


    Nachdem die Druckplatte und auch das ZMS nach Werkvorgaben von mir geprüft worden sind...hätte es eigentlich gereicht, nur die Mitnehmerscheibe und das Ausrücklager zu ersetzen...aber VW und auch LUK haben entschieden das man die Mitnehmerscheibe nicht, nirgends, garnicht einzelnd bekommt sondern IMMER eine komplette Kupplung neu kaufen darf...der Kunde soll sich ja gut versorgt fühlen....und wer sich noch wundert warum die Steckwelle (das ist der rechte Flansch der die Antriebskraft über eine Zischenwelle zur Gelenkwelle leitet) nach nur 130.000 KM auch neu muß...hier hat VW, um wenigsten ein paar Euro an dem mit schlappen 62.000,00€ sehr knapp kalkuliertem "Transporter" zu verdienen, auf ein paar Gramm (ca. 3) Fett verzichtet so das die Verzahnung korrodiert und schlicht wegrostet....die 400 NM brauchen eigentlich auch keine allzu stabile Kraftübertragung, das passt schon ... k:shock


    Also, wer auch immer sich hier noch einmal über die bengten Verhältnisse beim Kerzenwechsel oder Getriebeausbau an unseren Schätzchen beschwert oder sauer ist wenn gerade mal 45 Jahre alte und nach 500.000KM auch gerade mal eingefahrenen Bauteile an unseren Schätzchen den Dienst quittieren, ist herzlich eingeladen einmal probeweise nur den Anlasser am T5 auszubauen...meine Kinder kennen jetzt auf jeden Fall einige neue Wörter... k:facepalm:

  • Porsche Cayenne E-Hybrid HUD,Matrix,SoftCl,Sportabgas, SportDesign (9YA) PZ Chemnitz
    Power
    340 KW /462 hp
    Mileage
    9,900 Kilometre
    Initial Registration
    04.03.2021
    121,790 €
    including 19% VAT (not deductible)
    Verbrauch innerorts
    0 l/100km
    Verbrauch außerorts
    0 l/100km
    Verbrauch (kombiniert)
    3.1 l/100km
    CO₂-Emissionen g/km
    70
    Energieeffizienzklasse
    A+
    Porsche 992 911 Carrera 4S Cabrio Sportabgasanlage BOSE PZ Aachen
    Power
    331 KW /450 hp
    Mileage
    51,138 Kilometre
    Initial Registration
    09.2019
    129,900 €
    including 19% VAT (not deductible)
    Verbrauch innerorts
    11.1 l/100km
    Verbrauch außerorts
    7.8 l/100km
    Verbrauch (kombiniert)
    9 l/100km
    CO₂-Emissionen g/km
    207
    Energieeffizienzklasse
    F
  • Hallo Dirk!


    das kann ich nur unterstreichen. Ich bin auch überzeugter Bus-Alltagsautoteigner aber schon bei unserem letzten T4 VR6 am Kerzenwechsel gescheitert.


    Unseren jetzt vorhandenen T5 fasse ich auf keinen Fall an und ein Blick in den Motorraum reicht, um sich über die aufgeräumten Verhältnisse im 356 zu freuen. Trotzdem ist der Bus auch als Zugfahrzeug für Hänger mit 356 drauf optimal.


    Gruß Ingo

  • Dirk,


    MANN selber Schuld, wer kauft sich schon nen VOLKSWAGEN....das kann nur schiefgehen.


    Sorry mußte sein, da möchte ich nicht gerade in Deiner Garage gewesen sein...wieviel Schraubenschlüßel sind den an die Wand geflogen? Wieviel Hektoliter Roter waren denn das? Mit entspanntem Schrauben hat das wohl nichts mehr zu tun gehabt...


    Nur so zum Schmunzeln, BMW ist auch nicht besser mein E90 hatte eine kaputte Standlichtbirne...beim Porsche eine Sache von 2...ok.. 4 Minuten, nicht so beim premium Hersteller BMW, ein Blick in den Motorraum sagt Dir gleich "no way" da siehst Du nicht mal ansatzweise irgendein Bauteil das nach einem Scheinwerfer geschweige denn nach einer Standlichtbirne aussieht, ergo hin zum BMW Händler in meiner kindlich naiven Fragestellung ob man mir doch schnell mal das Standlichbirnchen wechseln könnte, erntete ich nur ein mitleidiges Lächeln von der freundlichen Blondine auf der anderen Seite des Tresens des schicken BMW Händlerhauses, sie meinte nur lapidar,.." ja dazu muß der Wagen min. für einen Tag hierbleiben"...gut dachte ich besser als "stundenlanges Jugend forscht" auf eigene Regie. Am nächsten Tag den Boliden wieder abgeholt und nach Überreichung der Rechnung gleich nach einem Defribrilator und Sauerstoffzelt gefragt.....schlappe 126.- € allerdings inkl. Märchensteuer waren für den Wechsel eines Standlichlämpchens, das übrigens 8.- € kostet fallig. Nach unglaubwürdigem Nachfragen ob den für das Wechseln des Lämpchens der Motor samt Getriebe raus mußte, anders konnte ich mir den Preis nicht erklären, wurde ich immer noch freundlich aufgeklärt, daß für das Standlichlämpchen das Rad abgenommen werden muß, dann der komplette Innenkotflügel demontiert wird um dann nach Abbau eines Schaltkastens der Xenon Steuerung an das Lämpchen zu kommen. Mit Zusammenbau dauert das nach BMW Werksvorgabe nun mal so um die 1 1/2 Stunden. *8)*8)


    Danke für´s Gespräch.


    Ich kann mit Dir fühlen und Hut ab das Du das selber gemacht hast.


    Da ist ja ein Motorwechsel beim 12er der reine Kindergeburtstag. :rf:


    Viele Grüße


    Robert

  • Hallo Robert,


    das Lampenthema ist ja zum Glück inzwischen gesetzlich geregelt. Wenn ich mich nicht täusche muss es jetzt so konstruiert sein das ein Fahrzeugführer mit Bordmitteln in der Lage ist die Verkehrssicherheit der Beleuchtung selber wieder herzustellen weil es nicht zumutbar ist, das ich ein ganzes WE theoretisch mein Fahrzeug nicht benutzen kann weil das Licht nicht geht und die Werkstätten zu haben.


    BMW hatte da ja noch "mitgedacht" ...beim Smart kostete der Spass 180,00€.... :])


    Der Quader ist heute Nachmittag fertig geworden und läuft wieder wie am ersten Tag...aufgrund der etwas "einfachen" Werkstattausrüstung die mir für die Operation zur Verfügung standen, hat es insgesamt (mit auf / um / abbocken und danach auch wieder klar Schiff machen) knappe 25 Stunden Arbeitszeit gekostet...noch einmal brauche ich das die nächste Zeit nicht... soviel Rotwein könnte ich nämlich so schnell nicht nocheinmal trinken :D

  • MANN selber Schuld, wer kauft sich schon nen VOLKSWAGEN....das kann nur schiefgehen.


    naja, das würde ich so nicht unterschreiben, wir haben einen Touareg Diesel und der funktioniert schon gut als Alltagsschlore und Zugpferd, ist zuverlässig, günstig und zieht (auf dem Hänger) ordentlich was weg :drive:

  • ...die Schelte wegen VW war auch mehr ein Insider da ich Dirk´s Alternativen für den T4 kannte... :D


    Gruß


    Robert

  • T5 bitte, T5 .... k:scare:


    Aber ehrlich Jungs, mit welchem Auto kann man mit zwei Kleinkindern für 14 Tage in den Urlaub fahren und stellt einfach einen Zwillingskinderwagen UND zwei Erwachsenenfahrräder so wie sie sind hinten rein, packt noch diverse Koffer, Kisten, und natürlich Haufenweise Strandspielzeug (...okay, nicht aufgeblasen...irgendwo muß man auch Abstriche machen) dazu nur um mit dem Gefühl "...wir haben was vergessen, da ist noch soviel Platz" die Klappe zuzumachen k:pleasant:


    Wenn nur diese genial durchdachten Reperaturlösungen nicht wären.... k:facepalm:

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...