Elektronik vom 150ps Motor in 163ps Motor

  • Hallo zusammen,


    ich hab eine kurze Frage. Was gilt es in Bezug auf Kraftstoff zu beachten wenn man die komplette Elektronik (DME, LMM..) und den Kat vom 150ps US-Modell in einen 163ps Motor der ersten Generation verbaut? Die 150ps Variante darf ja theoretisch mit Normalbenzin gefahren werden. Die 163ps Version so weit ich weiß nur mit Super Plus. Muss nun weiter mit Super Plus gefahren werden oder verträgt er nun auch Super? Hab schon einige Beiträge zum Thema gefunden, aber die waren auf den alleinigen Tausch vom Steuergerät bzw. einer Kat-Nachrüstung bezogen.


    Gruß Hendrik

  • der grund warum der 150ps auch normal tanken darf ist die kompression des motors. die kolben sind unterschiedlich um ein anderes verdichtungsverhältniss zu bekommen. ob es machbar ist nen 163ps motor mit 150ps elektronik zu betreiben kann ich dir nicht sagen. ein 163 ps motor mit normal benzin wird zum selbstzünder^^ davon geht er kaputt.

    Wiechers Käfig und Domstrebe
    KW V3 Inox Line
    EBC Yellowstuff/Zimmermann ungelocht
    Keskin KT2 235/40x8,5-255/35x9,5
    König K5000G
    Wavetrac®LSD

  • Funktionieren tut es anscheinend. Normalbenzin würd ich auch niemals draufkippen :D Das mit den Kolben weiß ich, nur frage ich mich ob es durch das andere Steuergerät nun möglich ist mit Super auszukommen.

  • Hallo,


    der 163PS Motor mit der hohen Verdichtung 10,6 : 1 ist gebaut für 98 Oktan = Super Plus.
    Mit Kat wurde der Motor kastriert da es damals nur 95 Oktan bleifrei gab.
    Das wurde über Zündwinkelverstellung in Richtung spät gemacht.
    Codiert wird die Sache über die Stecker am Kabelstrang des Steuergerätes.


    Für den hochverdichteten Motor ohne gilt folgendes.
    Steuergerätenummer endet auf 03 oder 04
    Kodierstecker 1,8kOhm gesteckt = Super+ 98 Oktan
    Kodierstecker 1,8kOhm nicht gesteckt = Super 95 Oktan


    Der niedrigverdichtete Motor mit 160Ps kann die 98 Oktan sowieso nicht ausnutzen, olso reicht Super 95 Oktan

    944 II Automatik Bj.85 Dailydriver

  • Hi,


    es geht aber um das Steuergerät für den auf 91 ROZ (Normal) ausgelegten Kat-Motor.


    Grüße
    Matthias

    964 Carrera 2 Cabrio, Tiptronic, Schwarzmetallic, Modelljahr 1991
    924S (946), Indischrot, Modelljahr 1988
    924 Turbo (931), Lhasametallic, Modelljahr 1982

  • Hallo,


    da ist kein Unterschied.
    Die Anpassung an 91 Oktan für USA erfolgte über die reduzierte Verdichtung.
    Man kann auch mit einem 98 Oktan Motor 91 Oktan fahren, wenn man
    die 1,8 kOhm Brücke entfernt und zusätzlich am FQS des Steuerteils noch mehr Spätzündung gibt.
    Die Leistung geht dementsprechend in den Keller und der Verbrauch hoch.
    Wenn man einen 10,6 :1 Motor hat und will die volle Leistung, dann Super+ und Brücke gesetzt.
    Je minderwertiger der Sprit desto geringer der mögliche Wirkungsgrad des Motors.
    Deshalb hat der USA Motor auch nur noch 150 PS und säuft.

  • Hi,


    warum gibt es dann verschiedene Steuergeräte für den 150 PS-Motor (944.618.121.04) und den 163-PS-Motor (944.618.121.03)?


    Grüße
    Matthias

    964 Carrera 2 Cabrio, Tiptronic, Schwarzmetallic, Modelljahr 1991
    924S (946), Indischrot, Modelljahr 1988
    924 Turbo (931), Lhasametallic, Modelljahr 1982

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...