Was muss man sich vom Zoll gefallen lassen?

  • Hallo,


    ich geriet in Lindau in eine Zollkontrolle. Offensichtlich suchte man Bares und der 997 aus Bregenz kommend versprach fette Beute.
    Was ich hier in Westdeutschland erleben musste hat mich jeder Fassung und Vorstellung beraubt.


    Man fragt nach dem Ausweis und steckt mir ein laminiertes Zettelchen zu: " ... Geldbeträge über 10.000€ ....".
    Zettelchen haben wir in der 5ten auch rumgeschickt, nur nicht laminiert.


    Ich verneine die Frage und werde zwecks Kontrolle zum Verlassen des Fahrzeuges gedrungen.
    Warum fragt man mich, wenn man mir eh nicht glaubt; besser wäre, erst gar nicht zu fragen sondern gleich zu kontrollieren.
    Ich empfinde dieses Verhalten als ehrabschneident. Wenn ich etwas sage ist es so, meine Eltern nennen so etwas Kinderstube.


    Nun findet die Kontrolle statt,


    die Grobschlächtigkeit mit der in Unkenntnis der Funktion an den Rücksitzen gerissen wird,
    wie die Türablagen ausgeräumt, mit Gewalt wieder vollgestopft und verklemmend geschlossen werden,
    wie Bonbons aus der Ablage auf das teure Leder geschmissen werden,
    wie man auf die Mittelkonsole schlägt um diese nach Kontrolle des nun verkanteten Mobiltelefones zu schließen,
    3 mal bis ich darum bitte diese später selber schließen zu dürfen,
    wie man ohne Rücksicht auf Verluste den Feuerlöscher und Servicmappe etc. im kleinen Kofferraumfach zurückverfrachtet,
    die gleiche Klappe ohne Verständnis der Funktion noch einmal von forne öffnet - oben hatten wir ja schon,
    wie es scheißegal ist bei der Durchsuchung des Fond die Dienstwaffe an die Seitenwand zu schrabben,


    all dies habe ich so zum ersten Mal erlebt und ich bin weiland schon mit dem PKW in die DDR gereist.


    Ich kam mir vor als hätte man beschlossen, in diesem Porsche findet sich was.
    Mit der Zeit war auch das gesamte Kontrollteam an meinem Wagen als hätte man den großen Preis erwartet.


    Ich selber wurde mehr oder weniger gewaltsam vom Ort des Geschehens fern gehalten "der Kollege mag das nicht wenn sie bei ihm stehen", oder sollte ich Schäden nicht .... was weiss ich.


    Man darf ja nichts sagen, sonst kommt noch das Spezialkommando und reißt die Verkleidungen runter.


    Ich kam mir vor alls hätte man beschlossen, dem A..... im Porsche geben wir's.
    Warum?
    Weil man mich weder begrüßte noch man mir eine Verabschiedung angedeihen ließ.
    Von "gute Fahrt noch" ganz zu schweigen.


    Muß man sich das, und ich meine nicht die Kontrolle, ich meine die Art und Weise wirklich gefallen lassen, noch dazu wenn alles korrekt ist?
    Kann ich da etwas unternehmen gegen die aus meiner Sicht ehrabschneidende, ja fast beleidigende Art und Weise?
    Kann ich Lackschäden durch die Waffe geltend machen?


    Ich durfte ja nie daneben stehen und Schäden dokumentieren, wurde immer mehrere Meter zurück zitiert während mein Porsche ohne Rücksicht auf Verluste durchsucht wurde.


    Lohnt sich eine Beschwerde bzw. ggf. eine Klage?


    LG
    der Tierfreund

    ... trag' kein Krokodil zum Wasser.

  • Servus,


    das ist echt der Hammer k:scare:

    Muß man sich das, und ich meine nicht die Kontrolle, ich meine die Art und Weise wirklich gefallen lassen, noch dazu wenn alles korrekt ist?

    Das dürfen die Jungs nicht k:flag:


    Kann ich da etwas unternehmen gegen die aus meiner Sicht ehrabschneidende, ja fast beleidigende Art und Weise?

    Ja klar, man nennt das soweit ich weiß eine Dienstaufsichtsbeschwerde k:good:


    Kann ich Lackschäden durch die Waffe geltend machen?

    Spätestens da wäre ich ganz komisch geworden k:acute:


    Ich durfte ja nie daneben stehen und Schäden dokumentieren, wurde immer mehrere Meter zurück zitiert während mein Porsche ohne Rücksicht auf Verluste durchsucht wurde.

    Mit welcher Begründung k:scare:
    Seit wann dürfen die fremdes Eigentum zerstören ohne dafür zur Rechenschaft gezogen werden k:facepalm:
    Wir wohnen hier doch nicht in einer Bananenrepublik k:timeout:


    Lohnt sich eine Beschwerde bzw. ggf. eine Klage?

    Ich würde denen auf jeden Fall mein Anwalt inkl. Gutachten der verursachten Schäden auf den Hals hetzen, so geht es ja nicht k:swoon:

    CU Frank k:beach:


    Wer mir am A_rsch klebt, kann nur hinter mir im Stau stehen :drive:


    Die Moral der Geschicht: Mezger-Motoren sterben nicht 8:-) Mann muss sie mit Gewalt töten :roargh:

  • Danke für Deine Einschätung Frank.


    Die Begründung hieß "der Kollege mag das nicht" und wenn ich sein Vorgehen beobachten wollte wurde ich regelmäßig zurück "gezogen".


    Das war mir auch eine neue Erfahrung.


    Von der Vorstellung eines freien Landes habe ich mich lange befreit.
    Allein die Frage woher ich komme und wolle geht außer meiner Liebsten -insbesonere den Staat und seine Organe- mal niemanden so etwas von gar nichts an.
    Die Frage allein ist schon nicht rechtsstatskonform was meine Sicht betrifft.


    So wie ich es regennass sah -morgen mal durch die Waschanlage- hat es am Seitenblech links -wo die sinnlose Knarre rechts liegt- einen fetten Kratzer.


    LG

    ... trag' kein Krokodil zum Wasser.

  • kann dich nur zu gut verstehen. Das geht gar nicht. Mich nervt das auch wenn man gezwungen wird den kalten Motor abzustellen (mit welchem Recht???) oder der vom Sozialneid zerfressene "Ordnungshüter" den Türgriff abreissen will (Auto abgeschlossen) .... usw. Aber am meisten gehen mir die auf den .... die meinen sie hätten die Gott gegebene Gabe Geschwindigkeiten zu schätzen.....


    Was hilft ist den/die Dienstausweise zeigen lassen, bis man Name etc. notiert hat. Danach sind sie zwar noch pampiger, erinnern sich aber wieder ein wenig an ihre Vorschriften. ]:-)


    Wenn du Schäden entdeckst, volles Programm mit Anwalt usw.


    Viel Erfolg und ich teile deine Wut!

  • Servus,

    Allein die Frage woher ich komme und wolle geht außer meiner Liebsten -insbesonere den Staat und seine Organe- mal niemanden so etwas von gar nichts an.
    Die Frage allein ist schon nicht rechtsstatskonform was meine Sicht betrifft.

    hätte ich nicht beantwortet, warum auch k:thinking:
    Das fragen die in Basel an der Schweizer Grenze auch immer mal gerne



    Das war mir auch eine neue Erfahrung.

    Mich hatte mal eine Zivilstreife auf der A3 aus Richtung Frankfurt-Würzburg kurz vor der Raststätte
    vor mich gesetzt, mit dem Hinweis: bitte Folgen k:scare:
    Damals war ich mit einem schwarzen Mercedes G500 unterwegs, den ich umgebaut hatte und nach
    München zum Kunden ausliefern wollte (daher auch Münchner Kennzeichen) k:flag:
    Ich war natürlich etwas zu schnell und dachte mir Scheizze, ich bin statt 100 km/h ca. 130 km/h gefahren k:facepalm: Jetzt darf ich mir gleich ein Video anschauen k:swoon:
    OK, die Jungs vor mir sind die Raststätte runter und wollten mich zum Parkplatz lotzen, da ich sowieso
    tanken musste, bin ich einfach zu den Tanksäulen abgebogen k:D
    Dann dachte ich, ich bin im Film: Miami Vice oder Starsky und Hutch k:scare:
    Die Jungs sind Vollgas mit quitschenden Rädern zurück und haben sich quer vor mein Auto gestellt,
    dann mit Waffe in der Hand aus dem Auto auf mich zu gesprungen k:facepalm:
    Ich dachte erst, die meinen mich nicht k:scratch:
    Falsch gedacht k:shock mit den Händen auf der Motorhaube und gespreizten Beinen, durchsuchte mich
    der eine und der andere beschimpfe mich: was mir einfallen würde :old:
    Da ja genug Leute an den Zapfsäulen waren, mich alle ganz komisch angeschaut haben, habe ich mal
    geantwortet: ich wollte halt in der Zeit tanken k:flag:
    Dann fragte ich mal: was ist denn eigentlich los k:unknown:
    Die Antwort von Starsky und Hutch war: wir stellen hier die Fragen :deal:
    Dann fragten beide wie im Chor ob ich Drogen und/oder Waffen im Auto hätte :freu:
    Jetzt fand ich das langsam witzig und antwortete: Drogen keine aber ein paar Handgranaten k:wink:
    Das war die falsche Antwort k:facepalm:
    Und die Jungs meinten: das wäre nicht komisch :zaunpfahl:
    Inzwischen war der Tank aber voll und die Zapfsäule hatte schon abgeschaltet k:rolleyes:
    Da schaute Starsky auf die Zapfsäule und meinte zu Hutch: wieviel Liter gingen denn rein :stupid:
    Jetzt fragte ich beide mal wieder etwas: In was für einem Film wir hier denn sind :lol:


    Dann ging es richtig los k:scare:
    Der eine hält mich in Schach und der andere hat die Türen aufgerissen um meinen Koffer
    aus dem Auto zu holen, der andere wollte meine Geldbörse :augenreib:
    Inzwischen waren alle Zapfsäulen leer :bolt:
    Alle sind vorbeigefahren und haben blöd geschaut :chips:


    Dann haben die Spiegel aus dem Zivilauto geholt und unter dem Auto geschaut, innen
    alles aus dem Auto geräumt, Handschuhfach durchwühlt usw. usw. :str:
    Aber alles ohne etwas zu beschädigen k:good: Zum Glück, ist ja nicht mein Auto gewesen k:shock
    In meinem Koffer haben die dann den Fahrzeugbrief von dem Auto gefunden und fragten
    mich wieder was ich damit denn wollte :old:
    Damals brauchte man für TÜV-Eintragungen noch den Kfz-Brief k:flag:
    Starsky hat mich immer noch in Schach gehalten und Hutch hat in der Zivilstreife gesessen
    um scheinbar alle Daten abzufragen k:phone:
    Ich dachte mir nur, hoffentlich hat mein Kunde kein Dreck am Stecken k:swoon:


    Nach ca. 10 Minuten ist dann Hutch aus dem Auto zurück gekommen und meinte zu Starsky,
    wir haben scheinbar den falschen gestoppt k:scratch:


    Ab da wurde die Sache deutlich entspannter k:flag:
    Starsky und Hutch haben sich bei mir sogar entschuldigt k:empathy
    Dann fragte ich mal wieder: was denn eigentlich los ist k:flag:
    Ich habe eine Antwort bekommen :freu:
    Sie hätten einen Tipp bekommen, es würde ein Drogenkurier mit einem schwarzen Geländewagen
    von Frankfürt nach München fahren und ich hätte da voll ins Muster gepasst k:swoon:
    Na Klasse, zum Glück dachten die nicht das ich Bin Laden war :rf:


    Alles in allem sehr ärgerlich, heute kann ich darüber lachen k:flag:
    Zum Gück haben die nichts kaputt gemacht k:ok:



    Vielleicht dachten die bei Dir auch nur Du bist ein Anderer k:flag:
    Allerdings hätte ich mir das mit den Schäden auch nicht bieten lassen k:acute:
    Ich habe damals natürlich nichts unternommen und war froh das die sich nicht für mein zu schnelles
    Fahren interessiert hatten k:rolleyes:

    CU Frank k:beach:


    Wer mir am A_rsch klebt, kann nur hinter mir im Stau stehen :drive:


    Die Moral der Geschicht: Mezger-Motoren sterben nicht 8:-) Mann muss sie mit Gewalt töten :roargh:

  • Komm, Frank, sei froh. Wenn ich gewusst hätte, dass die auf Dich treffen, hätte ich beim anonymen Anruf gesagt:


    "Der schmuggelt die Drogen IMMER im Enddarm!"


    :roargh:


    @TE: kannst eine Dienstaufsichtsbeschwerde machen. Drei F: Formlos, Fristlos, Fruchtlos. Den Schaden kann man versuchen geltend zu machen, Chance nahe Null. Könnte nur sein, dass der Zwergenaufstand die nächsten Kontrollen etwas ziviler ablaufen lässt. Die waren halt frustriert und haben Dampf abgelassen. Das Einzige, was geholfen hätte, wären eine Handvoll Zeugen gewesen, die sich laut über das Vorgehen beschweren.

    Wer die Macht hat, hat das Recht.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...