handbremskabel lösen

  • hallo



    also habe ich nach 10 jahren den vierzehner eingelöst und bin ihn ein paar mal gefahren. trotz castrol 20/50 bedankt er sich jedes mal mit ein paar öltropfen, vermutlich stösselstangenrohr und ölkühler (leider). werde wohl motor herausnehmen müssen. sonst keine probleme.



    nun habe ich beschlossen die bremsanlage in stand zu stellen. habe die vorderen bremssättel runter, kolben lassen sich nicht bewegen (eine scheibe war leicht geklemmt), aber die reparatursätze sind da und ich bin zuversichtlich, obwohl ich das letztes mal vor 30 jahren am trans am gemacht habe.





    die rechte scheibe hinten klemmte völlig. wollte sättel demontieren, ging aber nicht, da ich den handbremsenkabelzug nicht lösen kann. habe drei tage lang mit kriechöl eingeweicht und immer wieder ein stahlstück von oben dagegen gehallten und von unten mit dem hammer geklopft, ohne erfolg. heizen will ich nicht, da ich die manchete zerstören würde.




    frage 1:wie bekomme ich den stift raus?



    muss ich einen halben tag an die fräsmaschine und ein werkzeug kreiren, um den stift rauszudrücken?





    dann ist mir die schwarze kappe aufgefallen. ich habe die inbusschraube eine halbe umdrehung reingeschraubt und die scheibe lässt sich frei drehen. toll! aber:



    frage 2:was habe ich da bewirkt?




    seit wann lässt sich ein hydraulik kolben mit einer schraube einstellen? oder hat das mit der hanbremse zu tun?





    frage 3: nach 10 jahren wird der hauptbremszylinder verrostet sein. will keinen neuen kaufen. soll ich ihn ausbauen, zerlegen, honen und zusammenbauen? habe das noch nie gemacht. geht das überhaupt? oder soll ich mit druck entlüften (lassen) und hoffen das zylinder nicht beschädigt wird? soweit bremst der teener gut.



    gruss




    roman

  • Hallo Roman,
    zu deinen Fragen:


    1. Der Stift korrodiert extrem fest, dass ist sicherlich mühselig, aber irgendwann lässt er sich entfernen.


    2. Seit ca. 42 Jahren.....es geht hier eigentlich um die Handbremse


    3. Kauf dir lieben einen neuen HBZ


    Wilco

    Mitglied im PMF (Porsche-Mimosen-Forum)

  • hallo


    danke, den pelikan artikel habe ich schon mal gelesen, das übersteigt mein verständnis der materie aber bei weitem. was hat denn diese stellschraube für die handbremse mit der hydraulik zu tun (es heisst ja die bremse sei schmammig bei falscher einstellung)? ist das ganze etwa nichts selbst nachstellend?


    schlechte nachricht: die vorderen sättel sind offensichtlich hinüber, bekomme die kolben mit 9 bar nicht raus. da ist wohl nichts mit leicht überhonen.


    wo bekomme ich hauptzylinder und sättel am günstigsten?


    gruss


    roman

  • beim Patrik Hess hier im Forum unter "petty_h" zu finden !

    Gruß Jürgen
    ......was klappert, ist noch dran !!!!!!



    Porsche 914 Umbau auf 914/6 mit 3,0 RSR , Porsche 911 Coupe 3,2 ltr. G-Modell Indischrot

  • leider sehe ich da keine bremssättel oder 17 mm hauptzylinder. soll ich anrufen?


    danke


    roman

  • leider sehe ich da keine bremssättel oder 17 mm hauptzylinder. soll ich anrufen?


    danke


    roman




    ...besser per email erreichbar...



    :wink:


    Grüsse
    Patrik

    ... darf nicht genannt werden ...

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...