Nun denn doch...

  • ...ein alter Porsche.


    Ein "Hallo" und ein "recht herzliches Dankeschoen" will ich gerne an erster Stelle dieses Posts an dieses Forum und die Autoren der Antworten auf wirklich alle Fragen die mich in den vergangen Wochen beschaeftigten aussprechen. Ich habe fleissig gelesen und die Suchmaschiene gluehen lassen...mit Erfolg!


    Der Gedanke mir einen 924s zuzulegen begleitete mich bereits seit laengerem und mit einem Auge beobachtete ich die bekannten Marktplaetze. Aber die Eckdaten der meisten Angebote gefielen mir nicht oder waren zu teuer. Vor 14 Tagen bin ich dann ueber ein Inserat gestolpert, das mich ansprach:


    924s, 1.Hand 1987, 198.000km, direkt vom Besitzer.


    Ich steckte mir also ein paar von den lila Scheinen ein und machte mich auf den Weg nach Braunschweig. Dort fand ich dann den Orginalbrief, ein Scheckheft das bis 115000km bei Porsche gefuehrt wurde und einige Rechnungen einer freien Werkstatt aus der Zeit danach vor. Der Tuevbericht stammte vom Januar und die Rechnung fuer den letzten Zahnriemenwechsel und einer Inspektion vom November vergangenes Jahr, seitdem war der Wagen 3800km bewegt worden.


    Auf dem Weg zur Garage versicherte mir der Besitzer, ausser seiner Frau und ihm sei der Wagen nur in der Werstatt von anderen gefahren worden, immer in der Garage geparkt gewesen und nie verqualmt worden. Vom Technischen haette er keine Ahnung, und es haetten sioch einige Sachen angehaeuft, die ihm nun zu teuer seien.


    Gespannt nahm ich den marsroten Flitzer in Augenschein: Der Orginallack stumpf, die Klappscheinwerfer offen, die Sitznaehte offen, Kupplungspuk defekt, Batterie tot, Radlager hinten rechts tot, Handbremse ohne Funktion, eine Durchrostung hinter der Batterie, ein Kuss von einem Betongpoller am Heck und ein Fahrertuerschloss mit anderer Schliessung standen nach dem Rundgang und einer kleinen Runde im Soll.


    Klar im Haben stand ein Armaturenbrett mit 3 minimalen Rissen (ca 10mm lang), ein Innenraum ohne groessere Macken, Orginallack mit nur wenigen Blessuren, alle Zubehoerteile neu und ungebraucht dabei (Bordmappe komplett, zweiter Orginal Schlussel, Notrad, Werkzeug, Wagenheber, Kompressor und sogar das Orginal Porsche Luftdruckmanometer), Bereifung im November 2011 neu als Vredestein Ganzjahres 195 auf den Orginal Telefonfelgen, Bremsen gut, Lenkung gut, Getriebe und Motor trocken.


    Nach kurzem Ueberlegen und einem netten Gespraech zuppelte die Ehefrau noch die Orginalbestellung von 1886, die Orginalrechnung von 1987 und einigen Schriftverkehr mir Porsche aus einem Ordner, ich legte drei von den Lila Scheinchen auf den Tisch, bedankte mich und fuhr die angeschlagene Lady in red nach Hause.


    Am naechten Tag fuhr ich zum Porsche Zentrum und holte mir einen Wisch fuer die Euro 2 Umschlusselung meldete das Auto um und steckte den Rest des Tages und einen ganzen weiteren in die Aufbereitung des Lackes, des Innenraums und in die Entfernung des Drecks der sich ueber die Jahre angesammelt hatte. Ich baute den Sitz aus und zog den Orginalbezug ab, demontierte den Schalthebelsack und brachte beides zum Autosattler am Ort. Dann baute ich das Beifahrerschloss aus und ging damit zu VW. Auf dem Tresen zerlegten wir den Schliesszylinder und kopierten den Sperrstiftcode. Bewaffnet mit neuen Stiften baute ich das Fahrerschloss aus und codierte es um auf die Orginalschliessung. Damit fiel der dumme zweite Schlussel weg.


    Durch einen Zufall traf ich beim Ortsansaessigen Boschdienst einen 944 Fahrer, der sich als echter Engel erwies. Ich sprach ihn auf mein Scheinwerferproblem an und wir steckten sein Relais auf meinen Motor - leider ohne Erfolg. Er meinte er habe ein paar Teile zuhause und ich koenne rumkommen, mir einen Motor abholen. Bei ihm angekommen fand ich mich auf einer wahren Transenfarm wieder! Sechs 924, 924s und 944 stehen herum und in der geraeumigen Werkstatt sind die Hochregale vollgestopft mit Teilen! Er gibt mir einen Scheinwerferstellmotor, eine marsrote Heckstossstange (die montierte hatte einen Bruch) und unmengen an Tipps! Ich latze gerne 95Euro und wir verabreden uns fuer die Reparatur des Radlagers, den Tausch der (eigentlich noich guten aber zu weichen) Sachs Daempfer gegen Bilstein B6 und die Reparatur der Kupplung.


    Zwischenzeitlich hat der Sattler die Orginalbezuege restauriert, einen neuen Schaltsack gefertigt sowie mir das Werkzeug und die Ringe fuer den Zusammenbau gegeben. Der Sitz ist wieder komplett, innen und aussen sieht er jetzt, bis auf ein paar verschmerzbare Blessuren und Kratzer wieder richtig top aus. Laufen tut er super, ein bisschen Oel genehmigt er sich...auf die 1400km die ich zwischenzeitlich drauf gefahren habe brauchte er zwei Liter. Ich hab mal ne Dose Wynns Supercharge bestellt und werd ihm die Arznei einfloessen wenn das Paket kommt.


    184 Euro KFZ Steuer und 118 Euro Haftpflicht Versicherung und ein Verbrauch von unter 10 Litern + den Youngtimer Sympathy Effekt auf der Strasse machen das Auto zu einem ungeahnt positiven Erlebniss, vom grossen Spass des puristischen Fahrerlebnisses ganz zu schweigen!!!


    Ich bin jetzt gluecklicher Altporsche Fahrer! :-) Fur die es interessiert, ich bin aus Schwaebisch Hall und freue mich ueber Kontakte aus der Gegend. Wer eine helfende Hand braucht oder eine Frage hat moege sich einfach melden.


    Greets an alle hier und nochmals Danke fuer die Infos aus dem Forum!

    Edited once, last by maurer-s: Rechtschreibkorrektur ().


  • herzlichen Glückwunsch
    :blumengruss:

    zum 'neuen alten' Porsche und zum umfangreichen, amüsanten und informativen Bericht. Nach der Zustandsbeschreibung hätte wohl manch anderer Abstand vom Kauf genommen. Aber gleichzeitig zeigt der Bericht eindrucksvoll wie man auch bei etwas weniger finanziellem Aufwand und durch selbst Hand anlegen ein schon älteres Auto, mit wohl auch einigen Mängeln, erwerben und dabei ganz begeistert und zufriedenheit sein kann.


    So soll es sein, ich wünsche allzeit gute Fahrt :wink: ,

    Beste Grüße - reidiekl (mit Betonung auf der ersten Silbe :-))


    * Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh ... und es kam schlimmer! *
    * Alles wird am Ende gut - ist es noch nicht gut, ist es noch nicht das Ende! *

  • Danke Dir!


    Ja ist schon ne Menge zu machen. Wie Du schon sagst: Wenn man selbst Hand anlegen mag, bleibts preislich im Rahmen.


    Wesshalb mich die Reparaturen aber letzlich nicht abschrecken konnten, war der ehrliche unverbastelte Zustand des Wagens aus erster Hand mit allen Dokumenten. Sowas zu finden ist - denke ich - echtes Glueck! Wenn die Sonne mal wieder rausbinzelt, knips ich die kleine rote Transe mal...


    (;

  • haste mal bitte Fotos?

    Grüsse


    Hartmut


    944-I, Nr. 7.412 aus 1983
    Alfa Romeo Giulia 2.1 aus 1976
    Alfa Romeo 164 super 2.0 TS aus 1996
    MB SLK 200 aus 1997
    Alfa Romeo 156 aus 2003

  • Hi,


    auch von mir herzlichen Glückwunsch. :blumengruss:
    Mit dem 944er Fahrer und seiner Sammlung an Ersatzteilen, hast du so sicherlich auch noch richtig Glück gehabt und die Blessuren recht günstig beheben können.


    Nach kurzem Ueberlegen und einem netten Gespraech zuppelte die Ehefrau noch die Orginalbestellung von 1886, die Orginalrechnung von 1987 und einigen Schriftverkehr mir Porsche aus einem Ordner, ich legte drei von den Lila Scheinchen auf den Tisch, bedankte mich und fuhr die angeschlagene Lady in red nach Hause.


    Spassmodus an.
    Ich kann mich noch gut an einige Automarken mit recht langen Lieferzeiten erinnern.
    Aber das man einen Porsche 101 Jahre vorher bestellen musste, ist mir neu. :lol: Ich gehe auch davon aus, daß es sich bei den lila Scheinen um Euros gehandelt hat und nicht um Monopoly Einhunderter. :lol:


    Weiterhin viel Spass mit dem Porschie.



    Gruß
    Kawa Rale

    Was du nicht willst was man dir soll, daß sollst auch keinem anderen wollen.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...