Wie erreicht Porsche eine WLS beim 3,4.er BJ 98

  • Hi Zusammen,


    kann mir jemand in einer ruhigen Minute kurz erklären, wie die WLS bei o.a. Modell ereicht wurde bzw. was modifiziert wurde.


    Ich danke vorab:-)


    Dirk

    "Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfliessen"
    Zitat von Walther Röhrl

  • Porsche 991 GT3 RS BOSE LED Kamera Tempostat 20/21'' PZ Mannheim
    Power
    383 KW /521 hp
    Mileage
    5,800 Kilometre
    Initial Registration
    07.2018
    219,900 €
    including 0% VAT (deductible)
    Verbrauch innerorts
    19 l/100km
    Verbrauch außerorts
    9.8 l/100km
    Verbrauch (kombiniert)
    13.2 l/100km
    CO₂-Emissionen g/km
    303
    Porsche 991 911 Carrera 4S Cabrio PCCB BOSE Naturleder PZ Aachen
    Power
    316 KW /430 hp
    Mileage
    49,700 Kilometre
    Initial Registration
    03.2014
    98,490 €
    including 19% VAT (not deductible)
    Verbrauch innerorts
    12.9 l/100km
    Verbrauch außerorts
    7.1 l/100km
    Verbrauch (kombiniert)
    9.2 l/100km
    CO₂-Emissionen g/km
    217
    Energieeffizienzklasse
    G
  • Die Leistungssteigerung Carrera steigert die Motorleistung beim 911 Carrera bis 12/00 von 221 kW auf 235 kW. Für den 911 Carrera ab 08/01 bietet Tequipment eine Leistungssteigerung an, mit der die Leistung von 235 kW auf 254 kW erhöht werden kann. Erreicht wird dieses Plus u.a. durch eine neue Leichtmetallansauganlage, modifizierte Zylinderköpfe, Abgaskrümmer und Nockenwellen sowie durch eine optimierte Motorsteuergeräte-Software. Fazit: mehr Leistungsreserven, mehr Sicherheit, mehr Fahrspaß.


    (porsche tequipment)

  • Hi,


    Gilt diese Modifikation denn nun ab 8.01 oder grundsätzlich ?


    Dirk

    "Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfliessen"
    Zitat von Walther Röhrl

  • Die WLS = Werkleistungssteigerung beim 996 von 320 auf 345 PS auch Austattungscode X51 sah so aus:


    - Ansaugluftverteiler mit geändertem Querschnitt
    - Angepasste Saugrohrstutzen
    - Abgaskrümmer mit größerem Querschnitt und optimiertem Strömungsverhalten
    - Zylinderköpfe mit optimierten Einlaßkanälen
    - Nockenwellen mit größerem Ventilhub auf der Einlaßseite und geänderten Ein- und Auslaß-Steuerzeiten
    - An dem vergrößerten Ventilhub angepasste Einlaßventilfedern
    - Geänderter Schottkasten in der Ölwanne
    - Zusätzlicher Wasserkühler
    - Geänderte Kennfelder für das DME-Steuergerät


    Denke beim VFL verhielt es sich ähnlich.

    Elmar


    --


    Es gibt Wissenschaftler, die behaupten, dass Logik "universell", also überall gleich, sei...
    Ich treffe täglich Menschen, die mit "ihrer" Logik das Gegenteil beweisen.

  • 3,4L:
    Für den Umbau des serienmäßigen Motors zur Leistungssteigerung auf 235 kW (320 PS) wird ein
    Teilesatz –"Carrera Powerkit"– angeboten. Die Leistungssteigerung wird durch nachfolgende
    Maßnahmen erreicht:
    - geänderte Ansauganlage mit geändertem Ansaugverteiler (Material: Sandguß);
    - überarbeitete Zylinderköpfe mit optimierten Ein- und Auslaßkanälen;
    - an den Zylinderkopf angepaßte Abgaskrümmer;
    - modifizierte Ventile;
    - größerer Ventilhub bei den Ein- und Auslaßnockenwellen;
    - Doppelkammer-Ölabsaugpumpe an der Zylinderreihe 4 bis 6;
    - geänderter Schottkasten in der Ölwanne;
    - geänderte Kennfelder für das DME-Steuergerät;
    - zusätzlicher Wasserkühler.


    3,6L:
    Für den Umbau des serienmäßigen Motors zur Leistungssteigerung auf 254 kW (345 PS) wird ein
    Teilesatz –"Carrera Powerkit"– angeboten. Am Motor werden für die Leistungssteigerung folgende
    Teile erneuert, ausgetauscht bzw. geändert:
    – neue Ansaugkrümmer mit geändertem Querschnitt (Material: Aluminium-Sandguß);
    – neue, an den Verlauf des Ansaugkrümmers angepaßte Saugrohrstutzen;
    – neue Abgaskrümmer mit größerem Querschnitt und optimierten Strömungsverhalten;
    – neue Zylinderköpfe mit optimierten und CNC-gefrästen Einlaßkanälen;
    – neue Nockenwellen mit größerem Ventilhub auf der Einlaßseite und geänderten Ein- und Auslaß-Steuerzeiten;
    – an den vergrößerten Ventilhub angepaßte Einlaßventilfedern;
    – geänderter Schottkasten in der Ölwanne;
    – geänderte Kennfelder für das DME-Steuergerät.
    Am Fahrzeug werden zusätzlich noch folgende Maßnahmen ergriffen:
    – neue Unterbodenverkleidung im Bereich Schaltgetriebe;
    – zusätzlicher Wasserkühler in Verbindung mit geänderter Bugverkleidung nicht beim 911 Carrera 4S (996).

    996 C2 3,6L 320PS MJ2002

    (kein Facebook, kein WhatsApp)

  • Ziemlich viel Arbeit für gerade mal 20 Mehr PS... wobei laut aussage von einem Porschemitarbeiter die meisten eh darüber liegen sollen, zumal die Dinger auch recht gut gehn sollen, manche aber sind ja nicht davon überzeugt, die Leistungssteigerung soll erst bei hohen Drehzahlen wirklich zu spüren sein, dann aber richtig!! Hat hier jemand einen vergleich zwischen einem normalen und leistungsgesteigerten Motor mal machen können?

  • im Vergleich mit Tunern ist das wirklich viel Aufwand. Dort reichen ja "nur" Nockenwellen aus um mal 20PS mehr zu bekommen. Das ist aber nicht nur bei Porsche so, kenne mich bei Opel gut aus. Zum Astra G gibt es Unterlagen wie ein 2.0 16V von 136PS auf 160PS im Sportmodel gebracht wurde, und ein 2.0 16V Turbo im Astra H von 200 auf 240PS. Bei beiden sehr viele Änderungen, beim Tuner reichen dafür Nockenwellen bzw. mehr Ladedruck beim Turbo.


    Was ich bei Porsche beachtlich finde, ist die durch das Tuning gesteigerte vmax. In dem eh schon hohen Bereich sind 7kmh bzw 5kmh mehr ne Ansage. (wenn die Daten nicht fehlerhaft sind, gibt es beim 3,4er durch die neuen Köpfe auch eine andere Verdichtung)


    Serienmotoren “Powerkit” – Motoren
    Motortyp: M96/01 –/02 –/04 M96/01S und M96/02S
    Zylinderzahl: 6 6
    Bohrung: 96 mm 96 mm
    Hub: 78 mm 78 mm
    Hubraum: 3387 cm3 3387 cm3
    Verdichtungsverhältnis: 11,3 : 1 11,0 : 1
    max. Motorleistung von bei Motordrehzahl: 221 kW (300 PS)6800 min-1235 kW (320 PS)∫ 6600 min-1
    max. Drehmoment: 350 Nm 360 Nm
    max. Literleistung: 63,8 kW/l (86,8 PS/l) 66,4 kW/l (94,5 PS/l)
    Drehzahlbegrenzung bei: 7300 min-1 7400 min-1
    Leerlaufdrehzahl: 700 min-1 800 min-1
    Höchstgeschwindigkeit: 280 km/h 287 km/h



    Serienmotoren "Carrera Powerkit"–Motoren
    Motortyp: M96/03 M96/03 S
    Zylinderzahl: 6 6
    Bohrung: 96 mm 96 mm
    Hub: 82,8 mm 82,8 mm
    Hubraum: 3596 cm3 3596 cm3
    Verdichtungsverhältnis: 11,3 : 1 11,3 : 1
    max. Motorleistung von bei Motordrehzahl: 235 kW (320 PS) 6800 min-1 254 kW (345 PS) bei 6800 min-1
    max. Drehmoment: 370 Nm 370 Nm
    max. Literleistung: 65,4 kW/l (89 PS/l) 70,6 kW/l (96 PS/l)
    Drehzahlbegrenzung bei: 7300 min-1 7300 min-1
    Leerlaufdrehzahl: 670 ± 40min-1 670 ± 40min-1
    Höchstgeschwindigkeit: 285 km/h 280 km/h für 911 Carrera 4S 290 km/h 285 km/h für 911 Carrera 4S

    996 C2 3,6L 320PS MJ2002

    (kein Facebook, kein WhatsApp)

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...