Bursch Auspuffworkshop

  • Hi Jungs,


    nach dem Horst mir seinen Bursch Auspuff vorgeführt hatte und meiner nicht so schön "röhrig" klang, habe ich mal den Dämpfer aufgeschnitten um zu sehen was man da machen kann.


    Vermutung war entweder ein Auspuffsystem mit Kammern oder Glaswolle und es waren Kammern.


    Wir haben jetzt mal ein paar 10er Löcher in die Perforation gebohrt, mal sehen ob das soundtechnisch was bringt.


    Wir hätten auch radikal die mittigen Rohre rausschneiden können war mir aber zu heftig...vorerst.


    Brauche nur noch jemanden der mir das wieder zuschweißt.


    Gruß


    Robert

  • Was sollen die 10er Löcher bringen???? Du hast einen Reflexionsschalldämpfer, welcher hauptsächlich die tiefen Töne filtert. Mach einen Absorabtionsschalldämpfer daraus, der filtert die hohen Töne raus, verbinde Ein- und Ausgang mit einem durchgehenden Rohr, bohr deine 10er Löcher rein und fülle ihn mit Steinwolle möglichst dicht. Neben satterem Sound wirst du auch noch mit Mehrleistung belohnt. Ein wenig Dröhnen durch die niedrigen Resonanzen wirst du in Kauf nehmen müssen.

    M&M Versteher :saint: Aral Ultimate Tanker

    Wer es nicht probiert, wird nie wissen, ob es nicht geklappt hätte

  • Hallo Ollisal,


    vielen Dank für den Tipp, mal einer der sich auskennt.


    Mit dem jetzigen Reflexionsschalldämpfer kann ich nichts ändern? Das ist eigentlich genau meine Tonlage die ich haben will, schön dumpf sollter er klingen damit der "Käfersound" etwas in den Hintergrund gedrängt wird.


    Gruß aus München


    Robert

  • ...Ziel ist ein V10 oder V12 Sound....


    Hallo Robert,


    da hast du dein Ziel aber knapp verfehlt:


    rechte Kammer = 10 Löcher = V10-Sound
    mittlere Kammer = 11 Löcher = ? 8:-)



    aber im Ernst, da hat der Ollisal recht. Kannst ja den Deckel mal probehalber mit Tape draufbandagieren, ein paar Takte hält das schon. Klingen wird das dann schauerlich. (Dann schon lieber den Deckel gleich weglassen :]) )


    Absorbtionstöpfe haben wir früher für unsere 30-PS-Käfer gebaut. Mein Freund hatte einach ein gerade durchgehendes Rohr im Topf, der Sound war brutal. Mein Eigenbau hatte den Topf oval und das Rohr darin S-förmig.
    Das klang dann etwas dezenter, war aber von Käfer nicht mehr viel zu hören.


    Also Tontiefe und Lautstärke sind im Wesentlichen von "gedämpfter" Rohrlänge und Rohrdurchmesser abhängig.



    Viel Spass im Schweiß- und Soundlabor wünscht
    Wieland :wink:

    :wink: Wieland.
    (An der Signatur wird momentan nicht gearbeitet, es gibt Wichtigeres!!!!)

  • Lieber Robert Du Schrecken aller 912-Fahrer,
    wenn Du schon meinen Motor getoppt hast, dann laß mir doch wenigstens meinen Sound... :hilferuf:

  • Freunde!


    Mal wieder NEWS von der BERLIN-FRONT.


    Der Auspuff ist schon wieder undicht - und zwar am linken Flansch.
    Beim Porschetreffen haben wir den Auspuff ja ganz abgenommen, plan geschliffen
    und SEHR gewissenhaft wieder montiert. Jetzt ist das "gute Stück" schon wieder durch & zu laut.
    Die Flansche sind auspuffseitig nicht dick genug, so verbiegen sie offensichtlich nach einiger
    Zeit wieder und die Dichtungen gehen flöten...


    Helmut Vieker konnte den Auspufftyp eindeutig lokalisieren - gibt es für Käfer und Porsche gleich -
    nur mit anderen Anschlüssen.


    FRAGEN: Kennt jemand dieses Phänomen? Was tun?


    Oder: Habt ihr einen Auspuff, den ihr nicht benötigt und der 912-tauglich ist???


    MERCI & GRÜSSE;


    Christian

    Basis: Porsche 911 Carrera 3.2, 1983, zinnsilber - BACKDATE auf SWB 1966/68 in silbermetallic matt, ex: Porsche 912, 1968, cocoabraun


  • Hi Robert, teste es mal mit einem durchgehenden Rohr an. Er wird jedoch zu laut sein, aber die Tonlage wird schon mal ähnlich sein. Leiser bekommst du es entweder mit Rohrbögen oder halt mit einem Absorb. Schalldämpfer. Mit de
    Reflex. Schalldämpfer wirst du keinen Erfolg haben.
    Gruß Oliver :thumb:

    M&M Versteher :saint: Aral Ultimate Tanker

    Wer es nicht probiert, wird nie wissen, ob es nicht geklappt hätte