3.6 964 motor in 3.0SC nimmt nach Heißluftmassenmessereinbau kein Gas an - stirbt ab?

  • 3.6er wurde vor ca. 10 jahren in einen 3.0sc eingebaut, bis dato hat alles funktioniert, dann wurde die kupplung defekt und ich hab den motor ausgebaut. Es wurden Zündkerzen getauscht, Ventile eingestellt, Öldruckdose, Temperaturfühler gecheckt (Ohm Werte waren ok beim Erwärmen gingen die auf die vorgesehenen Werte).


    ich hab dann wegen zusätzlicher leistung einen Heißluftmassenmesser von einem Tuner in Österreich bestellt (ist ein FVD Produkt wie auf deren Homepage abgebildet).


    Ich hab den Motor eingebaut und nach dem Starten ist er nur auf Leerlauf gelaufen (ist ziemlich unrund gelaufen und ging dann nach 20-30 sec. aus). Nur beim Starten ist die Drehzahl hochgegangen und das hat sich auch normal angehört.


    Nach Ausbau der Motronic und des Heißfilmmesser und Rücksendung zum Tuner hat dieser den dann in einem 964er eingebaut und alles hat bei ihm funktioniert.


    Ich hab dann den Benzindruck mittels Manometer gecheckt (bei den Leisten am Motor bei der Benzineinspritzung). Der Druck war knapp 4.0Bar mit laufender Pumpe ca. 3,5Bar ohne Pumpe - das kanns also auch nicht sein.


    Nach Wiedereinbau der Motronic und des HLF-Messers hab ich gestartet das gleiche Problem, nur Leerlauf und dieser eher unrund, beim Gasgeben stirbt der Motor sofort ab.


    Ich hab dann Bremsenreiniger in den Luftfilter gesprüht und die Motordrehzahl stieg an. Beim Hinsprühen auf die Ansaugrohre hatte sich die Drehzahl nicht verändert - also scheinbar keine Falschluft.


    Heute hab ich auch ein neues DME Relais - Oiriginal mit 993.615.227.01 eingebaut - leider nichts geändert. Gestern hab ich mein altes Relais überbrückt und die Benzinpumpe in den DAuerlauf geschaltet - 30und 87b verbunden. - jedoch ist mir aufgefallen dass beim gänzlichen abklemmen des DME Relais (Benzinpumpe auf Dauerbetrieb überbrückt) der MOtor nicht anspringt. Also irgendeine Freigabe muß durch das DME Relais an der Zündung erfolgen - steuert des auch ein Beschleunigungsmodul?


    Was kann einen MOtor am Hochdrehen hindern, was kommt noch in Frage?


    Wenn ich den Stecker vom Luftmassenmesser abziehe ergibt sich keine Änderung, beim abziehen des Vorluftsensors - scheint der Motor ruhiger im Leerlauf zu laufen, jedoch auch keine Gasannahme.


    Was kann ich noch prüfen bzw. warum nimmt der Motor kein Gas an?


    bitte um Hilfe ich bin schon ziemlich frustriert - glaube aber jetzt immer mehr dass trotzdem eine leitung die der 964 original nicht brauchte mein 3.0 von der elektrik her braucht.


    lg
    wolfgang

  • Was genau ist in der Motronic geändert worden? Chip und Kabelbrücke? Sitzt der LMM richtig herum? Dann sollte es funzen!

  • Was genau ist in der Motronic geändert worden? Chip und Kabelbrücke? Sitzt der LMM richtig herum? Dann sollte es funzen!


    hallo,
    was genau an der Motronic geändert wurde weiss ich nicht, lt. Tuner wurde ein Kabel reingelötet, näheres weiss ich leider nicht.
    den LMM ist fix verschraubt auf dem Kunststoffrohr das dann in ein Alu Rohr übergeht. Da kann man nichts drehen, schaut aus wie bei einem Golf bzw. normalen VW. Es gibt noch einen weiteren Sensor der vor dem Luftfilterelement sitzt (ist mit einer Gummitülle (mit 993.Nummer) befestigt). Von beiden Sonsoren geht jeweils ein Kabel zu dem Stecker der am Kabelbaum des Fahrzeugs sitzt (der Stecker des neuen LMM schaut genau so aus wie der des Luftmengenmessers).


    Auf meiner Motronic ist die Nummer 911.618.124.01 zu lesen. Ich weiss auch nicht das Baujahr des Motors (am Gehäuse ist 07/92) eingestanzt, jedoch ist mein Luftmengenmesser aus Magnesium was auf eine frühere Herstellung schließen läst). Eventuell passen die Steuerung und der neuen LMM mit meiner Drosselklappe oder so ähnlich nicht zusammen? Wenn ich die Motronic leicht zurückbauen könnte würde ich das zum Testen mal tun, nur haben die beim Umbauen scheinbar ein Siegel draufgegeben und nicht dass es dann heisst ich hab was kapput gemacht.


    ich kann dir auch Fotos mailen wenn das helfen sollte?


    lg
    wolfgang

  • hab jetzt mit original 964. motronic getestet, jetzt nimmt er gas schlecht an (mit fvd motronic sofort abgestorben), jedoch zündaussetzer, schießen und flammen aus auspuff wenn motor hochdreht.


    Irgendwie scheint doch etwas anderes die ordnungsgemäße verbrennung zu stören.


    wer weiß weiter?


    lg
    wolfgang

  • Hallo,


    Ich nehme mal an das deine Motronic umprogrammiert wurde und eine Kabelbrücke eingelötet wurde (wie rapo73 schon geschrieben hat). Dein LMM benötigt 5V und der Standard Luftmengenmesser benötigt 12V (weiss ich aber auch nicht mehr so genau). Du musst auf jeden Fall 5 Volt an deinem LMM haben. Ich würde auch nicht weiter mit einer Standard Motronic rumprobieren, da du eventuell deinen LMM zu denn Engelchen beförderst (wegen der 12 Volt).


    Gruß :wink:

  • das mit dem ausprobieren des alten Luftmengenmessers mit der modifizierten Motronic hat mir der tuner gesagt, hab ich nicht gemacht!


    jetzt hab ich den luftmengenmesser am motor montiert nicht nur das kabel angesteckt und die motronic (unverändert original) und sofort sauberer leerlauf und sauberes hochdrehen, war vorher nicht möglich (sofort bei gasgeben abgestorben).


    scheinbar funktioniert der fvd HLM bei mir nicht!


    hätt ich mir das nur erspart!


    ich hätte den motor so wie er funktionierte wieder einbauen sollen und erst dann die tuning teile probieren sollen - kann ich nur jedem raten.


    lg
    wolfgang


    warum der HLM bei mir gar nicht funktioniert weiß ich nicht.

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...