Tachoreparatur 944-I

  • So ich löse jetzt mal aus dem Thema "hinterher ist man schlauer"
    das Parallelthema "Tachoreparatur" heraus und füge die bisherigen Postings hier vorweg wieder ein.
    - Das hat leider wegen der max. zulässigen Zeichenzahl von 10000 nicht geklappt. Wen's interessiert, der schaue bitte direkt in dem dortigen Thema.


    Aus der bisherigen Konversation fasse ich zusammen: Tachoreparatur
    in einem Fachbetrieb (Darmstadt) kostet für den 944-I und auch für den
    II-er 249,- €. Ein neuer Tacho dagegen kostet lt. PET nur moderate
    293,68 €, also nur 45 € mehr! Ich frage: lohnt sich da eine Reparatur im
    Fachbetrieb? Was könnte danach noch weiteres am mittlerweile 30 Jahre
    alten Tacho kaputt gehen?
    Ich meine zu diesem Reparaturpreis lohnt es
    sich nicht. Also bleibt nur die Selbstreparatur oder es kennt hier
    jemand eine deutlich günstigere Reparaturstelle, so dass sich so etwas doch
    noch lohnt.


    Alterativ würde sich dieser Selbstreparatur-Versuch
    aufdrängen, schon aus Neugierde und der Herausforderung wegen. Mein
    Tacho liegt zwischenzeitlich auf der Werkbank und harrt immer noch der
    Aufbördelung. Eine Affäre von nur 10 Minuten, wie Kava Rale schreibt!
    Ich selbst habe diese Blechdose mindestens schon ein Vielfaches dieser
    Zeit in meinen Händen drehend angesehen und krampfhaft nach einem
    Ansatzpunkt gesucht, wo das Ansetzen der "Brechstange" Erfolg
    versprechend sein könnte, ohne dass gleich die Dose oder noch schlimmer
    dieser absolut fest und bündig sitzende Zierring in Mitleidenschaft
    gezogen wird. Vergeblich!!!!!!!!!!!!!! Da ist nicht der geringste Spalt,
    in den man eine Nadel oder etwas noch feineres treiben könnte.
    Natürlich könnte ich das Ganze mit Gewalt aufbrechen - aber dann brauch
    ich's auch nicht mehr zu reparieren, dann ist es futsch und nur noch für
    den Schrotthändler!
    Hat jemand Bilder, wie der Tacho nach der Aufbördelung aussieht? Nur Mut, Ihr braucht Euch nicht zuschämen, ich ahne was! :])


    Ich bin wie immer auf Eure Reaktionen und hoffentlich guten Ratschläge gespannt, bis dahin

    Beste Grüße - reidiekl (mit Betonung auf der ersten Silbe :-))


    * Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh ... und es kam schlimmer! *
    * Alles wird am Ende gut - ist es noch nicht gut, ist es noch nicht das Ende! *

  • Ich hab letztes Jahr ca. 100€ gezahlt. Kilometerzähler funktionierte nicht mehr. Hab den Tacho noch auf 0 stellen lassen und der Metallring wurde lackiert.


    http://www.ka-ja-tacho.de/site.php

    www.transaxleworld.de

    Ersatzteile für Porsche 924/944/968


    "Transaxleworld formerly known as Onkelsebb"


    Porschefahren ist die vernünftigste Art, sein Geld aus dem Fenster zu werfen!

  • Hallo Leute, ich wollte jetzt keinen neuen Thread eröffnen.
    Ich habe meinen tacho ausgebaut (Modell 1)
    jetzt habe ich da hinten 2 kabeln entdeckt die nicht angeschloßen sind.
    Was ist das für ein Stecker?
    Welche funktion hat dieser?


    Und an der Beleuchtungsöffnung hatte ich auch nur 2 Lampen drin. Eine war mit einem Klebeband zu.
    Sind hier auch 3 Lampen verbaut gewesen?

  • Die Kabel sind fuer die Verbrauchsanzeigexim DZM, sofern vorhanden. Wenn das so ein schwarzes Klebeband war, wird das original gewesen sein.


    Gruß Mark

  • Hallo Bartagame,


    ist schon eine Weile her, seit ich meinen Tacho in Bearbeitung hatte. Die abgeklebte Öffnung ist normal und auch bei meinem (Mj. 82) von anfang an so gewesen. D.h. es sind zwei Beleuchtungsöffnungen vorhanden. Wo der Anschluß des Steckers erfolgt müßte doch am offenen A-Brett selbsterklärend sein - kann mich nicht mehr so genau erinnern, wird aber wohl auf eines der Nachbarinstrumente aufgesteckt.
    Ist Dein Tacho noch funkktionstüchtig? Hatte meinen letztlich für unschlagbare ca 35 € reparieren lassen. Wenn Bedarf besteht einfach melden, ich suche dann die Adresse raus.


    Edit: OwnageOwner war schneller - richtig für Verbrauchsanzeige im DZM, ist bei mir vorhanden.

    Beste Grüße - reidiekl (mit Betonung auf der ersten Silbe :-))


    * Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh ... und es kam schlimmer! *
    * Alles wird am Ende gut - ist es noch nicht gut, ist es noch nicht das Ende! *

  • ja meiner hat eine Verbrauchsanzeige im Drehzahlmesser.
    Ich habe den Tacho ausgebaut weil die Kunststoffscheibe vorne eingerißen war.
    Im Zuge dessen will ich gerade den tacho auf Null stellen.


    Ja es war ein schwarzes Klebeband dran

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfließen!
    986 Boxster 2,5 Mod.1 BJ.97
    944 2,5 Mod.1 BJ.85

  • ja meiner hat eine Verbrauchsanzeige im Drehzahlmesser.

    dann weißt Du jetzt wo das Kabel anzuschließen ist.

    Im Zuge dessen will ich gerade den tacho auf Null stellen.


    wofür ist das gut? Dazu muß diese Konservendose vorne am Zierring aufgebördelt werden, das rückseitige Losschrauben führt nur dazu, dass die Tachoeinheit in der Blechdose lose rumwackelt. Der Zierring soll je nach Quelle mittlerweile 16 € kosten. Ich wollte seinerzeit partout auch alles selbst machen. Bin noch heute froh, dass ich es habe machen lassen und keinen aufgeschnittenen oder verdellerten Zierring auf dem Instrument habe.

    Beste Grüße - reidiekl (mit Betonung auf der ersten Silbe :-))


    * Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen. Ich lächelte und war froh ... und es kam schlimmer! *
    * Alles wird am Ende gut - ist es noch nicht gut, ist es noch nicht das Ende! *

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...