Rost an Radbolzen und Bremssattel

  • Ich habe da mal eine Frage an unsere Spezialisten:
    Darf ein Rad nach 3 Jahren so aussehen?


    Verrostete Radbolzen und rostige Schrauben an den Bremssätteln!
    Laut PZ ist dieses Problem beim 997 bekannt und wurde für den 991 behoben.
    Wer hat ähnliche Probleme und was kann man dagegen tun?


    Grüße
    JOachim

  • Meine Radbolzen sahen leider gleich aus :(



    Lösung: Mit Drahtbürste entrosten, zwei Schichten Zinnspray und zwei Schichten silberner Lack. Sehen besser aus als neu :)

    Quidquid agis, prudenter agas et respice finem.

  • Hatte das Problem bei meinem 987 mit den Radbolzen auch, wurden aber ohne Probleme vom PZ im Rahmen der Garantie getauscht. Erst wurde mir auch erklärt das muss so sein, damit die Bremsen Bedingungen wie auf der Rennstrecke aushalten. :lol:

    Porsche Boxster 987 2.9 FL 2012-2016
    Porsche Cayenne 958 D 2016-2019

    Porsche Carrera 991 C2 2019-

  • Einfach Kunststoffkappen aus dem Zubehörhandel drüberstülpen ; Problem gelöst .


    Gruß, Rolf

  • Hallo JO 987!


    der Rost ist auch an meinem Cayenne (958, BJ 2010) und 911 Carrera 4 (997-2, BJ 2010) zumindest im Bereich der Bremssättel. Das hat überhaupt nix mit dem Typ zu tun, sondern damit, dass die Verbindungsschrauben der Bremssattelhälften bei den "Standard"-Modellen (schwarze Bremssättel) nur unzureichend gegen Korrosion geschützt sind. Bei den S-Modellen sind diese Schrauben - genau wie der Rest der Sättel - rot lackiert und somit besser geschützt.


    Chemische Belastungen durch Felgenreiniger und/oder der Wintereinsatz mit Salzeintrag geben dann den Teilen den Rest. Das Ergebnis ist Rost ohne Ende!


    Die Radschrauben gibt es im Tequipmentbereich nun seit einiger Zeit in schwarz. Die könnten etwas wiederstandsfähiger sein. Die Schrauben der Bremssättel gibt es NICHT als Ersatzteile. Da darf noch nicht mal das PZ Hand anlegen (!). Hier bleibt nur vorsichtige Befreiung von Rost und anschließendes Lackieren mit (silbernem) 2-Komponenten-Bremssattellack, der Temperaturen bis 300 Grad schadlos wegsteckt. Das dürfte die nachhaltigste Lösung sein.


    Hab ich bei beiden Porsches gemacht ...


    Tschau,
    Thomas

  • Das ist typischer Oberflächenrost, verursacht durch stark entfettende Reinigungsmittel ohne dieses mit Wasser ausreichend klar zu spühlen. Die Autowäsche auf den Hof gemacht und ab in die Garage.... Mein Tip: Mit WD40 einsprühen, abbürsten, einfetten und Spass haben.

  • Das ist typischer Oberflächenrost, verursacht durch stark entfettende Reinigungsmittel ohne dieses mit Wasser ausreichend klar zu spühlen.


    :thumb: Genaus so ist es! :old: Viele vergessen, nach Felgenreiniger und Co. viel Wasser zu nutzen. Ich hatte bei meinem früheren 996 niemals Probleme, obwohl ich auch oft die Felgen, wie Bremssättel... wusch.
    Bei meinem jetzigen brauche ich auf Bremsstaub gar nicht mehr zu reagieren, denn er entsteht einfach nicht, oder so wenig, dass man die Felgen, Bremsen usw. nicht mal monatlich putzen bräuchte und sehen immer gut aus (PCCB ]:-) ). Normaler Dreck oder andere Verunreinigungen durch unsaubere Straßen müssen ja nicht mit starken Reinigern behandelt werden; da reicht gut Einschäumen und eben.... mit vieeel Wasser abspülen! :old:

    Grüße
    Andreas


    Unterwegs auf den schönsten Teststrecken, z.B. Der Nord(Schwarzwald)Schleife :drive:

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...