Vorstellung / Lack-Problem

  • Moin,


    mein erstes Posting hier im Forum wird gleich ein Hilferuf ;-)


    Zuerst kurz ein paar Daten zu meiner Historie, um mein Anliegen zu erklaeren: mein letztes Auro war ein Mercedes, mit dem ich soweit auch sehr zufrieden war, vor allem was Service und Kulanz des Autohauses anging. Wahrscheinlich wuerde ich immer noch Mercedes fahren, wenn nicht dank eines Arbeitgeber- und Wohnsitzwechsels ein Porsche ploetzlich erschwinglich wurde :thumb: Also habe ich letztes Jahr einen Cayenne S mit allem was Spass macht (PDCC, Burmester, Panorama,...) bestellt. Vor 4 Monaten konnte ich meinen Wagen endlich uebernehen und bis Sonntag war ich auch vollkommen gluecklich :love:


    Leider habe ich am Sonntag nach der Autowaesche (wie immer Handwaesche dank Lackversiegelung) eine etwa Fingernagelgrosse Stelle am linken Kotfluegel gesehen, wo der Lack (Klarlack und Farbschicht) einfach abgeplatzt ist. Es sind weder Dellen noch Kratzer ersichtlich ?:-( , so dass ich als Laie von einem Lackfehler ausging. Leider sieht dies das PZ deutlich anders ~:-| Laut deren Aussage ist der Schaden durch Fremdeinwirkung (Tuere, Uhr,...) entstanden und folglich bleibe ich auf den gesamten Kosten von ca. 3000 Euro sitzen...


    Ich habe mal mit meinem Handy ein Bild von der Stelle gemacht: https://dl.dropbox.com/u/30895125/2012-10-09%2016.38.06.jpg Es ist leider nur ein Notschuss bei Nacht. Bei der naechsten Gelegenheit werde ich noch ein Vernuenftiges Bild mit meiner Kamera machen.


    Nun zu meiner eigentlichen Frage: kann ein solcher Schaden, bei dem man absolut keine Delle oder Kratzer sieht durch Fremdeinwirkung entstanden sein oder deutet es eher auf einen Material- bzw. Verarbeitungsfelhler hin? Wie sollte ich am besten vorgehen?




    Viele Gruesse aus dem sonnigen Dubai


    Jochen

  • moin ,


    das sieht def. nach Fremdeinwirkung aus.....


    ich würde mal den Lackstift versuchen, ansonsten einen guten Aufbereiter,der alle Tricks und kniffe kennt.....eine Komplettlackierung halte ich nicht nur aufgrund des Preises für unnötig, denn dieselbe Farbe kriegen die nie mehr hin....bei den heutigen Lacken schwierig, wie ich auch gerade bei der Frontteillackierung meines Boxsters erfahren musste....ist ebenfalls sealgrau, aber sieht trotzdem anders aus...:-(


    Gruß in die Sonne!

    ciao sunny



    ....der mit dem sealgrauen Boxsti fährt.....und dem schwarzen 958-Diesel Cayenne ;-)

  • Hi :wink:


    Sieht für mich auch ( leider) nach mechanischer Einwirkung von aussen ( Fremdeinwirkung) aus. ~:-|


    Lackmängel zeigen sich meist in Klarlack Ablösung oder " flächigem" abblättern von Lack.


    Würde das von einem Smartrepair versuchen lassen.


    Gruss


    Micha

    Es gibt zwei Tragödien im Leben. Die eine: Das dir ein Herzenswunsch nicht erfüllt wird. Die andere: Das er es wird.
    (George Bernhard Shaw)

  • Hi,


    vielen Dank fuer euren Input :thumb: .


    Ich bin vorhin noch beim Lackierer des PZ vorbei, der gemeint hat, dass der Schaden fuer vernuenftige smart repair zu klein sei ?:-( . Er kam dann mit einem Pinsel und etwas Lack an und hat den Lack einfach ueber die schadhafte Stelle gepinselt, ohne die Stelle vorher zu reinigen, oder sonst zu bearbeiten :eek: ... Damit war es dann fuer ihn auch schon erledigt; es wurde nichts mehr glatt geschliffen oder mit Klarlack versiegelt. Wenn ich mit dem Finger drueber fahre fuehlt es sich wie eine Raufahsertapete an und schoen aussehen tuts leider auch nicht ~:-| .


    Wenn ich das Auto mal fuer ein paar Wochen entbehren kann, werde ich wohl oder uebel den ganzen Kotfluegel neu Lackieren lassen muessen :still:




    Viele Gruesse


    Jochen

  • Hi,


    ja, das sieht nach Fremdeinwirkung aus.


    Ich würde aber in der Tat zu einem guten Autolackierer gehen und mir da Ratschläge/Angebote einholen, was da am besten zu machen ist.


    Ich wünsche dir trotzdem weiterhin viel Spaß mit deinem Dicken.


    Grüßle aus BW :wink:


    Ralph

  • Die Lackstiftreparatur mal 6 Wochen durchhärten lassen und dann mit professioneller Politur auspolieren... lassen! - Nicht, dass dann gar kein Lack mehr drauf ist :D

  • Hallo fischli!


    Es ist doch immer wieder interessant, welch diletantische (Lackstift) oder extrem überzogene (Volllackierung) Vorstellungen bei den vermeintlichen "Profis" in den Werkstätten vorherrschen ...


    Solch kleine Schäden werden von jedem fähigen Smart-Repairer einfach mit Lack "ausgelegt" und dann durch Polieren faktisch unsichtbar gemacht. Genau das hab ich schon mehrfach an meinen Porsches zelebriert. Man sieht selbst bei Schwarz-Metallic gar nix mehr danach. Kostet max. 30 - 50 Euro ...


    Ist der Schaden größer, ist Smart-Repair die Wahl der Dinge. Ein Volllackierung bieten PZs häufig an, weil die einfach kein Smart-Repair können (oder wollen).


    Tschau,
    Thomas

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...