Streifenfreie Trocknung vom Autolack !?

  • Hallo,


    ich wollte mal Eure Erfahrungen und Mittelchen bzgl. der streifenfreien Trocknung von primär dunklen Fahrzeuglacken erfragen.
    Habe mir mal ein Trockentuch von Sonax gekauft (http://profi.sonax.de/Professi…NAX-MicrofaserTrockenTuch), aber bin mit dem Ergebnis nicht wirklich zufrieden. Es trocknet einfach nicht streifenfrei und hinterlässt immer Wasserstreifen, die dann mittels Detailer oder Polish&Wax entfernt werden müssen. Für mich ein nerviger zusätzlicher Zeitaufwand, den ich gerne vermeiden möchte.


    Auf der Swizöl Seite gibt es ein Trockentuch (http://www.swizol.de/merchant.…140&Category_Code=ZUBEHOR), womit Lacke streifenfrei getrocknet werden können, hat damit jemand Erfahrung?


    Es geht mir besonders um eine gute Trocknung bei dunklen Lacken, bei silber wäre es mir (fast) egal ;)



    Gruß


    Basti

  • Hallo Basti


    Ich trockne meinen basalt mét. schwarzen 991er immer mit dem "Waffeltuch" von Swizöl und das Ergebnis ist perfekt. Wichtig: immer nach dem Gebrauch waschen, damit kein Sand oder Sonstiges zurückbleibt und dir den Wagen beim nächsten Abtrocknen versaut. Dieser Aufwand lohnt sich und hat bei meinen diesjährigen ca. 25 Reinigungen dazu geführt, dass fast gar keine Mikrokratzer festzustellen sind (Laufleistung knapp 9'000 km). (;


    Gruss und viel Spass :thumb:


    Tom

    2012 Porsche Carrera S C2
    2012 BMW X1 118d
    2015 Audi S4

  • Hallo,


    meine Empfehlung ist dieses Tuch. Ich habe bisher ca. 15 Trockentücher verschiedener Hersteller getestet. Dabei konnte ich kein Tuch finden, dass so gut war.


    Thema Ledertücher zum trocknen:


    Wenn, dann sollte es auf keinen Fall ein Tuch vom Discounter oder aus dem Drogeriemarkt sein. Einmal unabhängig davon, dass es sich meist nicht wirklich um ein richtiges Ledertuch handelt, sind diese "Lappen" mit das schlimmste, was man dem Lack antun kann. Auf silbernen Lacken nimmt es nur den Glanz durch die erzielten Swirls. Aber auf dunklen Lacken sieht man bereits nach der ersten Wäsche böse Defekte.


    Ein richtiges Autoledertuch bekommt man z.B. hier


    Wichtig ist dabei immer, dass das Tuch regelmäßig - und das heißt wirklich regelmäßig gepflegt wird. Wenn das Leder einmal richtig ausgetrocknet ist, kann man das Tuch leider nur noch wegschmeißen. Kurzum - solche Tücher sind einfach nicht mehr zeitgemäß. Ähnlich wie beim polieren auf Nitrolacken früher Polierwolle kein Problem war. Heute hingegen absolut die schlechteste Lösung. Dies ist aber ein anderes Thema.

    Perfekt aufbereitet? Da geht noch was...

  • Damit geht's am schnellsten...


    http://www.ebay.de/itm/Yachtic…m256c3fcea2#ht_2008wt_962



    Ich nehme übrigens keine Microfasertücher mehr, die sind teilweise so aggressiv zum Lack und zur Wachsschicht, kein Wunder sollen sie doch auch hartnäckigen Schmutz entfernen. Ich schwöre auf ein sauberes, weiches Handtuch nachdem Abspülen mit obigem Wasser und dem Abziehen mit dem Blade. (Trocknet ihr euer Gesicht auch mit dem Microfaser?) Ein Fensterleder verbietet sich leider bei naturwachsen auf dem Auto, die Weichmacher im Leder lösen auch die Wachsschicht schnell wieder ab.

    Mit freundlicher Lichthupe


    Bernhard

  • Ich denke, ein richtiges Microfasertrockentuch hast Du noch nicht in der Hand gehabt, oder?


    Bitte nicht böse auffassen, aber


    1) sicherlich soll ein Trockentuch kein hartnäckigen Schmutz entfernen. Das wäre ja schrecklich. Den Dreck solltest Du wenn es perfekt werden soll bei einer Handwäsche so mild wie möglich entfernen. Dazu weichst du zunächst den Dreck mit einer Shampoo / Schaummischung ein, dann sprühst Du nach der Einwirkungszeit alles ab. Nun folgt eine Zwei-Eimerwäsche. Nach der Wäsche wird der Wagen entsprechend abgespült und anschliessen der saubere Wagen getrocknet. Ein Tip noch - von oben nach unten waschen ist natürlich Grundvorraussetzung.


    2) Einen Blade (Du meinst mit Sicherheit einen Waterblade?) zu benutzten - nun, ich sag mal so: Wenn ich danach eh ein Auto aufbereite, dann kann man das machen. Aber spurenfrei ist dies eigentlich nie möglich.


    3) Fensterleder (ist ja bekanntlich meistens nie ein Leder) - da gebe ich Dir recht. Das gehört ja definitiv nicht auf den Autolack


    PS Microfaser ist bekanntlich kein geschützter Begriff. Somit schimpfen sich damit Produkte, die wirklich wie ein Reibeisen wirken. Gilt im übrigen auch für solche Begriffe wie "Nano". Damit werden die Nutzer auch immer gerne hinter das Licht geführt ;)

    Perfekt aufbereitet? Da geht noch was...

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...