Wasser im Fußraum - Woher?

  • Hallo Leute,


    ich habe heute die Fußmatten von meinem Porsche rausgenommen und saubergemacht. Dabei ist mir aufgefallen, dass sich der Teppich auf der Fahrerseite vorne etwas feucht anfühlt. Um sicherzugehen habe ich dann den Teppich raus und mal drunter geschaut. Komplett nass, die ganze Dämmung am Boden. Also erstmal Dämmung raus, und etwas Höhlenforschung betrieben. Konnte nichts weiter entdecken, alle Stopfen sind drin vorne.


    Was ich ausschließen kann ist, dass das Wasser vom Targadach kommt. Das ist Dicht. Weiter sind die Abläufe an Batterie und Sicherungskasten frei.


    Es ist nur auf der Fahrerseite nass. Die Beifahrerseite ist trocken. Eins ist mir noch aufgefallen, das Bremspedal ist da wo es aus der Spritzwand kommt stark verrostet (Ersatz habe ich schon liegen). Könnte vielleicht da eine undichte Stelle sein?


    Weitere Ideen habe ich im Moment nicht. Möglichkeiten die mir aber noch einfallen würden wären:
    - Frontscheibe undicht
    - Sicherungskasten undicht, falls das möglich ist
    - Wassereinbruch durch die Lüftung, habe hier mal was von gelesen
    - Können die Gummistopfen undicht sein, obwohl sie fest drinnen sitzen? Müssen die eingeklebt werden?


    Bin in der letzten Zeit nicht im regen gefahren, habe das Auto allerdings zweimal gewaschen. Um Gewissheit zu haben, habe ich jetzt erst mal alles mit Zeitungspapier ausgelegt und werden morgen einen weiteren Waschgang veranstalten. :D


    Vielleicht habt ihr ja noch weitere Ideen. Besonders wie ich prüfen kann ob das Wasser aus der Lüftung (keine Klima) kommt. Weil gesehen habe ich nichts, bis auf den Boden war alles trocken.


    Gruß :drive:

  • Es gibt zwei Dichtung im Bereich des Bremspedals und Bremskraftverstärker, wenn du das Pedal erneuerst kannst du die ja mitmachen. Ich vermute es ist aber eher etwas anderes. Kannst du mal prüfen, ob der Kupplungsgeberzylinder noch dicht ist? Wenn der undicht wird kann aggressive Bremsflüssigkeit austreten und am Geber Fochfraß verursachen. Dort kann dann dann Wasser eintreten. Abläufe im Motorraum sind alle frei (es gibt links einen sehr versteckten)?

  • Und auch kontrolliert, ob die Ablaufschläuche oben am Dach wirklich gut auf dem Ablaufstöpsel sitzen? Dazu muss die Verkleidung an der A-Säule weg.

    Seit dem ich einen 968er habe, weiß ich, was an einem Auto alles kaputt gehen kann.
    "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen."
    (Walter Röhrl)

  • Hab heute noch mal geschaut. Also die Schläuche am Targadach sind alle dran. Daher kann es also nicht kommen.


    notyboy
    Welchen sehr versteckten Ablauf im Motorraum meinst du? Ich kenne nur den Ablauf im Batteriekasten und den beim Sicherungskasten.


    Was mir gerade noch einfällt wäre der Schlauch am Mitteltunnel, der von der Heizung. Aber da müsste ich zum überprüfen ja die Teppiche und die Mittelkonsole rausbauen.


    Das mit dem Geberzylinder ist schon ne gute Idee. Der ist seit einiger Zeit schon undicht und soll nächste Saison gewechselt werden. Vielleicht kommt das Wasser daher. Meine Zeitungsaktion hat noch nichts gebracht trotz Monsunregen mit dem Gartenschlauch. Daher meine Idee nun, dass das Wasser nur während der Fahrt eintritt.


    Gruß
    Jacko

  • Ja, den Sicherungskastenablauf meinte ich. Kühlflüssigkeit schmeck süß und hat oft fluoreszierende Zusätze, kannst ja mal eine Probe der Durchnässung kosten um das auszuschließen (oder mit UV ableuchten).

  • bei mir war es eine kleine Durchrostung vorne am Schwelleranfang Fahrerseite.


    es drang immer wieder etwas Wasser während der Fahrt in den Schweller und von
    dort unter den Teppich im Fußraum.


    die Ablaufstopfen hab ich mit Karosseriedichtmasse eingeklebt.

  • notyboy


    Kühlflüssigkeit hab ich jetzt erst mal ausgeschlossen, da ich keinen Verlust habe. Wäre natürlich möglich, aber wie gesagt, es fehlt nichts. An der Dämmung, die ja das ganze Wasser aufgenommen hat, wollte ich jetzt allerdings auch nicht lecken. :D


    hejo
    Hab bei mir mal in die Schweller geschaut, da scheint schon mal Wasser drin gestanden zu haben. Ist dies normal? Die Spuren, allerdings kein Rost, waren deutlich zu sehen. Kann ich das irgendwie abstellen? Hab die Schweller vorne erst mal ordentlich mit Fluid Film versehen, man kann ja nie wissen wann der Rost mal vorbeischaut. :])


    Die Kotflügel wollte ich auch mal abnehmen und drunter schauen, wenn ich mal Zeit dafür finde. Habe die bei einem Schlachtfahrzeug mal ausgebaut und das war eine verdammt lange und anstrengende Geschichte. Die waren wohl für die Ewigkeit eingeklebt. Hinterher muss ich ja meine dann auch wieder einkleben?


    Gruß
    Jacko

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...