Startschwierigkeiten beim Porsche 356 B

  • Ich habe bei meinem Porsche 356 B (6-Volt) in kaltem Zustand erhebliche Startschwierigkeiten. Bei kaltem Motor hat der Anlasser immer Probleme mit dem Durchdrehen des Motors, sobald die Maschine ein bischen Temperatur hat sind, diese Probleme nicht mehr da. Ich habe es schon mit einem überholten Anlasser und neuer Getriebebuchse, sowie einem neuen Hochleistungsanlasser probiert. Die Batterie ist neu, Kabel und Anschlüsse wurden im Zuge einer Restauration sowieso erneuert, auch ein neues Zündanlasschloß brachte keinen Erfolg. Hat jemand einen Rat? Auf 12-Volt möchte ich aber nicht umrüsten.

  • Hallo!


    Startschwierigkeiten bei orig. 6 V Anlage sind nicht ungewöhnlich, liegen aber regelmäßig daran, dass der Motor nicht spontan anspringt. Wenn ich Dich richtig verstehe, dreht bei Dir aber schon der Anlasser nicht oder nicht richtig durch. Das ist auch bei einer 6V Anlage nicht der Normalfall. Dreht der Anlasser bei warmem Motor normal schnell durch? Spurt er richtig ein und dreht den Motor ohne auffällige Geräusche?


    Die üblichen Verdächtigen hast Du ja offenbar schon im Blick gehabt. Der Anlasser selbst scheint ja auch nicht das Problem zu sein, denn der Hochleistungsanlasser müsste sogar leistungsgesteigerte Motoren mit höherer Verdichtung problemlos schaffen. Wenn Batterie, Zündschloß und Zuleitungskabel tatsächlich i.O., fällt mir eigentlich nur noch eine schlechte Masseverbindung ein. Ich würde das Massekabel Getriebe/Karosserie prüfen oder den Anlasser mal mit einer externen Batterie unter Umgehung von Zündschloss usw. ansteuern.


    Gruß Ingo

  • Hallo,
    Zündschloss wäre auch eine meiner Ideen gewesen, vor allem wenn
    masse ok und sogar die Buchse schon getauscht wurde, aber ist ja
    schon getauscht.
    Ich fahre seit 10 Jahren mit 6 V und wenn die Batterie ok ist dann
    geht das starten echt gut. Eine ältere gut geladene Batterie reicht
    mir nicht - ich brauche alle 3 Jahre einfach eine neue.



    Ein paar Ideen zum Nachdenken:
    ZZP etc kannst du ja eigentlich assschliessen weil wenn warm alles gut?
    Wie lange ist die Standzeit sind die vergaser leer, oder laufen in die Zylinder ab?
    Ist die Batterie wirklich gut und kommt ales am Anlasser an?
    Wieviele Ah hat die batterie?
    Leiert der Anlasser und springt nicht an oder dreht er gar nicht richtig durch (dann fehlt saft)?
    Nimm mal alles zwischen Batterie und Anlasser raus, 2 fette Kabel und dann testen.
    Oder Du kannst den motor von Hand 10x vordrehen vor dem Anlassen und sicherstellen dass die vergaser gefüllt sind und dann zünden.
    Was passiert wenn du mal an einem Berg parkst und anrollen lässt oder schiebst.


    Alles nur "Ideen" um Dein Thema ggf. weiter eingrenzen zu können ...?


    Gruss - Marc

  • Hallo,


    mein Super90 hatte selbige Mucken und konnte dies verbessern indem ich ein zusätzliches Relais eingebaut habe.
    Auch bei meinen Fahrzeug wurde alles überholt, neue Buchse, Anlasser überholt, Kabelbaum neu, Masseanschluss unsw. dennoch hatte der Anlasser seine Mühe den Motor mit Schwung durch zu drehen. Der Umstand bei längerer Standzeit von einigen Wochen zu orgeln blieb, ansonsten springt er ohne nennenswerten Probleme an.
    Ursprünglich war mein Ziel das Ablend- sowie Fernlicht zu verbessern und nach erfolgreicher Recherche erfuhr ich von der Möglichkeit noch ein Relais an den Anlasser zu montieren. Dies soll den Schaltstrom auf das Zündschloss auf 0,5A begrenzen sowie die volle Batterieleistung an Anlasser gewährleisten. Letztendlich konnte ich mit beiden Maßnahmen eine wesentliche Verbesserung erzielen und kann beides nur empfehlen.
    Zu kaufen gibt es dies jeweils als KIT bei Joe Leoni in USA, Fachleute können dies sicherlich in Eigenregie erstellen.


    Wolfgang

  • Hallo!


    das oben beschriebene Starthilfsrelais hatte ich damals auch in meinen 6V Käfern montiert. Hier die Beschreibung, wie man das Relais zwischenschaltet, sodaß der Anlasser unter Umgehung des Zündschlosses direkt mit Strom versorgt wird. Dazu braucht man ein
    Arbeitsstromrelais (aus dem Autozubehörladen).


    Vom Anlasser gehen 3 Kabel weg:
    1) zur Batterie
    2) an Masse
    3) zum Zündschloß


    Das Kabel zur Batterie und das Kabel an Masse bleiben so wie sie sind.
    Das Kabel zum Zündschloß wird unterbrochen und auf 87 gesteckt.
    Das andere Ende des Kabels vom Zündschloß kommt auf 86.
    Jetzt sind noch 2 Steckplätze auf dem Relais frei, die wie folgt belegt werden:
    85 auf Masse und 30 auf den Pluspol der Batterie.


    Alles natürlich ohne Gewähr!


    Gruß Ingo

  • Das Kabel zum Zündschloß wird unterbrochen und auf 87 gesteckt.
    Das andere Ende des Kabels vom Zündschloß kommt auf 86.
    Jetzt sind noch 2 Steckplätze auf dem Relais frei, die wie folgt belegt werden:
    85 auf Masse und 30 auf den Pluspol der Batterie.


    Alles natürlich ohne Gewähr!


    JEPP, alles richtig ! ....es sei denn, es ist ein Relais mit Wechselkontakt. Dann ist noch ein 5. Kontakt drauf !
    85/86 = Relaisspule (Steuerstrom)
    30/87 = Relais(last)kontakt (Arbeitsstrom)


    Wie ist die genaue Bezeichnung dieses Relais´s und wo kann man es in Deutschland beziehen ??


    Gruß
    Michael

    - 914/6 1972 -grün-metallic-
    - 912 1965 -rot-
    - 944 Turbo Cabrio 1991 -zylamrot-metallic-
    - Schwertzugvogel 1972 -schwarz-blau-
    - Fender Stratocaster 1979 -weiß-schwarz-

  • Mit einer stärkeren Batterie habe ich Abhilfe geschaffen, vielen Dank für die tollen Tips. Auch das Starthilfsrelais habe ich eingebaut! Gruss Marcus :thumb::thumb::thumb::thumb::thumb::thumb::thumb::thumb::thumb:

  • Jetzt mitmachen!

    Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!


    • Registrierte Mitglieder genießen die folgenden Vorteile:
    • ✔ kostenlose Mitgliedschaft
    • ✔ weniger Werbung
    • ✔ direkter Austausch mit Gleichgesinnten
    • ✔ neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • ✔ Nutzung des PFF-Marktplatzes
    • ✔ schnelle Hilfe bei Problemen
    • ✔ Bilder hochladen und Umfragen nutzen
    • ✔ und vieles mehr...